Ist Josef der adoptivvater von Jesus(christentum)?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das stimmt!

Über seine Mutter Maria war Jesus ein Jude aus dem Stamm Juda. Auch sein Adoptivvater (= gesetzlicher Vater) Joseph war ein Jude aus dem Stamm Juda. Die Geschlechtsregister von Jesus finden sich in Matthäus 1 (über Joseph) und Lukas 3 (über Maria).

Deshalb ist Jesus ein legitimer Nachfahre und Nachfolger von König David und kann zurecht "Sohn Davids" genannt werden.

David nennt Jesus aber Herrn:

  • "Ein Psalm Davids. Der HERR sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße!" (Psalm 110,1).

Vielen Dank für den "Stern", ganz liebe Grüße und Gottes Segen!

1

Eigentlich ist es nicht erforderlich, dass auch Josef ein Nachkomme Davids ist, doch vielleicht um der Menschen Willen - und weil Gott aus dem Vollen schöpfen kann, ist es eben so.

Juristisch - auch bei uns - war Joseph der Vater von Jesus, nicht der Adoptivvater. Er wurde ehelich geboren, nachdem Joseph Maria zu sich genommen hatte.

Maria (jungfrau aber was soll es) hat gesagt es ist von ihm, und das hat er geglaubt (keine Gentests verfügbar).

Ahhhh

0
@simisWorld

Mit solchen Antworten von Menschen, die nicht an Gott und Jesus glauben, musst du hier rechnen. Lies es am besten im Evangelium aller vier Evangelisten.

2

Ja das stimmt wirklich. Laut der Bibel hat Maria Jesus als Jungfrau zur Welt gebracht, sprich: Joseph war sein Aptopitivvater. Wie schon geschrieben wurde, das macht jedenfalls Jesus zum juristischen Nachfolger. Damals wurde die Stammfolge Vater-Sohn sehr stark gewichtet.

Es liegt aber auch nahe, dass Maria ZUSÄTZLICH ebenfalls eine Nachkommin Davids war.