Ist Iblis/Shaitan nun ein Engel oder ein Dschinn?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ob Iblis nun ein Dschinn oder ein Engel war, ist aus islamischer Sicht gar nicht so wichtig. Viel wichtiger ist die Lehre hinter seinem Fall.

Sowohl die Tradition dass er ein Dschinn sei, als auch dass er ein Erzengel war gibt es seit über 1000 Jahren unter Muslimen. Der Hauptgrund, warum Iblis für einen Dschin gehalten wird, sind in der Regel die folgenden zwei Punkte:

1) Er ist aus Feuer geschaffen

2) Er hat Nachkommen (Engel können nicht zeugen, sie sind geschlechtsneutral)

Zu Punkt 1, man muss bedenken, das der Koran selbst noch nicht zwischen den aus Licht geschaffenen Wesen von denen aus Feuer geschaffenen Wesen unterscheidet. Er führt lediglich die "Dschinn" als aus Feuer geschaffenen Wesen an. Demnach KÖNNTE es sein, dass "Feuer" im Koran sowohl das "Feuer" der Engel (Licht) als auch das Feuer der Dschinn (Rauchloses Feuer) umfasst.

Aber ehe wir uns verspekulieren, schauen wir was wir an Hadithe haben. Ibn Abbas, ein Gefährte Muhammeds (alayhi selam), der Iblis den Engeln zu ordnete, wusste, dass Engel grundsätzlich aus Licht geschaffen worden sind. So sagte er, dass alle Engel aus Licht geschaffen worden sind, außer Iblis. Dies weil Iblis der Lieblingsengel Gottes war. Deswegen wäre er auch einst ihr Lehrer und Anführer gewesen. Zudem sei dies der Grund, warum er sein Wesen aus Feuer betont. Zudem gibt es ja auch einen Engel, der aus Feuer und Eis geschaffen sein soll. Die gleiche Hadith gibt es von einer anderen Quelle, bloß das dieser Engel aus Licht uns Eis geschaffen worden sein soll. (man merkt, das Feuer und Licht, hier nicht so stark getrennt wurde, wie man es heute tut). Engel sind also nicht ausschließlich aus Licht geschaffen. Das Christentum kennt ja auch die Seraphim, ein hochrangiger Engel, der wie eine "fackel" aussieht und direkt mit Gott sprechen könne. Könnte Iblis einer dieser Engel gewesen sein?

Zum zweiten Punkt gilt, dass iblis ja erst Nachkommen habe, nachdem er verbannt wurde. Er wurde bei seiner Verbannung in einen Satan verwandelt (ein Wesen neben den Dschinn, sie sind nicht identisch, auch wenn bösartige Dschinn ebenfalls Satane genannt werden können).

Für die Begründung er sei ein Engel gibt es:

1) Dschinn haben ein begrenztes Leben und dieses ist ein Test, sowie das Leben der Menschen. Dschinn haben keine spezifische Funktion zu erfüllen.

Iblis hingegen stirbt erst (wenn überhaupt) am Tage der Auferstehung, sowie es auch mit den Engeln sein soll. Zudem erfüllt er eine kosmologische Funktion als Verführer und "Schöpfer" der Satane. Als Dschinn könnte er jeder Zeit bereuen, Töhvbe machen, und ein "guter Dschinn" werden. Der Himmel ist für die Dschinn ein Lohn genauso wie für Menschen. Iblis hingegen war aber nicht als Lohn im Himmel sondern weil es einfach sein Aufenthalsort war.

2) Der Befehl ging explizit an die Engel. Es gibt die Erklärung, dass Iblis automatisch innbegriffen sei, da ja im arabischen ein Befehl der an eine Gruppe geht, automatisch einzelne abweichende Personen mit einschließt, dennoch aber war die Verneigung gegenüber den Menschen daher fraglich, weil sie laut Aussage der Engel in Sure 2 (ca. Vers 30 müsste es gewesen sein) Blut vergießen würden und korrupt werden würden. Da der Mensch aber lernfähig ist, sollten die engel sich dennoch verneigen. Ein Dschinn hingegen gehört ja selbst zu den Wesen mit "freien Willen". Warum also sollte sich dann jetzt auch ein Dschinn verneigen, wenn der Dschinn, abgesehen von seiner Immaterialität, doch merh dem Menschen ähnelt als den Engeln?

