Ist Zeit gleich Energie?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast deine Theorie auf einem enormen Maß von "Halbwissen" aufgebaut. Fast jeder deiner Sätze und deiner Annahmen enthält fehler.

Das wichtigste am Anfang. Befass dich mal bitte mit der Unschärfe Realtion. Die besagt nicht nur, dass nicht Impuls und Ort nicht gleichzeitig beliebig genau bestimmt werden können, sondern auch, dass Energie und Zeit gleichzeitig nicht beliebig genau bestimmt werden können.

Schon alleine das reicht vollkommen aus um deine Theorie zu "zerstören"

Das weitere ist, du behauptest die Energie sei unendlich und damit die Zeit auch. In welchem Universum bitte ist die Energie denn "unendlich" in unserem ganz sicher nicht.

Die 3te Sache ist du gehst hier von simpler Newtonschen Mechanik aus. Dabei unterschlägst du einfach mal so die letzten 80 Jahre, in der nämlich die Quantentheorie entstanden ist. Und wenn du dich etwas mit Quantenmechanik beschäftigst solltest du schnell einsehen, dass man die Zukunft nicht berechnen kann. Was man berechnen kann ist wie WAHRSCHEINLICH tritt eine berechnete Zukunft ein.

Dann zu deiner Zeit und Energielosigkeit: Unser universum besteht aus Masse die in energie umgewandelt werden kann. die Ruhemasse ist eine unter Lorenztransformation invariante Größe, d.h. sie ist IN ALLEN Intertialsystem gleich, also kannst du kein System finden indem unser Universum "Energielos" ist.

Deine Theorie hat leider schon bei den einfachsten Überlegungen solche großen Fehler, dass du dir deinen Text oben hättest sparen können.

Das hätte dir auf alle Fälle viel Energie und auch Zeit erspart ;)

Einstein konnte nicht Rechnen deshalb brauchte er Mathematiker. Die Energie ist hier die Konstante, wobei sie gleichzeitig die Unbekannte ist in dieser Gleichung. Lichtgeschwindigkeit ist die genauste, exakteste "Grösse" die phisikalisch nachweisbar ist. Es ist die Zeit in der Geschwindigkeit die hier den Bezug zur Konstanten macht. Die Zeit ist somit auch Teil der unbekannten Konstante. (ja Zeit ist Zerfall von Materie bez. Wegfall von Energie. Siehe Atomuhr). Da die Konstante unbekannt ist ergiebt sich eine unendliche Anzahl an Variablen aus denen Zeit und Raum besteht. Einstein hat nicht gerechnet, Einstein hat erkannt. Es giebt auch Theorien wonach die Ganze Energie an 6 Tagen erschaffen wurde..... und am 7. sollst du ruhen ;-)

Was ist wenn Zeit eine Energieform ist denn man kann mit Energie Zeit beeinflussen, wie wir wissen erfährt ein Körper, wenn er mit extrem viel Energie ausgestattet ist weniger Zeit als solche die mit weniger Energie ausgestattet sind. Kann man dann Zeit als eine Energie beschreiben, welche in gewisser weise entgegengesetzt der 'normalen' Energie ist? Danke für Verbesserungen/Antworten im vorraus

Aufhören mit dem Rauchen (Zigarette)?

Hallo liebes Community. Ich bin momentan am aufzuhören zu Rauchen (Zigarette), aber mein Problem ist einmal oder zweimal am Tag zieht mich eine Zigarette und wenn ich den Rauche wird mir ganz Schwindelig weil kurz vor 1 Woche habe ich 2-3 Zigaretten hintereinander geraucht und habe es gemerkt es wird schlimmer und muss aufhören. Meine frage ist was empfiehlt ihr mir und ist das normal mit der Schwindel in der Hitze wenn man Raucht?

...zur Frage

Meine Theorie zu Zeitschleife, wenn v<c zu v>c wird?

Hallo, mein Name ist Thomas, bin 14 Jahre alt und will einmal Astrophysiker werden.

Ich habe eine Theorie, die meines Erachtens sehr plausibel klingt und darum euch Fragen will, ob an ihr etwas dran sein könnte. Ich bitte um keine Kritik für Rechtschreibfehler, denn ich bin Legastheniker und ich bitte sie meine Theorie nicht auf ihre praktischen sondern theoretischen Fehler hinzuweisen.

Ich bin davon überzeugt, dass, wenn man sich mit Unterlichtgeschwindigkeit bewegt und dann mit Überlichtgeschwindigkeit, dass man dadurch in einer Zeitschleife gefangen ist, ohne etwas davon zu merken.

Also stellen Sie sich vor, Sie wären in einem Raumschiff, das 99,99% der Lichtgeschwindigkeit fliegt. Danach fliege es mit Überlichtgeschwindigkeit. 

Wenn man sich aber mit Überlichtgeschwindigkeit bewegt, reist man ja in der Zeit rückwärts, also in die Vergangenheit, sodass man an den letzten Zeitpunkt zurückkehrt, zu dem man sich noch nicht mit Überlichtgeschwindigkeit bewegt hat.

