Ist eine Behinderung auf der Geburtsurkunde vermerkt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

natürlich nicht,

wir sind doch nicht im Dritten Reich !

Ich zitiere das Grundgesetz Artikel 1

Artikel 1. (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

Ich war gerade auf einem Profil und las dies:

----Das Leben ist schön und in heutiger Zeit sehr angenehm.--

Das von DEM Menschen, das beeindruckt mich sehr, danke dafür

0

Schaut doch in euren Geburtsurkunden nach, ob es überhaupt eine Stelle für eine solche Eintragung gibt.

Ihr werdet keine finden.

Steht evtl. im Mutterpass, aber nicht in der Geburtsurkunde

nein, natürlich nicht. Was soll das auch bringen? Die meisten Behinderungen werden auch erst im laufe des Lebens "erworben".

Nein. Das ist kein 'Gegenstand' einer Geburtsurkunde.

Was möchtest Du wissen?