Die Geschichten dazu:

Iblis Geschichte als Engel: Als Engel, war iblis der Anführer der Engel, ein Erzengel und vertrieb einst die Dschinn und tötete ihre Könige als ihre Zivilisation korrupt wurde. Als Gott den Menschen schuf, war Iblis erschrocken, dass erneut ein Wesen mit freien Willen auf Erden leben sollte. Er hielt die Engel für bessere Wesen, da sie durchgehend Gott dienen würden. Daher hielt er es für angebracht sich nicht zu verneigen. Da er beweisen wollte, dass die Menschen unwürdig sind, bat er Gott darum, sie irreleiten zu dürfen. Daraufhin wurde er zum Satan und erhielt die Fähigkeit eigene Satane zu zeugen, die ihn unterstützen sollen. Iblis Hochmut wird hier nicht auf Gott bezogen sondern auf den Menschen. Die Idee, dass jemand sich Gottes Anwesenheit vollkommen bewusst ist und sich dennoch gegen Gott entscheidet ist diesem Strang völlig fremd. Sein Ungehorsam entsprang demnach auch nicht aus Hochmut gegenüber Gott (zudem Engel im Islam NICHT fähig sind), sondern gegenüber den Menschen.

Iblis Geschichte als Dschinn: Als die Engel die Dschinn au Erden vertrieben, nahmen sie einige Dschinn gefangen. Iblis war der letzte Gläubige unter den Dschinn, der Gott nie vergessen oder verleugnet hatte. Aufgrund seiner Frömmigkeit töteten die Engel ihn nicht, sondern zogen ihn im Himmel als einen der ihren auf. Letztendlich wurde er wie die Engel, auch wenn er im Wesen selbst keiner war. Als er sich vor Adam verneigen sollte, widersprach er Gott, denn das Feuer könne Lehm verbrennen und demnach sei er aus Feuer geschaffen, ein Dschinn, im Wesen besser als die Nachfolger der Dschinn, die Menschen aus Lehm/Erde.

Es gibt noch die Auffassung, das Iblis weder Dschinn noch Engel war. Also ein aus Feuer geschaffenes Wesen, dass aus dem Himmel verbannt wurde. Man bedenke, dass Iblis ja auch sowohl Feind der Menschen als auch der Dschinn ist. Also die Beziehung der Dschinn zu Iblis gleicht eher der zwischen Menschen und Iblis.

-----

Meiner persönlichen Meinung, überwiegt die Argumentation, dass er ein Engel war oder weder Dschinn noch Engel. Die Auffassung, das er als Dschinn in den Himmele rhoben wurde aber später wieder verbannt, erscheint mir fraglich, da der Himmel ja eine ganz andere Zeitmessung haben muss und ein Ort zur Belohnung ist für ein frommes Leben und nicht eines, was man vorrübergehend hat und dann wieder verliert.

-----

PS: Es gibt noch die Meinung, der Koran sage ja eindeutig, Iblis sei ein Dschinn. Dazu soltle gesagt sein, dass das Wort Dschinn im arabischen sowohl für die Spezies "Dschinn" gilt, als auch als Sammelbezeichnung für unsichtbare Wesen und Kräfte. Ersterer wäre besser mit "Genii" oder "Daimonion" zu übersetzen. Das Wort Dschinn sollte nicht so fix gelesen werden, da es unter umständen auch Satane und Engel umfasst. Häufig tritt auch das Missverständnis auf, die Satane seien ebenfalls Dschinn (im Sinne des Genii), weil sie Dschinn im Sinne von "Unsichtbar" sind. Satane, Dschinn und Engel sind aber drei verschiedene Wesen, die alle unter die Kategorie "Dschinn" fallen. Dschinn ist sozusagen ein Homonym.

Vielleicht noch erwähnenswert. Die Hadith aus Muslim bezüglich der Engel aus licht und Dschinn aus Feuer, besagt im arabischen, dass der "Dschann" aus Feuer erschaffen wurde. Der Dschann kann nach islamsicher Tradition sowohl der Stammvater der Dschinn sein, als den Teufel bezeichnen oder sich auf eine Schlange beziehen. Je nach Interpretation des Übersetzers, wird die hadith dann mit Dschinn oder Teufel übersetzt.

