ist der Scheitelpunkt höchster oder tiefster Punkt des Graphen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die Gleichung schreibst Du mal besser so:
y=f(x)=x²+3,2x-1,44²   
(hast Du die kleine Hochzahl nicht, dann schreib ^2)

P1 ermittelst Du, indem Du in die Funktion x=0 einsetzt.
Um P2 ermitteln zu können, benötigst Du den Scheitelpunkt; den erhälst Du, indem Du durch quadratische Ergänzung die Funktionsgleichung in die Scheitelpunktform f(x)=a(x-d)²+e bringst. Der x-Wert von P1 ist dann genau so weit vom x-Wert des Scheitelpunkts entfernt, wie der x-Wert von P2.

Ist der Wert vor dem x² positiv, ist die Parabel nach oben offen, d. h. der Scheitelpunkt ist der tiefste Punkt; ist der Wert negativ, ist die Parabel nach unten offen und der Scheitelpunkt ist der höchste Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider verstehe ich die Gleichung nicht. Ich weiß nicht, was im Exponenten steht und was Variable ist. So wie Du sie geschrieben hast, ergibt sie keinen Sinn. Wenn das eine quadratische Funktion sein soll, dann gilt, wenn das Vorzeichen von x^2 positiv ist, dann ist der Scheitel das Minimum (da die Parabel nach oben geöffnet ist) ist es negativ, dann ist der Scheitel das Maximum (da die Parabel nach unten geöffnet ist). Das ^ heißt hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du x hoch 2 oder -1,44 hoch 2?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anvin
12.04.2016, 21:18

x hoch 2 ... also deswegen x2

0

Wenn du stehst, ist der Scheitelpunkt der höchste Punkt . Wenn du auf dem Kopf stehst, ist der Scheitel der tiefste Punkt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?