Jemand hat Briefwahl gemacht und stirbt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Briefwahl ist anonym, also erfährt niemand den Namen des Wählers! Die Stimme wir wie jede Stimme gezählt!

Theoretisch wäre es möglich, solche Stimmen auszusondern, da sich im äußeren Umschlag der Wahlschein (nicht: Stimmzettel) befindet und dieser den Namen des Wählers, sowie Anschrift und Geburtsdatum enthält. Es ist aber rechtlich nicht vorgesehen und wäre auch kaum praktikabel.

3

In einem solchen Fall zählt die Stimme trotzdem. Es wäre ein unvertretbar hoher Aufwand, diese Stimmen auszusondern. Daher ist das rechtlich auch nicht vorgesehen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Sie werden gezählt. Wer soll sowas überprüfen???

Was möchtest Du wissen?