Fazit:

Im Islam kann Iblis sowohl als Engel, als auch als Dschinn (Genii) als auch als keines von beiden gesehen werden. Alle drei Auffassungen haben lange Traditionen im Islam und widersprechen nicht dem Koran oder den Gelehrten. (außer bei jenen die eine bestimmte als einzig wahre verkaufen). Man bedenke hier, das der Teufel auch gar nicht so "wichtig" ist, wie zum Beispiel im Christentum. Viel wichtiger ist, was wir aus seinem Fehler lernen können und wie wir uns vor der Versuchung schützen können. Ob sie jetzt aus unserem Ego oder vom Satan ausgehen, ist ja erstmal zweitrangig.

Ob Iblis nun ein Dschinn oder ein Engel war, ist aus islamsicher Sicht gar nicht so wichtig. Viel wichtiger ist die Lehre hinter seinem Fall.

Sowohl die Tradition dass er ein Dschinn sei, als auch dass er ein Erzengel war gibt es seit über 1000 Jahren unter Muslimen. Der Hauptgrund, warum Iblis für einen Dschin gehalten wird, sind in der Regel die folgenden zwei Punkte:

1) Er ist aus Feuer geschaffen

2) Er hat Nachkommen

Zu Punkt 1, man muss bedenken, das der Koran selbst noch nicht zwischen den aus Licht geschaffenen Wesen von denen aus Feuer geschaffenen Wesen unterscheidet. Er führt lediglich die "Dschinn" als aus Feuer geschaffenen Wesen an. Demnach KÖNNTE es sein, dass "Feuer" im Koran sowohl das "Feuer" der Engel (Licht) als auch das Feuer der Dschinn (Rauchloses Feuer) umfasst.

Aber ehe wir uns verspekulieren, schauen wir was wir an Hadithe haben. Ibn Abbas, ein Gefährte Muhammeds (alayhi selam), der Iblis den Engeln zu ordnete, wusste, dass Engel grundsätzlich aus Licht geschaffen worden sind. So sagte er, dass alle Engel aus Licht geschaffen worden sind, außer Iblis. Dies weil Iblis der Lieblingsengel Gottes war. Deswegen wäre er auch einst ihr Lehrer und Anführer gewesen. Zudem sei dies der Grund, warum er sein Wesen aus Feuer betont. Zudem gibt es ja auch einen Engel, der aus Feuer und Eis geschaffen sein soll. Die gleiche Hadith gibt es von einer anderen Quelle, bloß das dieser Engel aus Licht uns Eis geschaffen worden sein soll. (man merkt, das Feuer und Licht, hier nicht so stark getrennt wurde, wie man es heute tut). Engel sind also nicht ausschließlich aus Licht geschaffen. Das Christentum kennt ja auch die Seraphim, ein hochrangiger Engel, der wie eine "fackel" aussieht und direkt mit Gott sprechen könne. Könnte Iblis einer dieser Engel gewesen sein?

Zum zweiten Punkt gilt, dass iblis ja erst Nachkommen habe, nachdem er verbannt wurde. Er wurde bei seiner Verbannung in einen Satan verwandelt (ein Wesen neben den Dschinn, sie sind nicht identisch, auch wenn bösartige Dschinn ebenfalls Satane genannt werden können).


Für die Begründung er sei ein Engel gibt es:

1) Dschinn haben ein begrenztes Leben und dieses ist ein Test, sowie das Leben der Menschen. Dschinn haben keine spezifische Funktion zu erfüllen.

Iblis hingegen stirbt erst (wenn überhaupt) am Tage der Auferstehung, sowie es auch mit den Engeln sein soll. Zudem erfüllt er eine kosmologische Funktion als Verführer und "Schöpfer" der Satane. Als Dschinn könnte er jeder Zeit bereuen, Töhvbe machen, und ein "guter Dschinn" werden. Der Himmel ist für die Dschinn ein Lohn genauso wie für Menschen. Iblis hingegen war aber nicht als Lohn im Himmel sondern weil es einfach sein Aufenthalsort war.

2) Der Befehl ging explizit an die Engel. Es gibt die Erklärung, dass Iblis automatisch innbegriffen sei, da ja im arabischen ein Befehl der an eine Gruppe geht, automatisch einzelne abweichende Personen mit einschließt, dennoch aber war die Verneigung gegenüber den Menschen daher fraglich, weil sie laut Aussage der Engel in Sure 2 (ca. Vers 30 müsste es gewesen sein) Blut vergießen würden und korrupt werden würden. Da der Mensch aber lernfähig ist, sollten die engel sich dennoch verneigen. Ein Dschinn hingegen gehört ja selbst zu den Wesen mit "freien Willen". Warum also sollte sich dann jetzt auch ein Dschinn verneigen, wenn der Dschinn, abgesehen von seiner Immaterialität, doch merh dem Menschen ähnelt als den Engeln?

