Ist Mohn, also zum Beispiel ein Mohnbrötchen, für kleine Kinder gefährlich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mein mann hat meiner 8 monaten alten tochter was von seiner Mohnschnecke abgegeben. Darauf folgte in der Nacht erhöhte Temperatur, 38 Grad! Das war von Sonntag auf Montag und hielt bis Mittwoch morgen. Ich bin fast verzweifelt weil sie auch nichts essen wollte, der Arzt wusste auch net was se hatte.Donnerstag waren dann die Mohnkörner im Stuhl. Jetzt gehts ihr besser. Der Magen kann den Mohn nicht verarbeiten. Deshalb KEIN MOHN an Kinder oder BABYS

Also die Oma hat unserer Tochter mit einem Mohnteilchen gefüttert. Ich hatte 2 Nächte gar keinen Schlaf das Kind hat richtig gelitten. Ich war fix und fertig. Sie hatte Bauchschmerzen und konnte GARNICHT schlafen. Fieber kam auch dazu. Jetzt ist zum Glück alles rum. Aber darauf werde ich in Zukunft besonders achten. Und an ALLE die hier ein Kommentar geben vonwegen sei absolut nicht schlimm, wenn ihr damit keine Erfahrung habt; lieber still sein! Danke! ( Ist echt nicht ohne)

Für Babys kann Mohn tatsächlich gefährlich werden! Babys können, wenn es schlecht läuft, auch schon auf sehr wenig Mohn mit Atemnot oder Atemstillstand reagieren, da der Gehalt an Morphin und Codein stark schwankt. Ich würde heute nie ein Baby mit Mohn müde zu machen versuchen, denn unter Umständen würde es dadurch sehr viel müder als gewollt ;-(

Wer kennt diesen Film... (hab den Titel vermisst)

Hi, ich habe wenn ich noch kleine einen geilen Film angesehen und hab leider den Namen vergessen. Also der hier der Beschreibung: Eine Familie hatte einen Normalen Menschlichen Sohn und anderen Sohn der ein Roboter war, aber der sah völlig Mensch aus. Er benahm sich auch wie Mensch, nur innerhalb war er ein Roboter... Ein mal bei einer Schwimmbad wollten andere Kinder schauen ob er wirklich ein Rovoter war und wollten deswegen seinen Arm mit Messer aufschneiden und kontrollieren. Aber vor Schreck versteckte er hinter seinen Normalen Bruder und sprang mit ihm ins Wasser. Der Roboter hielt seinen Bruder fest unter Wasser... der konnte mehr nicht Atmen... und die Mutter nahm die beiden raus aus den Swimming Pool. Danach brachte die Mutter den Robo-Sohn in einem Wald und ließt ihn dort allein, weil sie dachte er währ zu gefährlich für ihre Familie... Danach fand ihn ein Anderer Roboter und nahm ihn mit.... So welche Leute fanden denen und schnappten denen... Sie haben die Roboter geschmelzt, Tortur, Auto crash usw.. Doch der Robo-Junge und sein Robo-Freund entliefen... WEITER ERINNERE ICH MICH LEIDER NICHT. BITTE DEN TITEL.... (sorry für schlechtes Grammatik) :D

...zur Frage

wie gefährlich ist die Blaualge, die jetzt bei hochsommerlichen Temperaturen in Gewässern gedeiht für kleine Kinder?

Kann man mit Kinder und Hunde überhaupt zur Zeit an Seen?

...zur Frage

kommt das Von Mohnbrötchen?

Habe folgendes Problem war heut morgen auf klo hab hatte so kleine schwarze körnchen im Stuhl nun hab ich gestern Mohn Brötchen gegessen kommt das von den Mohnbrötchen?

...zur Frage

Eine furchtbar dämliche Frage:

Die kleine Schwester (6) einer Freundin von mir hat neuerdings ein neues Lieblingsessen: Zahnpasta! Sie macht kleine Kugeln auf einen Teller, lässt sie trocknen und futtert sie dann. Ihre Freunde finden das supercool, meine Freundin und ich allerdings weniger. Die Eltern wissen das nicht und wir wollten erstmal fragen, ob zahnpasta (Kinderzahnpasta) gefährlich werden kann, bevor wir petzten gehen. Wir reden schon dauernd mit ihr und sagen ihr, dass das nicht gut ist, aber anscheinend ist das nicht bloß eine Phase, sondern scheint sie das Zeug richtig gerne zu essen. Also ist das gefährlich wenn sie zahnpasta futtert? (Auf der Tube steht, dass es extra für kinder ist, die noch nicht ausspucken können, aber trotzdem).

...zur Frage

Wie verhalte ich mich richtig im Umgang mit dem ESBL Keim wenn ich mene Mutter im Pflegeheim besuche

Meine Mutter lebt in einem Pflegeheim. Vor kurzem wurde der Keim ESBL bei ihr festgestellt. Ich habe zwei Kinder (17 Jahre und 3 Jahre ) die ihre Oma bis dato regelmäßig besucht haben. Jetzt meine Frage können meine Kinder weiterhin zu ihr ,wie groß ist die Ansteckung?

Die behandelnde Ärztin sagt die Kinder sollen nicht mehr hin gerade der Kleine nicht zu gefährlich. Wir nur noch mit Schutz (Handschuhe ,Mundschutz, Kittel) . Das Heimpersonal sagt Handschuhe reichen und die für dei Kinder würde das auch reichen. Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?