Ist Haare aufhellen schädlich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du deinen Haaren richtig die Farbe entziehen musst, weil du eine Art mittleres Braun unter "Mittelblond" verstehst, dann musst du die Aktion natürlich regelmäßig wiederholen - sonst sieht so ein deutlich dunkler Scheitel nicht sehr gepflegt aus.

Beim Blondieren schädigst du natürlich die Haare - die äußere hülle des Haares wird aufgebrochen, um die natürliche Farbe entziehen zu können.

Das Haar wird deutlich trockener und splissanfälliger.

Wenn du ohnehin schon trockenes Haar hast, dann solltest du - nach meiner Meinung - die Finger davon lassen.

Da finde ich die Idee mit Strähnchen bedeutend besser, außerdem kann man ab und zu ein paar zarte neue Strähnchen dazwischen setzen, damit der Effekt bleibt, schädigt aber nicht das Haar mit regelmäßig der vollen Dröhnung Chemie.

Von Mittelblond auf blond ist kein großer Schritt. Daher können deine Haare, sofern sie nicht sonderlich strapaziert oder fein sind, das wohl gut ab. Ich empfehle, Zitronensaft mit Kamillentee (verhältnis 1/4 zu 3/4) über deine Haare zu gießen und das ganze in der Sonne trocknen zu lassen (zur Not auch mal mit dem Föhn die Wärme verstärken) . Auch Honig hellt gut auf. Dieses Prozedere solltest du vllt. einmal pro Woche durchführen und deine Haare danach äußerst gut pflegen. In 2 Monaten sind deine Haare natürlich aufgehellt.

Chemische Aufhellung kann ich nicht empfehlen. Wenn doch, dann mit Strähnen beim Friseur...

wenn du einen aufheller mit wasserstoffperoxid verwendest ja ,ABER ich habe auch mittelblonde haare und ich kam einmal auf den trick die mit öl zu behandeln.ich habe in meine haaare nach dem duschen(noch feucht ) Olivenöl einmassiert und es nach 30 min aus gewaschen und mich gefönt .....danach waren meine haare einen tick heller wenn du das öfters machst verstärkt sich der effekt und es ist total unschädlich. Das gleiche geht auch mit Zitronensaft oder Essig :D

Natürlich ist das schädlich für deine Haare ! Blond ist das schlimmste womit du deine haare färben kannst

Ja, wenn du sie mit Wasserstofffarben aufhellen lässt, ja. Außerdem sieht der Ansatz oben nach spätestens 6 Wochen doof aus und du musst sie immer wieder nachfärben. Strähnchen sehen da besser aus, schaden nicht ganz so viel und lassen sich günstiger und schneller wieder nachfärben.

Soso2002 06.02.2014, 14:16

Okay danke!

0

Nein eigentlich nicht solange du das nicht regelmäßig machst. Wenn du aber jetzt schon sehr trockenes/ strapaziertes Haar hast würde ich dir davon abraten.

Du könntest eine etwas hellere Blond-Tönung probieren, das ist nicht ganz so schädlich für deine Haare wie färben.

mach einfach damit das ist wie schampoo aber damit werden auch die haare heller :) .. http://4.bp.blogspot.com/-ofc8B_IQnhU/T1ZKtXk916I/AAAAAAAAB-E/GOxNk8SIsRw/s1600/blond1.png

EstherNele 06.02.2014, 14:58

Das Mittel verspricht "blonderes Blond". Um ohnehin blonde Haare "aufzufrischen" - okay.

Je nachdem, was man unter Mittelblond versteht, hilft es wenig bis gar nicht.

Es gibt ja auch Leute, für die ist Mittelblond die letzte Stufe vor Dunkelbraun.

0

Jeder Chemieangriff ist sehr schädlich für die Haare.

Was möchtest Du wissen?