Die Geschichten dazu:

Iblis Geschichte als Engel: Als Engel, war iblis der Anführer der Engel, ein Erzengel und vertrieb einst die Dschinn und tötete ihre Könige als ihre Zivilisation korrupt wurde. Als Gott den Menschen schuf, war Iblis erschrocken, dass erneut ein Wesen mit freien Willen auf Erden leben sollte. Er hielt die Engel für bessere Wesen, da sie durchgehend Gott dienen würden. Daher hielt er es für angebracht sich nicht zu verneigen. Da er beweisen wollte, dass die Menschen unwürdig sind, bat er Gott darum, sie irreleiten zu dürfen. Daraufhin wurde er zum Satan und erhielt die Fähigkeit eigene Satane zu zeugen, die ihn unterstützen sollen. Iblis Hochmut wird hier nicht auf Gott bezogen sondern auf den Menschen. Die Idee, dass jemand sich Gottes Anwesenheit vollkommen bewusst ist und sich dennoch gegen Gott entscheidet ist diesem Strang völlig fremd. Sein Ungehorsam entsprang demnach auch nicht aus Hochmut gegenüber Gott (zudem Engel im Islam NICHT fähig sind), sondern gegenüber den Menschen.

Iblis Geschichte als Dschinn: Als die Engel die Dschinn au Erden vertrieben, nahmen sie einige Dschinn gefangen. Iblis war der letzte Gläubige unter den Dschinn, der Gott nie vergessen oder verleugnet hatte. Aufgrund seiner Frömmigkeit töteten die Engel ihn nicht, sondern zogen ihn im Himmel als einen der ihren auf. Letztendlich wurde er wie die Engel, auch wenn er im Wesen selbst keiner war. Als er sich vor Adam verneigen sollte, widersprach er Gott, denn das Feuer könne Lehm verbrennen und demnach sei er aus Feuer geschaffen, ein Dschinn, im Wesen besser als die Nachfolger der Dschinn, die Menschen aus Lehm/Erde.

Es gibt noch die Auffassung, das Iblis weder Dschinn noch Engel war. Also ein aus Feuer geschaffenes Wesen, dass aus dem Himmel verbannt wurde. Man bedenke, dass Iblis ja auch sowohl Feind der Menschen als auch der Dschinn ist. Also die Beziehung der Dschinn zu Iblis gleicht eher der zwischen Menschen und Iblis.

-----

Meiner persönlichen Meinung, überwiegt die Argumentation, dass er ein Engel war oder weder Dschinn noch Engel. Die Auffassung, das er als Dschinn in den Himmele rhoben wurde aber später wieder verbannt, erscheint mir fraglich, da der Himmel ja eine ganz andere Zeitmessung haben muss und ein Ort zur Belohnung ist für ein frommes Leben und nicht eines, was man vorrübergehend hat und dann wieder verliert.

-----

PS: Es gibt noch die Meinung, der Koran sage ja eindeutig, Iblis sei ein Dschinn. Dazu soltle gesagt sein, dass das Wort Dschinn im arabischen sowohl für die Spezies "Dschinn" gilt, als auch als Sammelbezeichnung für unsichtbare Wesen und Kräfte. Ersterer wäre besser mit "Genii" oder "Daimonion" zu übersetzen. Das Wort Dschinn sollte nicht so fix gelesen werden, da es unter umständen auch Satane und Engel umfasst. Häufig tritt auch das Missverständnis auf, die Satane seien ebenfalls Dschinn (im Sinne des Genii), weil sie Dschinn im Sinne von "Unsichtbar" sind. Satane, Dschinn und Engel sind aber drei verschiedene Wesen, die alle unter die Kategorie "Dschinn" fallen. Dschinn ist sozusagen ein Homonym.


Vielleicht noch erwähnenswert. Die Hadith aus Muslim bezüglich der Engel aus licht und Dschinn aus Feuer, besagt im arabischen, dass der "Dschann" aus Feuer erschaffen wurde. Der Dschann kann nach islamsicher Tradition sowohl der Stammvater der Dschinn sein, als den Teufel bezeichnen oder sich auf eine Schlange beziehen. Je nach Interpretation des Übersetzers, wird die hadith dann mit Dschinn oder Teufel übersetzt.

