Ist das normal mein Sohn ist 13 Jahre alt und er ist Schwul und trägt Tanga?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Trotz all dieser guten Ratschläge hier würde ich Dir raten, Dich an eine professionelle Beratungsstelle zu wenden und Dir dort Rat und Hilfe holen, mit der Situation richtig umzugehen und Dich auch um Dein Seelenheil zu kümmern. Mein aufrichtiges Beileid zum Verlust Deiner Frau, ich kann mir vorstellen, wie alleine man sich in so einer Situation fühlt und ich finde es wichtig, dass Du jemand Kompetentes an Deiner Seite hast, dem Du vertrauen kannst und der Dir professionelle Hilfestellung leisten kann. Du und Dein Sohn ihr seid nun die Familie - Vertrauen und Liebe ist ja vorhanden, das ist deutlich herauszuhören, alles andere ist unwichtig. Trotzdem kann ich verstehen, das man mit Homosexualität der Kinder erstmal lernen muss umzugehen, auch wenn ich es ebenfalls als "normal" empfinde - ich habe aber auch einige homosexuelle Freunde - wer das nicht hat, für den ist es erstmal neu und befremdend. Ich hoffe, Du öffnest Dich den Tiefen der menschlichen Eigenheiten und kannst lernen Deinen Sohn so zu akzeptieren wie er ist! Viel glück Euch beiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwul sein ist keine Krankheit ! Wenn er die Neigung hat, dann hat er sie und du musst damit klarkommen. Er bleibt dein Sohn :-)) Von ihn wirst du wohl keine Enkel bekommen sonst hat Schwul sein keine Nachteile in der heutigen Zeit ist es schon Normal. Was du machen sollst ? Behandle ihn wie vorher auch, weil es in euer Beziehung nichts aber auch gar nichts Geändert hat :-)) Du kannst ihn wie vorher auch in den Arm nehmen usw. Ach ja, du hast auf jeden Fall was richtig gemacht, weil er es dir gesagt hat :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo BMWhase,

in Deiner Frage gibt es etwas sehr positives: Dein Sohn hat Vertrauen zu Dir!

Diese Vertrauen darfst Du niemals verletzen!

Jetzt ein paar Fakten: In der Pubertät haben viele Jugendliche homosexuelle Gefühle, Wünsche oder Fantasien. Das gehört mit zur sexuellen Reifung. Ob sich eine dauerhafte Homosexualität entwickelt zeigt sich erst nach der Pubertät. Deshalb bedeutet das was Dein Sohn beschreibt, nicht gleich, dass er homosexuell ist.

Dein Sohn ist gerade in einer schwierigen Situation. Er hat erst vor kurzem seine Mutter verloren. Und egal wie groß Deine Trauer ist, ich bin sicher seine Trauer ist noch größer. Du hattest ein Leben, bevor Du Deine Frau kennengelernt hast. Dein Sohn hatte sein ganzes Leben lang seine Mutter. Vielleicht sehnt er sich nach Liebe und es liegt nahe, sich diese bei dem besten Freund zu suchen. In seinem Alter können die meisten Jungs sowieso noch nicht mit Mädchen anfangen. Auch über das Tanga-tragen musst Du Dir keine Sorgen machen.

Mein Rat: Zeig Deinem Sohn, dass Du ihn liebst und respektierst, unabhängig von seiner sexuellen Einstellung. Dadurch dass er es Dir gesagt hat, zeigt er, dass er unsicher ist und Hilfe oder Rat sucht. Wäre er sich seiner Sache sicher, würde er es heimlich machen. Vielleicht will er Dir ja auch durch das Erzählen zeigen, dass er wieder mehr Aufmerksamkeit und Liebe braucht. Unternehmt ihr regelmäßig (ca. einmal wöchentlich) etwas zusammen (z.B. Sport, Ausflüge, Spiele)?