Da man bei diesem Zeitpunkt (Planckzeit, ca. 10^{-43}s) noch nicht wusste, dass man mit Überlichtgeschwindigkeit wieder zu diesem Punkt zurückreisen würde, da sich die Informationen zurückbilden, wenn man sich mit v>c bewegt, fliegt man wieder mit Überlichtgeschwindigkeit in die Vergangenheit, und das wiederholt sich immer und immer wieder, man muss also in einer Zeitschleife feststecken.

Also kann man nicht von einem Tardyon zu einem Tachyon werden ohne in einer Zeitschleife festzustecken und umgekehrt. 

Meine zweite Theorie lautet, dass, wenn unser unser Universum in keiner Singularität endet, es keine Tachyonen geben kann; da Tachyonen in der Zeit rückwärts fliegen, ist ihr Anfang an unserem Ende, und da sie sich schon mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen muss, bevor es überhaupt Raum gibt, muss das Universum auch in einer Singularität enden, da es in ihr keine Zeit gibt.

Ich hoffe, ich habe meine zwei Theorie nicht zu umständlich beschrieben und hoffe auf Antworten. Bitte keine Antworten wie:

„MIMIMI Man kann sich  nicht  mit  Überlichtgeschwindigkeit bewegen.“ 

Also danke im Voraus. 

...zur Frage

Kann es sein, dass unser Universum nicht mehr existiert und wir durchleben immer wieder ein Leben in der Vergangenheit?

Wenn man annimmt unser Universum existiert bereits nicht mehr. kann auch kein neues Leben entstehen. der einzige Weg wäre, dann in der Vergangenheit geboren zu werden, was ja nicht unmöglich wäre weil Zeit auch nur etwas subjektives ist und sich mit dem Tod auflöst.

Also gehen wir davon aus man wird in der Vergangenheit in einen Körper geboren, dann nimmt man immer an es gibt eine Zukunft, weil es von diesem Standpunkt auch danach aussieht. Jetzt ist das Problem welches Leben lebt man dann... Ich vermute, dass man jedes Leben einmal durchlebt sprich jedes Leben, dass in unserem Universum existiert hat. Warum leben, dann so viele Menschen gleichzeitig? Weil du ja nach dem Tod wieder in der gleichen Zeit geboren werden kannst, lebst du quasi parallel zu deinem anderen Ich nur weisst es nur nicht. Das könnte bedeuten ein Mensch der jemanden anderen tötet, tötet sich quasi selbst. Zeit spielt also keine Rolle das heisst du könntest jedes Leben auf diesem Universum gelebt haben solange bis sich das Universum auflöst bzw nicht mehr existiert. Sprich du lebst unendlich lange und unendlich oft, weil es vielleicht unendlich viel Leben in unserem Universum gibt, welches ja auch unendlich gross zu sein scheint.

Zusammengefasst: Das Universum existiert nicht mehr. Wir werden in der Vergangenheit geboren und durchleben jedes Leben, welches existiert hat. Nicht erneut, sondern einmalig! Folglich sind wir nie tot sondern leben unendlich oft und unendlich verschiedene Leben.

Danke fürs Durchlesen!

...zur Frage

Wie löse ich Angst und negative Gefühle auf?

(Eventuell auch Flüche, Fremdenergien, Besetzungen etc.)

Und wie reinige ich meine Aura?

...zur Frage

Drehimpuls berechen

Ich habe nur eine zeit und eine strecke gegeben, kann ich mit diesen Sachen den Drehimpuls berechnen ? Und mit welchen Formeln ?

...zur Frage

Zeit ist von Gravitation abhängig aber was ist im Universum (Schwerelosigkeit)?

An die Physiker unter euch:

Zeit ist relativ also sie ist nicht universell gleich?! Zeit ist ebenfalls abhängig von der Geschwindigkeit und der Gravitation?

D.h wenn man sich schneller bewegt vergeht die Zeit für einen selber langsamer als z.B. auf der Erde, und wenn man z.B. an einem Schwarzen Loch vorbeifliegt, das viel mehr Masse und Anziehungskraft also Gravitation hat, vergeht die Zeit ebenfalls noch viel langsamer für einen selber als auf der Erde?

Hoffe das stimmt soweit, denn dann hab ich zwei Fragen zur Zeit.

  1. Zeit ist zwar relativ, also sie vergeht irgendwie langsamer als wenn man woanders ist, aber es ist doch trotzdem so dass wir JETZT grade im ganzen Universum quasi in der Gegenwart sind und Zeit vergeht.

    In einer Sekunde ist überall im Universum doch 1 Sekunde vergangen?
    Wenn nicht würden manche Planeten doch gleichzeitig in der Zukunft sein während wir in der Gegenwart sind? Das ist so ein Brainfuck :(

  2. Zeit ist abhängig von Gravitation. Mehr Gravitation = Zeit vergeht langsamer? Aber im Universum ohne Atmosphäre ist man doch schwerelos, also hat man keine Gravitation, wie vergeht die Zeit da?

Vielleicht ist es ja ganz simpel, ich hoffe ihr könnt mit den Fragen was anfangen 😅

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?