Ist ein hoher, aber schlechter Schulabschluss besser als ein niedriger und guter Schulabschluss?

3 Antworten

Das lässt sich Pauschal schlecht sagen, denn es kommt auch immer darauf an, in welche Richtung du willst. Mit einem Abi kannst du auf jeden Fall studieren (wenn du nicht gerade etwas mit NC willst) und wenn du einen Studienabschluss hast, interessiert sich keiner mehr für deinen Schulabschluss. Wenn du eine Ausbildung machen willst kommt es wiederrum sehr auf den jeweiligen Personalchef an. Ich habe schon Bewerbungen abgeschickt mit meinem guten Abischnitt und der Chef wollte dennoch noch ein Zeugnis der 10.Klasse haben, um mich und andere Bewerber unter "denselben Bedingungen vergleichen zu können" (Blödsinn wenn du mich fragst.) Es ist eben so, dass dir mit Abi, auch wenn es schlechter ist, mehr Wege offen stehen, es gibt genug Berufe, die nur Azubis mit Abi wollen. Ein schlechter Abischnitt lässt sich oft leichter ausbügeln, etwa durch gute Praktikas, Arbeitserfahrung in den entsprechenden Bereichen etc. (so ging es etwa meinem Lebensgefährten). Ein Realschulabschlus lässt sich hingegen schwer zu einem "höheren" Abschluss aufwerten. Klingt blöd, aber einige Personalchefs denken sicher so. An deiner Stelle würde ich die Zähne zusammen beissen und es versuchen. Vielleicht bist du am Ende besser, als du jetzt denkst! Zudem: Du würdest ja jetzt nicht mit einem Realschulabschluss von einer Schule abgehen, sondern du würdest die Schule abbrechen, kurz vor dem Ziel, und den Realschulabschluss mitnehmen. Ich glaube dieser Schulabbruch spielt auch nochmal eher negativ in deinen Lebenslauf.

Wenn Du Abitur machst verdienst Du immer mehr dabei ist egal ob es super gut und nicht so gut ist. Jetzt ist auch immer die Frage was verstehst Du unter schlecht. Ich denke schlecht wird ab 3,x den Rest finde ich ok bzw. gut.

Letzt endlich muss es jeder selber wissen aber ich persönlich denke Versuch einfach dein Abitur zu machen und wenn es nichts wird hast Du es probiert!

Ich denke mal doch der niedrige. Man kann auch ohne hohen Abschluss viel in "seinem" Beruf erreichen. Wichtig ist vor allem das man glücklich ist.

Was möchtest Du wissen?