Fazit:

Im Islam kann Iblis sowohl als Engel, als auch als Dschinn (Genii) als auch als keines von beiden gesehen werden. Alle drei Auffassungen haben lange Traditionen im Islam und widersprechen nicht dem Koran oder den Gelehrten. (außer bei jenen die eine bestimmte als einzig wahre verkaufen). Man bedenke hier, das der Teufel auch gar nicht so "wichtig" ist, wie zum Beispiel im Christentum. Viel wichtiger ist, was wir aus seinem Fehler lernen können und wie wir uns vor der Versuchung schützen können. Ob sie jetzt aus unserem Ego oder vom Satan ausgehen, ist ja erstmal zweitrangig.


Es gibt übrigens nicht nur einen Satan. Im Quran wird gelegentlich von den Shayatin gesprochen, von den Satanen. Shaitan(e) bzw. Iblis war(en) weder Engel noch Dschinn. (siehe u.a. Quran 6:112), er ist sogar Feind von beiden.  Iblis, der ursprünglich Azazil [اززيل] geheißen haben soll, ist von den Satanen der größte bzw. ihr Anführer. Er gehört zu den Dämonen, geschaffen aus rauchlosem Feuer. Er verweilt gerne unter den Menschen und den Dschinn - warum wohl?

Im Übrigen, die immer wieder mal zu lesende oder zu hörende Wendung, er wäre ein gefallener Engel, ist schlicht falsch. Nach islamischer Lehre sowieso, auch wenn diese unter Muslimen mitunter zu finden ist, aber auch selbst gemäß Bibel, denn in 2. Korinther Kap. 11 Vers 14 (im Zusammenhang mit dem vorherigen, d.h. dem Thema falsche Apostel) heißt es zunächt in der griechischen bzw. lateinischen Version: griechischer Grundtext: "καὶ οὝ θαῦμα· αὝτὸς γὰϝ Ὕ σατανᾶς μετασχηματίζεται εἰς ἄγγελον φωτός." (kai u thauma autós gar ho satanas metas'chêmatizetai eis angelon fôtós). Die lateinische Vulgata übersetzt dann daraus: "Et non mirum : ipse enim Satanas transfigurat se in angelum lucis." Das Wort "transfigurat" hat mit Verwandlung, Verkleidung, Verstellung, Schein erwecken, Vortäuschen zu tun. ...

Nun das Ganze in Deutsch. Luther 1912: "Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich zum Engel des Lichtes." (Luther 1545: "Vnd das ist auch kein wunder / Denn er selbs der Satan / verstellet sich zum engel des Liechtes.") Das heißt doch sicher nicht, dass Satan ein "Engel des Lichts" war, sondern sich als solchen ausgab bzw. den Anschein eines solchen gab. ... Elberfelder Bibel 1905: "Und kein Wunder, denn der Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an", Schlachter-Bibel 1951 "Und das ist kein Wunder, denn der Satan selbst verkleidet sich in einen Engel des Lichts." ... Neue Evangelistische Übersetzung: "Aber das ist kein Wunder. Auch der Satan tarnt sich ja als Engel des Lichts."... Einheitsübersetzung: "Kein Wunder, denn auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts." ...

Der Iblis ist KEIN Engel und war es auch NIE! Er besaß jedoch eine hohe Stellung und verfluchte sich quasi selber, doch das dürfte hier die Wenigsten interessieren. Jedenfalls...Iblis also der Teufel ist KEIN gefallener Engel, er war NIE ein Engel und wird auch NIE einer sein.

Iblis und die Dämonen, also dessen Anhänger, wohnten nach der Aussage des Korans im Paradies. Ihr Fall und ihre Vertreibung werden auf Hochmut und Ungehorsam zurückgeführt.

Erst haben sie sich zusammen mit den Engeln gegen die von Gott geplante Erschaffung des Menschen gewandt. Dann haben sie sich – anders als die Engel – geweigert, Gottes Befehl zu gehorchen und vor Adam niederzufallen. Dann hat Gott die Dämonen aus dem Paradies vertrieben und sie dem Fluch übergeben bis zum Tag des Gerichtes

Seitdem sind der Teufel und die Dämonen damit beschäftigt, den Menschen nachzustellen, sie zu verführen und sie ins Verderben zu stürzen. Der Koran bezeichnet den Teufel als Feind der Menschen: "Der Satan ist euch ein Feind. So nehmt auch ihr ihn zum Feind. Er ruft seine Anhänger dazu, zu den Gefährten des Feuers zu gehören".

