Ist ein Speichermedium schwerer oder leichter wenn Daten darauf gespeichert sind?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ja das Gewicht ändert sich. Je nachdem wie der Speicher aufgebaut ist, varriert es. Bei einem USB-Stick werden für jedes gespeicherte Bit Elektronen benötigt, die in einem MISFET (Metall-Isolator-Halbleiter-Feldeffekttransistor) gespeichert werden. Da Elektronen ein Gewicht haben, nimmt das Gewicht zu, wenn Daten gespeichert werden.

Das heißt ein voller USB-Stick ist schwerer als ein leerer.

Aber das Gewicht eines Elektrons beträgt 9,1*10^(-31) kg. Das ist so unfassbar gering, Es gibt keine Waage die den Unterschied anzeigen kann.

Viele Grüße

Johanna

Auf so eine Antwort habe ich gewartet. Danke dir!

0

Noch als Nachtrag, es gibt einen Professor (John Kubiatowicz), der das Gewicht sämtlicher Daten im Internet ausgerechent hat. Diese wiegen ca. 50g. Das sind 10 Exabyte, die ca. 12,5 Mrd. USB-Sticks mit 8GB benötigen.

1

Sind gleich schwer weil die nur mit Ladung arbeiten... Ne CD müsste rein theoretisch leichter sein weil da ja reingebrannt --> Materie entfernt wird...

ja, so n megabyte wiegt ca  2,3 gramm.

ne .. daten wiegen nix ^^

Was möchtest Du wissen?