Ist sparen für euch wichtig und wie viel spart ihr im monat?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Meine Frau und ich haben durch ein konsequentes Spar- Prinzip eine monatliche Spar-rate von 1200€.

Wie das geht? 

Wir haben vor ca 10 Jahren beschlossen, von da an von jeder Gehaltserhöhung 50% der netto summe zu sparen ... zudem legen wir die Hälfte von Weihnachts- und Urlaubsgeldern und sonstigen Sonderzahlungen zur Seite

Und da wir heute halt deutlich mehr als 2000€ netto mehr verdienen als früher, kommt da ne ordentliche sparrate zusammen!

Und da wir nur die Hälfte sparen, bleibt jedesmal auch noch was für die Steigerung der Lebensqualität übrig ;)


xsecretx1995 23.01.2017, 13:02

Dann habt ihr eine gute lebensqualität :)

0
Vampire321 23.01.2017, 13:05
@xsecretx1995

Dafür habe ich die Meisterschule besucht und meine Frau Betriebswirtschaft studiert und mit Diplom erfolgreich abgeschlossen... und weil Qualifikation nicht allein das Geld bringt, müssen wir halt auch beide noch ein bisschen arbeiten gehen ;)

0
xsecretx1995 23.01.2017, 13:07

Ich finde man muss auch was machen damit man genug geld hat.. zb wie ihr jetzt ausbildungen diplome usw..

1
Vampire321 23.01.2017, 13:11
@xsecretx1995

Absolut!

Dazu kommt, das ich NICHTS kaufe, was ich nicht bar bezahlen kann!

Finanziert werden nur Immobilien, aus - und Weiterbildungen, berufliche Selbstständigkeit es oder -falls nötig- medizinische Behandlungen!

ALLES ANDERE ist Luxus und wird nur gekauft, wenn das Geld da ist.

0

Ich würde nicht das "Sparen" an sich als wichtig bezeichnen, sondern eher die sich dadurch bildenden enorm wichtigen Rücklagen!!

Wieviel jeder spart, bzw. sparen kann hängt von vielen Faktoren ab.
Einnahmen, Ausgaben, Lebenssituation etc.

Ich spare pro Monat min. 600-800 EUR. Für Auto, Urlaub, oder eben Rücklagen allgemein.

 

 

Seit Jungen Jahren hab ich immer Geld weggespart, für konkrete Zwecke oder einfach um das Geld zu investieren.

War so schlecht nicht die Entscheidung.

xsecretx1995 23.01.2017, 12:38

Überhaupt keine schlecht entscheidung.. wenn man irgendwelche ziele hat und später ein schönes leben führen zu können denke ich ist das wichtig.

1

Ich habe einen Dauerauftrag eingerichtet, durch den jeden Monat 150,- € auf ein extra Konto gehen. Was so am Monatsende übrig bleibt, wird dort auch hingepackt. 

Mir gehts ziemlich gut mit meinem Geld. Kann mir ohne Probleme auch mal was gönnen. Gut, ich hab auch ein bisschen was geerbt, das macht von meinem Ersparten aber nur einen Bruchteil aus. 

Ja, ich spare monatlich.
Ein Teil geht in meine Rente. Und 1000 Euro spare ich monatlich für den nächsten Urlaub, den nächsten Laptop, oder wenn mal die Waschmaschine kaputt geht, um einen Puffer zu haben für eventuelle Arbeitslosigkeit etc.

Ich spare monatlich 10 % meines Nettoeinkommens. Der Betrag geht auf mein INGDiBa-Tagesgeldkonto. Im Moment zahlen die noch 1 % auf das Guthaben, leider nur für die nächsten 4 Monate. Da kommt im Jahr so einiges zusammen!

Sparen ist in jeder Lebenssituation wichtig. Einer spart auf ein Auto, der andere auf ein eigenes Haus, wieder ein anderer, älterer spart vielleicht für die Rentenzeit. Wie hoch der Sparbetrag jeweils ist, ergibt sich meist aus der Einkommenssituation.

Ich habe früher mehr gespart als heute, aber auch das ist individuell verschieden.

Waldhof1907 23.01.2017, 12:40

Gerade eben zufällig den Bericht bei Punkt 12 gesehen?

