.java datei in .class Datei umwandeln

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So wie ich das unten rauslese willst du Code später (nach dem Kompilieren; ggf. auch nach dem Ausliefern) hinzufügen. Sowas wie Plugins oder dynamisch geladene Bibliotheken also.

Die übliche Vorgehensweise (bei Java) ist es in so einem Fall, ein Interface (oder mehrere) zu definieren, und in deinem Code nur das Interface zu referenzieren. Die später hinzukommenden Klassen implementieren das Interface.

Eine konkrete Instanz der neuen Klassen kriegst du zur Laufzeit, z.B. über Class.forName("klassenname").newInstance(). Somit ist der Compiler zufrieden, es scheppert aber ggf. zur Laufzeit, falls die Klassen nicht im Classpath liegen!

Eine Nummer größer, falls du sowas öfter brauchst, wäre das Spring-Framework.

Arbeitest Du mit Eclipse? Ich kann gerade selbst nicht nachgucken, aber ich bin mir recht sicher, dass man das dort über File > Properties ändern kann.

mmhhh 26.08.2012, 12:54

ich schau mal

0
mmhhh 26.08.2012, 13:03
@mmhhh

ich find nichts sinvolles

0

Was möchtest Du wissen?