Ist meine Einleitung mit Schluss akzeptabel?

 - (Schule, Deutsch, Erörterung)

1 Antwort

Wir haben an unserer Schule ein 'Jugend Debattiert', und unser Lehrer nimmt die Aufgabe, uns das näher zu bringen, besonders ernst, deshalb kann ich dir hierbei vermutlich helfen.

Die Einleitung wirkt so, als fehlen zwei bis drei Sätze vorneweg, da man immer mit der Frage und, zumindest wenn man eine Meinung vertreten soll, ebendiese Meinung. Man erkennt die Umgangssprache in deinen Sätzen, aber solange du nicht in der 10. Klasse oder darüber bist, geht das ja noch, denke ich, deshalb dazu nichts weiter.

Beim Schluss hast du ein Komma in der Zeile des zweiten und nicht des ersten Satzteiles untergebracht, und einige Sätze wirken grammatikalisch nicht ganz richtig. Es wird dir, denke ich, auffallen, wenn du es dir noch einmal aufmerksam durchliest. Wieder ein wenig umgangssprachlich formuliert, aber inhaltlich richtig, soweit ich das beurteilen kann.

Alles in allem akzeptabel, aber es geht wie oben beschrieben natürlich noch besser.

Viel Glück

LG Mystery

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lese und schreibe Geschichten, eigentlich schon immer.

Was möchtest Du wissen?