Ist es schlimm wenn man Bewusstlos ist

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du bewusstlos wirst, heisst das, dass dem Körper(meisst dem Gehirn) etwas fehlt. In der Zeit, in der du bewusstlos bist, versucht der Körper, diesen Stoff irgendwie zu bekommen, oder er erhohlt sich davon, was passiert ist, oder er geht auf einen "stromsparmodus" um möglichst wenig, von dem zu verbrauchen, was er nicht selbst erlangen kann. Nehmen wir mal an, du hast einen heftigen Schlag auf den Kopf bekommen, dann Geht das Gehirn auf den "Regenerierungsmodus" und es nimmt dir das bewusstsein auch, damit du nicht noch mehr auf den Kopf bekommst(wenn du zB danach noch die Treppe runter fallen könnstest). Wenn du zu Wenig Sauerstoff hast, dass muss der Körper das nachfüllen, und das geht am besten, wenn er einfach die "Prozesse" die zu viel Sauerstoff verbrauchen einfach abschaltet (ZB Laufen, direktes denken, sehen, hören...)

Das heisst jetzt, dass deinem Körper irgendetwas fehlt, was er nicht beschaffen kann, währenddem du bei bewusstsein bist. Geh zum Arzt und lass dir sagen was dir fehlt!!!

lg xvckg

zu deiner Direkten Frage: Ja es kann schädich sein. Abr nur unter gewissen Umständen...

0

naja wenn das sehr oft vorkommt solltest du dringend zum arzt der misst dann blutdruck etc bei mir war es so das ich paarmal bewusstlos wurde bin dann zum arzt der meinte liegt wahrscheinlich nur am stress und jetzt wo bald ferien sind geht es mir viel besser :)

Das kommt darauf dann, zu welchen Zeitpunkt du das Bewusstsein verliert. Im Straßenverkehr oder bei der Hausarbeit kann das äußerst unangenehme Folgen haben.

Was möchtest Du wissen?