0
xsecretx1995 23.01.2017, 12:40

es ist auch wichtig.

0

Für mich ist sparen (und dann investieren) sehr wichtig, da ich zum Ziel habe, nicht mehr für mein Geld arbeiten zu müssen.

xsecretx1995 23.01.2017, 12:36

genau so eine Antwort wollte ich lesen :) ich habe auch ziele deswegen spare ich auch gut. in ein paar jahren nicht mehr arbeiten zu müssen.

0
anonym8585 23.01.2017, 12:41
@xsecretx1995

Klar, ich nehme mal an du bist 21/22 und willst in ein paar Jahren nicht mehr arbeiten müssen? Was sparst du dann pro Monat weg? 250.000€? lol

0
AlexChristo 23.01.2017, 12:47
@anonym8585

Es kommt nicht nur drauf an, was man spart, sondern wie man das gesparte anlegt/investiert, damit es sich so kumuliert, dass man davon Leben kann.

0
anonym8585 23.01.2017, 13:00
@AlexChristo

Und wie willst du das bei der Zinslage ohne Risiko anstellen ohne auf (hoch)spekulative Aktien/Fonds etc zu gehen? 

Selbst Immobilien kaufen um zu vermieten lohnt sich ja kaum noch, da die Märkte leergefegt sind und selbst der reinste Schrott zu Mondpreisen angeboten wird.

Ich suche selber eine ETW zum vermieten aber das scheint mir zurzeit echt hoffnungslos.

0
AlexChristo 23.01.2017, 16:51
@anonym8585

Und wie willst du das bei der Zinslage ohne Risiko anstellen ohne auf (hoch)spekulative Aktien/Fonds etc zu gehen? 

Du solltest dich mal mit dem Thema Risiko beschäftigen. Gerade langfristige Investitionen stehen in einem vernünftigen Risiko-Rendite-Nutzen.  Man muss ja nicht unbedingt gleich Traden.

Selbst Immobilien kaufen um zu vermieten lohnt sich ja kaum noch

Tja, warum machen das dann welche und sind damit erfolgreich?

0

Ja, ich spare monatlich um die 200€ (verdiene 1500€ netto).

Ist halt ganz praktisch, dann hab ich was zur Verfügung, wenn ich mal in Urlaub will o.ä. (ich hau mindestens jeden Mai für 3 Wochen ab und zum Jahresende auch)

W, 44

Ich spare alles was übrig bleibt.

DarkJohnson 23.01.2017, 12:50

Alles das von dem was ich bekomme übrig bleibt, spare ich einfach so, für den Fall dass ich plötzlich Lust habe was zu kaufen.

0

Ich spare im Monat auch immer zwischen 500-1000€ ohne jetzt wirklich auf Sachen zu verzichten.

Skibomor 23.01.2017, 12:38

Wow, dann musst du aber sehr, sehr ordentlich verdienen!

0
Waldhof1907 23.01.2017, 12:39

Gar nicht mal. Nur gewusst wie.

0
xsecretx1995 23.01.2017, 12:41

ich spare monatlich 1000 euro verdiene nur 1400 euro netto

0
Waldhof1907 23.01.2017, 12:42

Geht natürlich auch . Wohnst du dann denk ich aber mal noch zuhause oder?

0
Waldhof1907 23.01.2017, 12:48

Dann hast du mal ein schönes Polster angelegt wenn du ausziehst

0
xsecretx1995 23.01.2017, 18:48

Ich werde lange nicht ausziehen :)

0

Ja, als Schülerin und (bald) Studentin ist man ja auch teilweise dazu gezwungen haha
Ich versuche momentan nicht mehr als 50 Euro im Monat auszugeben, da ich dieses Jahr wahrscheinlich ausziehen werde, wird das dann natürlich anders sein

ClownMonster 23.01.2017, 12:48

Wenn du jetzt nur die lebensmittel miteinberechnet hast glaub ich dir das mit den 50€

0
kpkeinplan 23.01.2017, 13:10

Nein, wie gesagt ich lebe noch bei meinen Eltern, deshalb sind meine Ausgaben gering

0

Was möchtest Du wissen?