Über das Wesen des Teufels und der Dämonen sind sich die Theologen des Islams nicht einig. Die Schilderungen des Falles aus dem Paradies scheinen ihn zur Gruppe der Engel zu zählen. Andere Stellen lassen ihn Gott erwidern: "Mich hast Du aus Feuer erschaffen ...". Das weist den Teufel in eine andere Kategorie von Wesen als die der Engel ein. Im übrigen präzisiert der Koran in bezug auf Iblis: "Er gehörte zu den Djinn"(18,50). Ob das ein Hinweis auf seine Natur (die Djinn sind aus Feuer erschaffen worden: (55,15; ? 15,27) oder ein Urteil über sein Verhalten ist, ist unter den islam. Autoren umstritten.

Quellen: Literatur: W. Eickmann "Die Angelologie und Dämonologie des Korans im Vergleich zu der, Engel- und Geisterlehre der Heiligen Schrift- New York, 1908 sowie P.Eichler "Die Dschinn, Teufel und Engel im Koran" Leipzig 1929

Ihr wiederspricht euch selber in dem ihr sagt er war ein engel der aus feuer erschaffen wurde! Iblis war ein jinn der aber so gut und gehorsamwar dass er sicj zu den engeln gesellen durfte

Es gibt dazu zwei Antworten, je nachdem ob Du ein Dogma als Grundlage nimmst, oder nicht.

Fall 1: Du basierst Deine Überlegungen auf der Annahme, dass es sich dabei um eine Tatsachenbeschreibung handelt, und dieser Iblis tatsächlich existiert. In diesem Fall musst Du die leicht widersprüchlichen Aussagen im Koran irgendwie vermixen, und gelangst damit zu den Erlärungen die Du heute auf islamischen Webseiten findest.

Fall 2: Du basierst Deine Überlegungen nicht auf Dogmen. In dem Fall kannst Du recht objektiv feststellen, dass sich die Geschichten zu Iblis anscheinend widersprechen.

Deine Wahl ;-).

Ja, aber sonst gehts dir gut oder? Wenn du diese normale Frage nicht neutral beantworten kannst dann husch dich weg.

0
@Sepon

Ich beantworte die Frage wahrheitsgemäß und so gut wie möglich - wo ist Dein Problem dabei?

Es ist nunmal so, dass man zu unterschiedlichen Ergebnissen kommt - je nachdem, mit welchen Grundannahmen man die Sache angeht.

Wenn Du die Annahme einbringst, dass alle Aussagen dazu korrekte, wahre Tatsachenbeschreibungen sind, dann musst Du die widersprüchlichen Stellen im Koran dazu irgendwie unter einen Hut bringen. Am Ende kommt dann ein Engel raus, der aber doch irgendwie aus Feuer gemacht wurde, usw... Wenn Du in den Koran guckst, steht da z.B.:

"18:50. Und da sprachen Wir zu den Engeln: "Werft euch vor Adam nieder" und sie warfen sich nieder, außer Iblis. Er war einer der Ginn, so war er ungehorsam gegen den Befehl seines Herrn."

Ist er also ein Dschinn? Wenn ja, warum war er dann ungehorsam, wenn "Allah" doch gar nicht mit ihm, sondern zu den Engeln gesprochen hat? Oder ist er beides?

Das Resultat ist, dass Geistliche irgendwelche Lösungen konstruieren, um den anscheinenden Widerspruch zu kaschieren.

Die Alternative ist eben, dass man den Koran nicht als "Tatschenbeschreibung" sieht, sondern als Sammlung religiöser Predigten - inklusive kleinerer Ungereimtheiten. Das ist im Grunde nichts Ungewöhnliches, und bei anderen Religionen auch nicht anders.

0
@UnsbGeist

Es gibt keine Ungereimheiten oder wie das auch heißen mag. Der Shaitan/Iblis war ein Engel und wenn du nicht ganz schlicht antworten kannst, dann lass es ganz sein.

0
@YasinClaus

" Der Shaitan/Iblis war ein Engel "

Er war ein Engel? Wirklich?

