Ist es schädlich siedende Butter einzuatmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Betrachten wir es einmal ernsthaft - Frage und vor allen Antworten sind eigentlich für einen Sketch hervorragend geeignet - LOL!

Du meinst zweifellos die "Dämpfe", die beim Erhitzen aufsteigen?

Butter sollte niemals - nicht wegen der Dämpfe, sondern wegen ihrer Beschaffenheit und weil sie bei zu hoher Temperatur sehr leicht verbrennt - zu hoch erhitzt werden. Also auf jeden Fall neben dem Topf stehenbleiben  und in dem Moment, wo die Butter im Topf/Pfanne "klar" wird - durchsichtig - sofort von der Heizquelle ziehen. Was verbrennt ist der in der Butter enthaltene Molkeanteil.

Und solltest du einmal nicht aufgepasst haben und die Butter dir in der Pfanne/Topf verbrennt, also dunkel bis schwarz wird, kannst du sie ohnehin wegwerfen, weil sie dann selbst gesundheitlich bedenklich ist. Die dabei aufsteigenden "Dämpfe" sind sicherlich auch nicht gesundheitsfördernd, aber bleibende Schäden wirst du nicht davontragen, wenn du nicht den Kopf stundenlang drüber gehalten hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn siedende Butter in die Atemwege gelangt, kommt es dort zu schweren, lebensgefährlichen Verbrennungen. Aber kannst du mir mal erklären, wie man es fertig bringt, die einzuatmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn siedende Butter in deine Atemwege gelangen würde, könntest du nur überleben wenn der Notarzt neben dir stehen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Butter siedet, entsteht zuerst einmal Wasserdampf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es sammeln sich dadurch bei dir ja hoffentlich keine Feststoffe oder Ruß in der Lunge an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie dir den Gaumen nicht verbrennt Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?