Ist die nordische Mythologie eine Religion?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die nordische Mythologie ist(wie römische, griechische, etc.) ein Sammelsurium an verschiedenen Sagen zu Göttern und Helden. Heutzutage ist der Glaube an diese Mythologie nicht mehr besonders verbreitet, es gibt allerdings einige "Gemeinden", die den Glauben leben, sie werden im allgemeinen als Asatru bezeichnet, was so viel heißt wie "den Asen treu". Früher(Mittelalter) wurden die Anhänger der nordischen Mythologie von den Christen als Heiden bezeichnet, allerdings genauso wie Muslime, Buddhisten usw. Es gibt meines Wissens nach keine selbst gewählte Bezeichnung für die damaligen Gläubigen.

Eine Mythologie ist ein Mythos, an den manche Menschen glauben. Die nordische Mythologie hat sehr viele Götter, die nicht alle in allen Regionen, in denen der Glaube verbreitet war, verehrt wurden. Es gibt z.B. auch für eine Gottheit unterschiedliche Namen, je nach Region, z.B. Thor - Donar. Trotzdem gab es einige Hauptgötter, die überregional verehrt wurden, und auch die Legenden um diese Götter decken sich größtenteils. Die nordische Mythologie wie die meisten Menschen sie heute kennen ist nur ein kleiner Bestandteil einer Religion, ansatzweise mit der Bibel vergleichbar. Wenn du also nach nordischen Sagen fragst ist das ähnlich, wie wenn ein Nicht-Christ nach Gleichnissen um Jesus und andere Propheten fragt. Beides ist eine Untermauerung des Glaubens an die Gottheiten.

11

Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort! Müsste mehr solche Leute wie dich auf Gutefrage.net geben!

0

Menschen die an diese Götter glauben werden Asatru genannt was soviel bedeutet wie den asen treu.

Und, ja es ist eine Religion keine anerkannte aber es ist eine.

Mal nebenbei: Ich würde nicht sagen, dass diese Mythologie nicht mehr besonders verbreitet wäre: Wir "benutzen" diese Mythologie öfter als wir glauben, weil das mythologische sehr ins Sprachliche übergegangen ist: die Romanischen Sprachen (Römer -> Westeuropa) und die Germanische Sprache (Deutsch) ist vollgestopft mit heidnischen Namen, Bezeichnungen etc. zum Beispiel die Wochentage sind benannt nach alle möglichen Götzen (Germanisch, Römisch, Keltisch...) den germanischen Götzen: "Tag des Mars Thingus" = Dienstag "Tag des Donar" = Donnerstag "Tag der Friya" = Freitag "S'Ambeths Tag" = Samstag Während der Kalender wiederum komplett römisch ist (römische Götter und nach röm. Zählung)

Ich würde schon sagen, dass es eine Religion ist (keine von Gott offenbarte, also eine sog. "konstruierte") weil sie sich ja mit der Entstehung der Menschheit beschäftigt und mit dem Leben nach dem Tod und nicht-weltliche Vorstellungen enthält.

Was möchtest Du wissen?