Ist es Pflicht meine eigene Adresse auf einem Brief wo man verschickt drauf schreibt, oder kann man auch nur Empfänger drauf schreiben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist keine Pflicht. Du kannst aber auch lediglich deine Handy-Nummer als Absender draufschreiben, für den Fall, dass der Brief nicht zustellbar ist.

Es gibt aber auch Fälle, dass der Empfänger gar nicht erst den Brief öffnet, wenn er deinen Absender liest und so kein Interesse daran hat.

Du musst deinen Absender nicht auf den Umschlag schreiben, jedoch musst du damit rechnen, dass deine Postsendung, wenn sie aus irgendwelchen Gründen nicht an den Empfänger zugestellt werden kann, im Papierkorb landet.

Wenn kein Absender draufsteht, kann dieser auch nicht über die Unzustellbarkeit und ihre Gründe informiert werden.

LG Kessy

Absender ist nicht zwingend, aber wenn irgendetwas passiert (Beispiel Empfänger nicht mehr lesbar, nicht zustellbar etc) kommt der Brief auch logischerweise nicht mehr zum Absender zurück und ist dann Altpapier.

Nein, das ist keine Pflicht. Wenn aber mit dem Brief irgentetwas dahingehend passiert, dass man den Empfänger nicht mehr lesen kann, oder der Empfänger nicht unter dieser Adresse aufzufinden ist, dann kann der Brief natürlich auch nicht mehr zurück gesandt werden.

Geht auch ohne Absenderangabe.

Dann kommt es aber auch nicht zurück, z.B. bei falscher Frankierung.

Kessy04 15.11.2017, 15:20

Bei falscher Frankierung wird zugestellt und der Empfänger gefragt, ob er den Restbetrag zahlt.

So hab ich es vor Jahren erlebt.

0

Kannst auch nur Empfänger drauf schreiben, sollte dann aber die Adresse falsch sein oder es sonstige Probleme geben, wird dein Brief dann vernichtet wenn die Post damit nichts weiter anfangen kann.

Was möchtest Du wissen?