"18:50. Und da sprachen Wir zu den Engeln: "Werft euch vor Adam nieder" und sie warfen sich nieder, außer Iblis. Er war einer der Jinn"

Wie Du siehst, gibt es also durchaus Ungereimtheiten. Kann es sein, dass Du meine sachliche Antwort ablehnst, weil sie Dein Dogma nicht bestätigt?

1
@UnsbGeist

Es gibt keine Ungereimtheiten, dieses Zitat zeigt eindeutig, dass Iblis ein Dschinn ist. Er würde als Lehrer der Engel bezeichnet und hielt sich bei den Engeln oben auf. Deswegen würde er auch aufgefordert niederzuknien...

0

iblis/ shaitan/ lain/ teufel/ diabolo/ satan/ Lucifer oder wie der sonst noch genannt wird, war der Lehrer der Engel. Da er viel wusste, sah er es nicht ein, vor einem Geschöpf das aus der Erde erschaffen wurde, sich nieder werfen. Er meinte auch, weil er aus rachlosem Feuer erschaffen wurde, wäre er höher als der Adam. Sein Eitelkeit und Arroganz haben ihm von ganz oben nach ganz unten befördert.

Der teufel ist unser offener Feind. Wir Menschen (alle nicht nur Muslime) müssen uns vor ihm in acht nehmen, denn wir sind die Kinder von Hz. Adam. Der teufel hat geschworen, die Kinder Adams in die Hölle zu bringen, der kennt unsere Schwächen sehr gut.

Engel sind aus Licht erschaffen worden. Die Engel haben keine eigenen Willen, deshalb haben sie eine festen Stellenwert.

Wähnrend ein Mensch sich, zu ganz höheren oder niederen Wesen entwickeln kann, sogar höher als ein Engel. Je mehr Gebote und Verbote eingehalten werden desto bessere Stellenwert.

Dschinns sind wieder ganz andere Wesen.

Iblis war ein Engel, der aber aus Feuer erschaffen wurde. Die Engel im Islam sind aber eigentlich aus Licht erschaffen worden und befolgen Gottes Befehle ohne wenn und ohne aber. Doch Iblis widersetze sich, sich vor Adam niederzuknien, weil er sich für etwas Besseres hielt . Sure 18, Vers 50: Und da Wir zu den Engeln sprachen: “Werfet euch nieder vor Adam”, da warfen sie sich nieder, außer Iblis, welcher von den Dschinn war und wider seines Herrn Befehl frevelte. Und wollt ihr denn ihn und seine Nachkommenschaft eher den Mich zu Beschützern nehmen, die euch feind sind? Ein schlimmer Tausch für die Sünder!

Als Iblis sich weigerte, vor Adam auf die Knie zu gehen, sprach Allah:

Sure 38, Vers 75: “O Iblis, was hinderte dich, dich niederzuwerfen, vor dem, was Ich mit meinen Händen schuf? Bist du etwa hoffärtig oder einer der Hochmütigen?

Sure 38, Vers 76: Er sprach: “Ich bin besser als er; Du erschufst mich aus Feuer und hast ihn aus Ton erschaffen.”

Und Allah verfluchte und verbannte ihn wegen seines Hochmutes:

Sure 38, Vers 77: Er sprach: “So gehe hinaus aus dem Paradies, denn siehe, du bist mit Steinen vertrieben.”

Sure 38, Vers 78: Und siehe, auf dir ist Mein Fluch bis zum Tag der Erweckung.

Iblis informierte den islamischen Schöpfer noch über sein bösartiges Programm, bevor er das Paradies verliess:

Sure 38, Vers 82: Er sprach: “Drum, bei Deiner Macht, wahrlich, verführen will ich sie insgesamt,

Sure 38, Vers 83: Außer Deinen Dienern unter ihnen, den lauteren.”

Darauf gab der Allmächtige die Versicherung über den unguten Abgang von Iblis und seinen Helfern bekannt:

Sure 38, Vers 85: “Wahrlich, erfüllen will Ich Dschahannam mit dir und mit denen die dir folgen insgesamt.”

