Ist Helix stechen lassen gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!:))

Ich hab selber 3 Helix aber schießen lassen und hab null Probleme damit!Es tut zwar(nach Aussage des Juweliers)mehr weh wie unten am Ohrläppchen aber mir tats garnicht weh!Es ist wie jeder andere normale Ohrring auch.Nach dem schießen ist es allerdings etwas ungewohnt wenn du dir z.B.deine Haare hinters Ohr machen möchtest weil du dann immer etwas dazwischen hast oder auch mal mit den Haaren dran hängen bleiben kannst.Es tut auch nicht weh wenns frisch gemacht ist 7und du die Haare wieder befreien musst:))

Sorry für das drumherum aber sind nur Informationen am Randeund so ein kleiner Erfahrungsbericht von mir.

ALso zu deiner Frage:Ja na klar kann immer etwas passieren in diesem Fall(hab ich von meinem Juwelier gehört)könnte es in Ausnahmefällen zu einem Gehörschaden kommen.Aber das ist auch nur echt selten das sowas passiert!Aber die Helix dürfen nicht megr geschossen weerden weil das wohl zu gefährlich wär und desshalb soll man zum Piercer gehen weil es da nicht so gefährlich wäre und er auch passende Werkzeugedafür hat und es sauberer als die Pistole beim Juwelier ist! Allerdings kostet ein Helix beim Piercer 35Euro(hab mit ner Freundin beim Piercer nachgefragt)!

Helix sieht aufjeden Fall echt gut aus und macht auch keine Probleme!! Hoffe das ich helfen konnte und viel Spaß wenn du dir Helix machen lässt:D

Kein Problem!Bin froh das ich helfen konnte!:))

0

Also lass es dir lieber stechen anstatt schießen zulassen tut zwar mehr weh ist aber besser. Es gibt zwar Gefahren, dass man am Ohr gelähmt werden kann. Aber guck dich mal so ein bisschen um nach einem guten Piercer kostet zwar mehr ist aber ungefährlich.

Du redest so einen Blödsinn. Was bitte soll denn am Ohr zu lähmen sein? Zudem tut das stechen weniger weh, wie ich finde.

0

Bei einem guten Piercer (NICHT Juwelier oder sonstigen Pfuschern), der es dir sticht (NICHT schießt) und wenn du dich an die NAchpflegevorschriften hältst kann da nicht sehr viel passieren. Klar, die Gefahr einer Entzündung besteht immer, aber sie ist sehr viel geringer, wenn du zum Profi gehst ;)

Was bei Knorpelpiercings leider oft auftritt ist Wildfleisch - das ist aber nicht schlimm, es sieht meist nur unschön aus. Mit etwas Geduld und Pflege (dein Piercer hilft dir und berät dich dabei) geht aber auch das wieder weg :)

Die Abheilzeit beträgt ca. 6 monate, aber alles wichtige wird dir der Piercer nochmal ausführlich erklären , also keine Angst :)

vielen dank für die antwort wir sofort als hilfreicheste antwort gespeichert ;)

0

Also wenn's ein gekonnter Piercer macht ist es eigtl. nicht gefährlich, ich hab's auch und dins total ok. Auch mit den Schmerzen hat sich angefühlt wie ein ganz normales Ohrloch, aber die ersten Tage konnte ich leider nicht darauf schlafen. Und jetzt nach 6 Monaten tut es immer noch ein bisschen weh wenn man versehentlich hart dran kommt. Aber es geht. :-)

LG

Naja es könnte sich entzünden.... Geh doch einfach mal zu dem Piercer deines Vertrauens und frag ihn mal?!

Fragen kostet ja nix :D

glg

aso .....Ja okii werd ich machren danke

0

wenn man es schiessen oder unter schlechten Bedingungen stechen läßt kann so ein Helix ziemlich gefährlich werden - man google einfach mal nach Perichondritis.... Sowas sieht man öfters mal nach geschossenen Knorpelpiercings!!!

Hei :)

Wenn du es bei einem guten piercer machen lässt passiert da nichts :)

hallo :))

Okiii dankeschön :))

0

Was möchtest Du wissen?