Ist es möglich als deutscher der US Army beizutreten?

9 Antworten

Yes. A non-citizen can enlist in the military. However, federal law prohibits non-citizens from becoming commission or warrant officers. In order for a non-citizen to enlist in the military, he/she must first be a legal immigrant (with a green card), permamently residing in the United States. It's important to note that the military cannot and will not assist in the immigration process. One must immigrate first, using normal immigration quotas and procedures, and -- once they've established an address in the United States -- they can find a recruiter's office and apply for enlistment.

Ja. Ein Nicht-Staatsbürger kann sich in das Militär einschreiben. Das Bundesgesetz verbietet jedoch Nichtstaatsangehörigen, Kommissions- oder Haftbefehlshaber zu werden. Damit ein Nicht-Staatsbürger zum Militär zugelassen werden kann, muss er ein legaler Einwanderer (mit einer grünen Karte) sein, der seinen ständigen Wohnsitz in den Vereinigten Staaten hat. Es ist wichtig zu beachten, dass das Militär den Einwanderungsprozess nicht unterstützen kann und wird. Man muss zuerst mit normalen Einwanderungsquoten und -verfahren einwandern und - sobald man eine Adresse in den Vereinigten Staaten eingerichtet hat - ein Büro für Personalvermittler finden und eine Anwerbung beantragen.

0

US Army ist natürlich möglich, aber durchaus umständlich.

Wenn es dich reizt im Militäreinsatz zu dienen, und dir die BW zu inaktiv ist....

Wie wärs mit der Fremdenlegion?

Die haben jede Menge Einsätze ;D

Probiere es doch als Söldner. Gibt's Von momentan in der Kurdenregion. Auch gibt's "religiöse" "Söldner", die von sich aus in die Richtung der Assyrischen und Koptischen Christen reisen und dort die Gemeinden beschützen im Kampfgebiet.

Sry das ich so spät antworte aber ich lese hier nur sche***.... Natürlich aknn man als deutscher zur US Army gehen als non-citizien mit der soldier greencard. Dann wirst du aber nur 1 Jahr und 6 Monate genommen und darfst davon 4 Monate nach Afghanistan. Ich war schon dort und glaub mir kein Mensch der Welt WILL dort hin. Aber jedem das seine. Sprich einfach mit einem Recruiter falls du immernoch Intresse an der US Army zeigst.

Mfg

Ich hab das zwar nur am Rande mitbekommen, aber ist Afghanistan nicht ein Hotspot, der sich immerwieder selbst entzündet?

Bisher konnte ja keine größere Macht die Kontrolle/den Frieden sichern.

Korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege.

0

Nun mir ist es zwar schleierhaft, was du mit einer Waffe in der Hand, besser machen willst, aber soweit ich weiß, ist die US Amerikanische Staatsbürgerschaft Bedingung, um den dortigen Streitkräften beizutreten.

Versuch es in Frankreich, bei der Fremdenlegion. Da spielt die Nationalität keine Rolle, und die freuen sich über idealistisches "Kanonenfutter"!

Bei der Fremdenlegion spielen „idealistische“ Dinge keine Rolle sondern nur Geld

0

Was möchtest Du wissen?