Ist Petroleum gefährlich/Was ist das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

War es denn Petroleum, wenn du es gar nicht gerochen hast?

Ob dein Hustenanfall damit zusammenhängt, ist schwer zu sagen. Benommenheit kann eher eintreten, aber nur bei hoher Konzentration, das hättest du wohl gerochen.
Das kurzfristige Einatmen ist nicht akut gefährlich (das Verschlucken aber schon!). Trotzdem möglichst schnell an die frische Luft gehen.

Feuerspucker nehmen es sogar in den Mund (was man sicher nicht sollte).

Und "hochentzündlich ist auch zu relativieren. Der Flammpunkt liegt über 55°C, es ist weniger gefährlich als Benzin.

Chemisch im wesentlichen dasselbe wie Dieselöl. Riecht auch im wesentlichen gleich. Hat auch die gleichen Nebenwirkungen beim Einatmen (sollte man nicht tun, aber ein bisschen ist nicht so wild.)

Was da jetzt für deinen Vater nach Petroleum gerochen hat - das wäre noch herauszufinden.

Woher ich das weiß:Hobby – seit meiner Schulzeit; leider haupts. theoretisch

Du brauchst kein Internet dazu. Lies, was auf der Flasche steht. 

Wenn Du selber offenbar den Geruch nicht einmal wahrgenommen hast, kann es kaum eine gesundheitsgefährdende Menge gewesen sein. Petroleum ist auch nicht sehr leicht flüchtig. Wenn Du hustest und Kopfschmerzen hast, liegt es schlicht daran, das Du ohnehin krank bist. Mit Petroleum hat das nichts zu tun. Oder hast Du ihn gezielt inhaliert? Getrunken?

Hallo miamuuh,

Perolium ist Lampenöl.Es wurde früher verwendet um Lampen anzuzünden.Petrolium ist Hochentzündlich und der Geruch kann deine Gesundheit beeinträchtigen.

Danke, wenigstens eine hilfreiche Antwort. :)

0

Hab doch gesagt, dass mir das in dem Fall nicht weiterhilft. Vielleicht auch mal hilfreiche Antworten geben?!

Was möchtest Du wissen?