Die dramatische Konfrontation Allahs mit Iblis ist auch noch an einer weiteren Stelle im Koran beschrieben:

Sure 7, Vers 12: Er sprach: „Was hinderte dich, dich niederzuwerfen, als Ich dich hieß?“ Er sprach: „Ich bin besser als er. Du hast mich aus Feuer erschaffen, ihn aber erschufst Du aus Ton.“

Sure 7, Vers 13: Er sprach: „Hinab mit dir aus ihm (dem Paradies)! Nicht ist dir erlaubt, hoffärtig in ihm zu sein. Drum hinaus mit dir, siehe, du bist einer der Gedemütigten.“

Sure 7, Vers 14: Er sprach: „Gib mir Frist bis zum Tag der Auferstehung.“

Sure 7, Vers 15: Er sprach: „Siehe, dir ward Frist gegeben.“

Sure 7, Vers 16: Er (Iblis) sprach: „Darum, daß Du mich in die Irre geführt hast, will ich ihnen auflauern auf Deinem rechten Wege;

Sure 7, Vers 17: Alsdann will ich über sie kommen von vorn und von hinten, von ihrer Rechten und von ihrer Linken und nicht sollst Du die Mehrzahl von ihnen dankbar finden.“ Sure 7, Vers 18: Er sprach: „Hinaus aus ihm, verachtet und verstoßen! Wahrlich, wer von ihnen dir folgt, mit euch allzumal erfülle ich Dschahannam!“

Iblis war KEIN Engel! Engel sind gotterschaffene Wesen ohne freien Willen. Dschins (Jins) hingegen haben einen WIllen und zu denen gehört der Iblis, der heutige Sheytan (Satan)

2
@kheirudeen23

Stimmt, Iblis (Satan) ist kein Engel! Engel werden aus Licht erschaffen, Iblis hingegen wurde aus Feuer hervorgebracht.

1

Salam alaykum. Iblis WAR aber einer! Bis er sich gegen Allah (c.c) stellte

1
@GalaxyStar1

Nein, da liegst du falsch. Er war von Anfang an ein Dschin. Dschin sind andere Wesen.

0

Der Shaitan bzw. Iblis ist ein Engel im Islam. Er ist jedoch der einzige Engel der aus Feuer erschaffen wurde, denn alle anderen Engel sind Lichtwesen und können sich Gott nicht widersetzen, deswegen befolgte er ja nicht den Befehl Allahs, als Allah allen Engel befiel vor Adam niederzuknien.

“Da warfen sich die Engel allesamt nieder, außer Satan; er weigerte sich, unter den Sich-Niederwerfenden zu sein. Er sprach: "Nimmermehr werde ich mich vor einem Menschen niederwerfen, den Du aus trockenem, tönendem Lehm geschaffen hast, aus schwarzem, zu Gestalt gebildetem Schlamm." Er sprach: "Hinaus denn von hier; denn wahrlich, du bist verflucht. Der Fluch soll auf dir lasten bis zum Tage des Gerichts.” (Quran 15:30-35)

Der Shaitan ist bis zum Jüngsten Gericht der Anführer der (bösen) Dschinn bzw. Dämonen, diese versuchen die Menschen von Gott abzubringen.

Nein, er ist eben KEIN ENGEL! Er ist ein JIN (DSCHIN) ! leute, ihr müsst Dschins von Engeln trennen.Im Islam ist das nicht so wie im Christentum. Engel und Jins sind 2 unterrschiedliche Wesen

1

"Und als Wir zu den Engeln sagten: „Werft euch vor Ādam nieder.“ Da warfen sie sich nieder, außer Iblīs; er gehörte zu den Ğinn. So frevelte er gegen den Befehl seines Herrn." Kahf: 50 Dieses Sure zeigt eindeutig, dass Iblis ein Dchinn ist. Engel sind laut Definition erschaffen aus Licht und haben nicht den Willen gegen Gott zu agieren. Deswegen kann Iblis kein Engel sein. Egel sind nicht(!) aus Feuer erschaffen, sondern Dschinns!

er ist der schlimmste dschinn

Hier Iblis ware Geschichte

;)

Und da sprachen Wir zu den Engeln: "Werft euch vor Adam nieder" und sie warfen sich nieder, außer Iblis. Er war einer der Dschinn"..... 18:50

War der nicht mal Engel oder so? Aber ist auf die böse Seite übergegangen, hab sowas glaub ich mal gehört oder so..

Iblis war ein Jinn.

Oh ne schon wieder. Immer die selben Fragen. Einfach mal unter Suchfunktion gehen. Das ist hier bei GF schon x-mal beantwortet.

Der Teufel ist der gefallene Engel.

Nach islamischer Überzeugung war Shaitan noch nie ein Engel. Er war und ist schon immer aus Feuer geschaffen. Richtig ist das er sich bei den Engel aufhielt aber das war es dann auch schon.

1

Was möchtest Du wissen?