Ist euer Beruf euer Traumberuf?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Traumberuf?

Nun ja.... Mein Traum war es mal katholischer Priester werden. Aber das habe ich verworfen. Hätte sich nicht gut gemacht mit Frau und 3 Kindern. :-))

Dann wollte ich eigentlich nach Afrika in die Entwicklungshilfe. Zu diesem Zweck habe ich Schreiner gelernt. Ich wollte den Menschen dort ein Handwerk beibringen, mit dem sie ihre Familie ernähren. Den Traum habe ich auch nicht erfüllt, weil meine Frau, diesen Traum, nicht mit mir geteilt hat. 

Aber jetzt bin ich Schreiner Meister, und bilde bei einem sozialen Bildungsträger, benachteiligte Jugendliche, und Langzeitarbeitslose, in der Holzbearbeitung aus, und weiter.

Davon habe ich zwar nie geträumt. macht mir aber Spaß, und ich kann mir gut vorstellen, dass noch bis zur Rente zu machen.

Vielleicht gehe ich dann noch mal als Rentner in die Entwicklungshilfe.

Und die Wahrscheinlichkeit, seinen Traumberuf auszuführen? Als jemand der mal Priester werden wollte sage ich mal: "Willst du Gott zum lachen bringen, erzähl ihm deine Pläne"!

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache meinen Traumberuf, und die Chance, seinen Traumberuf zu bekommen, ist echt gut. Man darf nicht aufgeben, auch wenn es mal Rückschläge gibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei manchen steht leider auch "alp" davor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich bin sehr zufrieden :)

Ist zwar was ganz anderes, das ich eigentlich geplant hatte, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, ne^^ ohne Scherz -------> ist alles bestens: Nette Kollegen, ein prima Umfeld, eine interessante Tätigkeit, gute Bezahlung & die Arbeitszeiten sind auch okay. Klar ist nicht immer alles eitel Sonnenschein aber ich bin echt zufrieden. Gerade wenn ich sehe wie mein Bruder sich auf seiner Arbeit zum Larry macht & weder viel Freude hat noch einigermaßen ausreichend Geld am Ende des MOnats bekommt.

Ach ja, ich arbeite bei einem Zeitungsverlag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich sag mal so :

meinen Job würde ich zwar nicht als Traumjob bezeichnen, aber er hat zumindest den großen Vorteil, daß ich in meinem Job keinem Stress ausgesetzt bin und fast immer nur sitzen kann. manchmal ist das sehr langweilig, aber immer noch besser als z.B. Bauarbeiter, die schwere körperliche Arbeiten ausführen müssen und ujedem Wetter ausgesetzt sind und das auch noch zu Lasten der Gesundheit

mein absoluter Traumjob war ( seit meiner KIndheit ) Pilot, am liebsten Hubschrauberpilot !

leider wird sich dieser Traum niemals erfüllen, da ich dafür nicht die erforderlichen Voraussetzungen habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Frage... also ich sag mal so, Piloten, Rennfahrer, Profi-Sportler, Models, etc. etc. sind sicherlich alles interessante Berufe. Allerdings haben die auch ihre Schattenseiten. 

Stelle mir den Beruf der Piloten tatsächlich phasenweise sehr langweilig, dann wieder sehr stressig vor. Wenn der Autopilot die meiste Zeit das Frachtflugzeug steuert ist das wahrscheinlich im Endeffekt auch kein so toller Beruf. 

Bei so was wie Models kommt dann hinzu, dass man eigentlich selber nur bedingt etwas leistet (meine Meinung - die muss  man nicht teilen) und je mehr man altert, desto mehr hat man ein Problem. Außerdem möchte ich etwas produktives tun und die Berufe oben tun das im eigentlichen Sinne alle nicht, nicht aus meiner Sicht. 

Also ich würde sagen, ich habe meinen Beruf (Softwareentwicklung) vor langer Zeit gewählt und auch wenn er nicht perfekt ist denke ich doch, dass er unter den "normalen" und somit erreichbaren Jobs wahrscheinlich der  für mich am besten geeignete ist. Es gibt schließlich immer Pro und Kontra, bei jedem Job. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist er...und ich möchte auch nichts anderes machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist er

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?