Ist reiten Tierquälerei. Ich denke ja?

18 Antworten

Reiten KANN Tierquälerei sein. Es KANN aber auch willkommene Abwechslung für das Pferd sein. Welches von beidem im Falle deines Klassenkameraden zutrifft, kann man nicht beurteilen, ohne zu wissen, in welcher Form und mit welcher Einstellung er an die Sache herangeht.

Es gibt leider viele schwarze Schafe in der Reiterwelt, wie überall. Aber, in der Hoffnung, dass du nicht einfach Argumente suchst, um deine umunstößliche Meinung zu manifestieren bist, sondern offen bist für neue Erkenntnisse sei Dir ein als kleines Beispiel ein Erlebnis von mir erzählt:

Ich betreue ein Pferd. Es steht mit seinen Freunden in einem gepflegten, guten Offenstall mit ganztägigem Rauhfutterangebot. Also eigentlich sollte man meinen, dem Pferd fehlt überhaupt nichts, wenn es keiner reiten würde. Nun, es gibt Pferde, die es genießen, geputzt zu werden. Dieses hier nicht. Um es also nicht über die Maßen zu ärgern, bürste ich es nur kurz ab, sattle es ( diesen Vorgang mag es offensichtlich auch nicht wirklich), und reite es. Immer, wenn ich es holte, mußte ich seine Nase aus dem Heu holen, weil es, wie fast alle Pferde, nach Möglichkeit fast den ganzen Tag frisst. So, bis hierher denkst du: dann lass das Pferd doch dort in Ruhe! Aber nu kommt es: Ich war krank gewesen, hatte mich eine Woche nicht blicken lassen, und dann geschah es: als ich wieder kam, bemerkte das Pferd mich schon von weitem, nahm von sich aus die Nase aus dem Heu und wandte sich mir zu, um sich abholen zu lassen. Es ist mir völlig fern, menschliche Gedanken in Pferde hineinzuinterpretieren. Aber in dem Moment stand ganz deutlich im Gesicht des Pferdes „zu lesen“: „Endlich kommst du mich mal wieder holen!“.

Was um alles in der Welt hätte dies Pferd dazu veranlassen können, sich so zu verhalten, wenn es das Reiten als Quälerei empfinden würde? Urteile selbst. 🤗

Wieso glaubst du, dass Reiten Tierquälerei ist ?

Wenn man es richtig macht, ist es keine Tierquälerei. Wie immer, ist der richtige Umgang mit Tieren entscheidend. Macht man es richtig, sind Pferde gerne mit Menschen zusammen und lassen sich von ihnen auch gerne als Reit-, Rücke- oder Kutschpferd einsetzen. Zu behaupten, Reiten wäre Tierquälerei, ohne wirklich Ahnung davon zu haben, ist recht einseitig.....

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Warum immer diese Schwarzweißmalerei? Dazwischen gibt es auch noch was! Natürlich ist Reiten in einigen Fällen Tierquälerei. Genau wie bei jeglicher anderen Tierhaltung und Tiernutzung gibt es immer Fälle, bzw. Vorfälle, bei denen Tieren Leid geschieht. Aber ebenso gibt es auch das Gegenteil.

Es gibt Pferde, die finden es nicht toll, geritten zu werden. Es gibt Reiter, die schaden ihren Pferden. Aber ebenso gibt es Pferde, die mögen das Reiten. Sind motiviert, machen gut mit, freuen sich, sind zufrieden. Und gottlob viele Reiter, die sich bemühen und mit ihren Pferden gut umgehen.

warum reitet man pferde/hält sie als "haustiere"?

ich bin ja selbst reiter, weil es mir spaß macht und weil ich finde dass pferde wundervolle tiere sind. und ich reite dressur, weil dass zur gymnastizierung etc dient. aber warum reitet man pferde und hält sie als haustiere. naja, sie stehen in ställe und auf weiden. aber nehmen wir vergleichsweise elche. die könnte man auch reiten, die sind groß stark etc, die leben aber frei und rennen in den wäldern rum. kein mensch würde auf die idee kommen die zu reiten, warum also ausgerechnet pferde? und warum halten menschen generell haustiere? ich glaube nicht dass heutzutage jemand eine katze zum mäusefangen hält, bzw kommt eher selten vor. also warum hält man tiere und warum reitet man ausgerechnet pferde und keine anderen tiere?

...zur Frage

Reiten ohne Sattel - schädlich, geht so, gut?

Hallo ihr Lieben :)

Ich muss jetzt einfach mal nach eurer Meinung dazu fragen.

Unsere Lehrerin ist krank und wir haben deshalb seit fast zwei Wochen eine Vertretungslehrerin (ich besuche ein Reitinternat, Gymansium mit Spezialklasse) und wir haben bisher immer gelernt, dass es in der Regel nicht gut für ein Pferd ist, wenn man ohne Sattel reitet, weil Pferde ja eigentlich auch nicht dafür geschaffen sind, einen Menschen zu tragen und man nicht ohne Sattel reiten sollte (wegen der Gefahr von Verspannungen oder anderen Schäden).

Jetzt meinte unsere Vertretungslehrerin, dass ab und zu reiten ohne Sattel dem Pferd sogar gut täte und es die Beziehung zwischen Pferd und Reiter stärken würde.

Stimmt das, oder sollte man lieber doch nicht ohne Sattel reiten? Ich, und die meisten von uns, sind ja immer noch dafür, immer mit Sattel zu reiten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?