James Bond Skyfall FRAGE

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Anion der Blausäure heißt Cyanid und ist hochgiftig. Mit dem Kaliumsalz (Kaliumcyanid, "Cyankali") haben sich einige Nazigrößen vor der Hinrichtung 1945 selber umgebracht. Sie hatten es für diesen Zweck z.T. in ihren Zähnen in Kapseln versteckt.

Die korrespondierende Säure des Ions ist die Blausäure, komplizierter ausgedrückt das Hydrogencyanid. Sie entsteht zum gewissen Teil, wenn Cyanide mit Wasser in Berührung kommen und ist genau genommen das eigentlich Giftige.

Danke für's Sternchen :-)

0

Was ist Hydrogencyanid genau

Cyanwasserstoff, auch Blausäure genannt.

und warum hat Raoul Silva (der Bösewicht), als er von der Vergangenheit erzählt hat, es in seinem Zahn gehabt

Geht nicht. Ein wissenschaftlicher Flehrer im Flim. ;)

und es dann zerkaut oder runtergeschluckt?

Dies sollte Kaliumcyanid gewesen sein, ein Stoff, welcher schon mit dem Kohlenstoffdioxid aus der Luft Blausäure freisetzt, erst recht aber mit der im Magen vorhandenen Salzsäure.

Hydrogencyanid ist Zyanwasserstoff bzw. Blausäure und hochgiftig.

Eigentlich wurde die Funktion schon erklärt, aber nichts genaueres: Der Bösewicht hatte das Gift in einem künstlichen Zahn versteckt. Bei dessen gefangennahme hat er den Zahn verbissen. So konnte das Gift austreten.

Alles Kintopp - wenn schon, dann wurde KCN im hohlen Zahn benutzt, da HCN einen Sdp. von 26° C hat!