Käsespätzle für etwa 30 Personen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde mir bei der Menge überlegen, die Spätzle im Ofen statt in der Pfanne zu machen.

Dann könntest Du sie nach dem Kochen direkt in Formen schichten, wobei Du immer Spätzle, ger. Käse, Spätzle, ger. Käse einschichtest. Einziges Problem ist, dass Du u.U. oben eine leichte Kruste bekommst.

Dann dürfte auch das kleben nicht so problematisch sein, da ja auch das Fett des Käses beim schmelzen die Spätzle wieder "trennt".

Du kannst so 300g pro Person an Spätzel rechnen. Das sollte gut passen. Ich würde die Spätzle aber nicht in Öl sondern in zerlassener Butter schwenken und einen kleine Schuss Mineralwasser mit Kohlensäure dazugeben. Schmeckt besser und die Spätzle werden schön zart!!!


Budgetsports24  13.01.2010, 00:32

das mineralwasser aber in n teig und net zum anschwenken sonst bringts nix :-)butter schmeckt wirklich besser. vor allem bei käsespätzle

0

den Nudelpeter in Spaichingen anrufen


Siam1  11.01.2010, 10:09

Die Spätzle werden nicht vorgekocht. Sie schwimmen an die Oberfläche, wenn sie gar sind. Portionsweise gibt man sie in den Topf und schöpft sie mit einer Siebkelle heraus und wenn Du möchtest kannst Du anschliessend etwas Öl dazugeben. Wenn Du den Teig machst, dann muss er Blasen werfen, und Du musst halt im heissen Wasser etwas rühren. Kann das sein, dass dein Teig von der Konsistenz nicht fest genug ist?

0
schmecki 
Fragesteller
 11.01.2010, 10:12
@Siam1

sorry,hab mich unklar ausgedrückt.Mit selbstgemachtem Spätzleteig hab ich keine Probleme.Nur für 30 Personen wollt ich mir das nicht geben.Red von den Spätzle in Beuteln.Grins

0