Sprich mit ihm auf jeden Fall über das Thema "Safer Sex" = niemals ohne Kondom (auch wenn er davon wahrscheinlich noch weit entfernt ist). Aber dadurch zeigst Du ihm, dass Du Dich um ihn sorgst und gleichzeitig eine gewisse Freiheit läßt und vertrauen schenkst.

Bedank Dich bei ihm, dass er mit Dir gesprochen hat und sag ihm, dass Du Dich freust, wenn er auch in Zukunft mit Dir offen spricht und dass ihm daraus kein Nachteil entstehen soll.

Danach hast Du alles getan, was Du tun kannst und schreib mir in ein paar Jahren, wie es für Euch beide weitergegangen ist ;)

LG, Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Redfox
26.03.2012, 12:20

Die Aussage des Sohnes war doch wohl eindeutig: "Papi ich bin Schwul".

Warum soll der Vater das nicht ernst nehmen? Und warum sollte der Sohn auf die Idee kommen, seine Freundschaft zu verheimlichen, wenn er sich seiner Sexualität sicher ist.

Und warum sollte der Sohn ferner auf die Idee kommen, wegen des Verlustes der Mutter mit dem Freund sexuell herumzumachen?

0

Ja, Homosexualität ist etwas ganz normales. Die entwickelt sich schon von Geburt an, so etwas kann man nicht bestimmen. Das einzige was du jetzt machen kannst; für deinen Sohn da zu sein und zu seiner Liebe zu stehen! Denn das ist das, was sich die Kinder wünschen, dass ihre Eltern sie so akzeptieren und lieben, wie sie sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo es ist nun schon fast 3 Jahre her, wie ich damals geschrieben habe. Heute ist mein Sohn der glücklichste und my Sohn ist immer noch Schwul, da weiß ich heute. Aber my Sohn ist fleißig und lernt sehr viel, bis jetzt hat er sehr gute Note, er macht diese Jahr Prüfung Schulabschluss. Und ich habe seid 1 Jahr neues Freundin.
Wir sind alles 3 überglücklich.....aber trotzdem ich und mein Sohn werden uns nie vergessen unser verstorbenen geliebte Frau und vom mein Sohn als Mutter....

Danke an euch, die mich alles Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi BMWhase, zuerst mein aufrichtiges Beileid zum irdischen Verlust deiner Frau und Mutter deines Sohnes. Das ist jetzt sicher eine schwere Zeit für euch. Na und , dann ist er eben schwul und nicht hetero. Das wichtigste ist doch, dass er glücklich ist/wird und ihr eine gute Beziehung habt. Das habt ihr wohl, sonst würde er nicht so offen mit dir reden. Ob Tanga oder lange Unterhosen, ob er Männer oder Frauen liebt, er ist dein Sohn. Mach dir über das keine Gedanken, wie es sich weiterentwickelt kannst du sehen, aber du kannst 100 % nicht beeinflussen, ob er schwul oder hetero ist/wird. Sei einfach als Vater für ihn da, er braucht dich jetzt wohl mehr denn je. Alles Liebe und Gute euch, Korinna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnukky
23.03.2012, 07:55

So ähnlich hätte ich es auch geschrieben. Es gehört viel Vertrauen dazu sich in so jungen Jahren zu orten. Sei glücklich darüber das Dein Sohn eine so große Portion Vertrauen zu Dir hat. Zeig ihm weiterhin das Du für ihm da bist.

0

Was ist schon normal? Wichtig ist, der junge Mann fühlt sich wohl. Schwul sein ist nichts krankhaftes , oder ansteckendes, sondern eine sexuelle Einstellung, das sollte man respektieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das is normal weil du sein vater vom dein sohn bist und mit 14 kan man machen wenn man tanga trägt und vater hat der sohn am wochenende machen lässt was er will und immer tangas wäscht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sasfee
22.03.2012, 21:43

??

0

Hä...digga seid ihr alle dumm?????

Die Frage ist doch nicht echt...HAHAHAHAHAHHAHAH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?