ist der sex in den filmen echt

23 Antworten

Mittlerweile werden die Sexszenen in Filmen in aller Regel echt durchgeführt, d. h. die Schauspieler haben dann tatsächlich Geschlechtsverkehr miteinander. Die Anforderungen an die Sexszenen sind gestiegen, und es ist halt einfach schwierig, eine Sexszene glaubwürdig, realistisch und authentisch zu spielen, wenn man alles nur vortäuscht. Zudem können sich die Schauspieler so viel stärker mit ihrer Rolle identifizieren und in ihr aufgehen bzw. mit ihrer Rolle eins werden und verschmelzen.

Ab 12 Jahren ist es, weil man ja den Penis und die Vagina nicht wirklich sieht im Bild, es ist ja nicht ein Pornofilm.

ja das ist fast immer echt. Daher gibt es auch soviele Ehen und Kinder zwischen den Schauspielern... Nur einmal war es nicht echt. In James Bond Im Angesicht des Todes. Weil da hat Grace Jones sich vor der Bettscene einen Gummidildo umgeschnallt, so dass Roger Moore zu arg lachen mußte

  • Früher hatten sie nie echten GV
  • In den letzten Jahrzehnten ist es aber immer mal wieder vorgekommen, dass der GV echt ist, auch wenn es meistens immer noch vorgespielt ist.

Echter GV das kann verschiedene Gründe haben:

  • Die Schauspieler können sich stärker mit ihrer Rolle identifizieren und in ihr aufgehen bzw. mit ihr verschmelzen.
  • Die Szene wirkt realistischer und kommt glaubwürdiger und authentischer rüber.
  • Das Drehen ist einfacher als wenn man es ständig vortäuschen muss.

Ein gutes Beispiel finde ich den chinesischen Erotik- und Spionagethriller "Lust, Caution" (2007) des taiwanesischen Regisseurs Ang Lee. Es ist die Rolle, welche die chinesische Schauspielerin Tang Wei bekannt machte. Die Szenen wirken erstaunlich echt (z. B. Hautrötungen, zusammengezogener Hodensack) und in einigen Einstellungen sieht es ganz danach aus, als ob er (Tony Leung) erigiert in sie (Tang Wei) eindringt. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass diese Szene echt gewesen sind.

Manche Leute halten dies für "billig", doch ich sehe es genau umgekehrt: Ich habe Respekt vor Schauspielern, die dermassen weit gehen, um ihre Rolle noch einen Level authentischer und glaubwürdiger zu spielen.

In einem Interview einer Schwulenserie hat ein Schauspieler etwas von "fleischfarbenden Unterhosen" erzählt, die man wohl im Film nicht sieht oder bzw. mit Effekten wegretuschiert werden, wobei ich mich frage, wie das geht.

Es gibt Filme, wo heiß spekuliert wurde, ob in bestimmten Szenen, die Schauspieler wirklich Geschlechtsverkehr hatten.

Aber wie schon gesagt, er ist Schauspielerei, wobei man keine Gefühle etc. aufbauen sollten, was aber nicht bedeutet, dass es nicht passieren kann, dass der ein oder andere Schauspieler eine Erektion bekommt.

absolut nicht! Bloß Schauspielerei!

Was möchtest Du wissen?