ist es unhöflich wenn man heutzutage zu einer nichtverheirateten frau fräulein sagt?

5 Antworten

Kommt auf die Frau an. Manche wollen mit Fräulein angesprochen werden.

Im Zweifelsfall finde ich es höflicher, zu jeder Frau ab 18 "Frau" zu sagen.

"oder ist das doof und unmodern"

Die Anrede "Fräulein" ist nicht nur doof und unmodern, sondern unhöflich und nicht statthaft (sagt der Knigge).

Dein Satz:   "also heute sagt man ja fräulein eigentlich nur zu jungen frauen"

ist auch falsch. "Man" sagt zu niemand "Fräulein".

Falls es dich interessiert:

Ich spreche junge Mädchen an mit "Hallo, junge Frau".

also wenn ich meine klassenkameradinnen in der freizeit sehe oder an ihnen vorbei laufe dann sage ich immer: Hallo, mein gnädiges Fräulein!


0
@pecica

Das kannst du gerne machen. Ihr könnt euch untereinander anreden wie ihr wollt.

0
@HansH41

ja das stimmt

Anna sagt zu mir auch immer: Grüß Gott, gutes Herrlein!

0

Fräulein empfände ich als Geringschätzung. Es verniedlicht eine erwachsene Frau. Es ist nicht mehr zeitgemäß und ich würde es dir raten, das heutzutage nicht mehr zu verwenden.

In Zeiten der Gleichberechtigung müsste man dann ja auch "Männlein" oder "Herrlein" zulassen (grins).

Verheiratet oder nicht, das geht doch niemanden etwas an. Frau Sowieso, und fertig.

Ich fand es schon in den 80ern eine Unverschämtheit und war froh, als es offiziell aus dem Sprachgebrsuch verschwand.


Nur einem Ausländer, der das nicht wissen kann und vielleicht Miss und Mrs analog übersetzen will, gestatte ich das- aber nur beim ersten Mal ;-)

Dann wird der Begriff "Fräulein" erklärt.

=> Das darf man höchsten zum weiblichen Ober sagen, weil "Oberin" geht ja gar nicht, das meint wiederum jemand im Kloster.


aber nur beim ersten Mal ;-)

wie meinst du das jetzt genau

soll das eine anspielung auf se... sein ?

0
@pecica

Nein, nachdem der oder die das erste Mal den Ausdruck benutzt hat, betone ich immer, dass ich kein Fräulein bin und zeige ihm/ihr meinen Ehering.
Manche ältere Kollegen ( ü 50) sagen es eine Woche später trotzdem wieder, wollen charmant sein und ihre Deutschkenntnisse hervorkramen...
Und dann werde ich eben penetranter.
Aber ein Ausländer darf eben mehr in der deutschen Sprache als ein Einheimischer, das ist doch logisch.

1

Miss und Mrs sind auch im Englischen verschwunden und wurden ersetzt durch Ms, gesprochen [ˈmɪz] mit stimmhaftem s am Schluss.

Im Amerikanischen mit Punkt: Ms.

0
@HansH41

Danke für die entsprechende Ergänzung. Ich bin selbst wenig in diesem Sprachraum unterwegs, von daher ist manches eben "veraltet".
Im Englisch-Unterricht von 2010-2017 sind die alten Ausdrücke übrigens noch nicht verschwunden, wie mir ein "Kind" gerade bestätigt - trotz oder wegen der "native speakers" vielleicht?

1

Was möchtest Du wissen?