Ist Stochastik Mathe?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stochastik ist ein Oberbegriff für die Teilgebiete Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie. Beide Bereiche sind astreine mathematische Theorien, wenn man es richtig anstellt. Insofern ist auch Stochastik Mathematik.

Deutlich schlimmer als die Aussage Stochastik ist kein Mathe finde ich aber die Folgerung eures Lehrers: Deswegen können die meisten die Mathe können auch kein Stochastik.

Diese Schlussfolgerung ist in etwa so gut wie folgendes Argument:

Radfahren ist kein Wassersport. Deswegen können die meisten Wassersportler auch nicht radfahren.

Stochastik und Mathe schließen sich aus?
Wofür hält der Mathelehrer Stochastik? Für etwas esoterisches?

2

Ein Lehrer muss den Lehrplan einhalten. Und wenn im Lehrplan Stochastik steht, MUSS er das Thema auch durchziehen. 
Ansonsten würde ich ihn darauf hinweisen. 
Und Stochastik, auch wenn es wirklich nicht viel mit Mathe zu tun hat, ist ein wichtiges Thema, da man es z.B. im Psychologiestudium häufig braucht. 

Ich würde ihn einfach mal drauf hinweisen (nett), dass er sich an den Lehrplan zu richten hat, und wenn er es dann nicht macht, würde ich zu einem anderen Mathelehrer gehen und sagen: "Herr xy will uns nicht dem Lehrplan entsprechend in der Stochastik unterrichten. Könnten sie es mir bitte erklären oder mit ihm reden." 

Und wenn es keiner erklärt, würde ich im Internet nach dem Lehrplan schauen; das, was da drinn steht lernen und einen Brief an das Schulministerium schreiben- wenn sich die Schulleiterin nicht darum kümmert.

Aber wenn du nicht viel Stress, Streit und ein wenig Freizeit haben willst, solltest du letzteres lassen.

Liebe Grüße :-)

der Lehrer macht das schon, aber hab mich halt gefragt inwieweit das stimmt, dass Stochastik kein Mathe ist. danke :)

0
@BarbieLinchen

achso. na dann ist es ja nicht so schlimm, wie ich die Probleme mir immer zurechtlegen will ;-)

0
@BarbieLinchen

achso. na dann ist es ja nicht so schlimm, wie ich die Probleme mir immer zurechtlegen will ;-)

Ahja, etwas würde ich ihm auch zustimmen. Man kann aus der Stochastik nichts Standfestes bauen, es hat einfach viel mit Wahrscheinlichkeit zu tun. Es gibt nunmal eine gewisse Wahrscheinlichkeit für die Stochastik. Die ist aber schwer berechenbar. Und da kann auch das ganze Ergebnis (auch wenn es keines ist- es kommt ja nichts raus, was nachgewiesen wurde)falsch sein.

Aber andererseits "rechnet" man ja etwas mit der Statistik

0

Die Kunst des Vermutens ist im Groben gesehen schätzen, aber wie kommt dein Lehrer darauf, dass Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik nicht zur Mathematik gehören? Bei mir waren sie noch Teil der höheren Mathematik ..., aber ich bin ja auch ein Dinosaurier aus dem letzten Jahrtausend. ;oP


Was er wohl meint ist, dass die Stochastik nicht zu den Kerngebieten der Mathematik zählt.

Unsinn. Selbstverständlich ist Stochastik ein
Teil der Mathematik.

Was möchtest Du wissen?