Ist das molare Volumen immer 22,4 Mol/L?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da die 22,4 l/mol nur bei 0°C (= 273 K) gelten (siehe PeterJohann), darfst Du die nicht verwenden.

Aber mit dem Wissen, dass p * V / T = konstant sind, kannst Du das auf beliebige andere Temperaturen umrechnen:

Molvolumen(T) = 22,4 l/mol * T / 273 K

Die 20°C in K umrechnen, einsetzen, schon hast Du Dein Molvolumen bei 20°C und 1013 hPa.

Hast Du bei Deiner Aufgabe auch berücksichtigt, dass Luft nur zum Teil aus Sauerstoff besteht?

Vielen Dank, jetzt habe ich es verstanden.

Ja das habe ich beabsichtig, ich glaube ich muss das Ergebnis dann einfach noch mal 5 nehmen oder?

0
@etdhvwert5z

Jetzt habe ich auch verstanden, warum mein Ergebnis leicht von den anderen abgewichen ist

0
@etdhvwert5z

Mal 5, oder genauer mal 100/21, da 21% Sauerstoffgehalt.

Freut mich immer, wenn ich Verständnis fördern konnte :-)

1

22,4 mol pro Liter sind es bei 20° und dem normalen Luftdruck (~1000hPa). Allerdings hat V die Einheit Liter und n die Einheit mol, entsprechend kommt für V/n nur die Einheit Liter pro mol in Frage, wahrscheinlich musst du also den Kehrwert nehmen.

Oh, eigentlich sind es sogar 22,4 Liter pro Mol. Du hast wohl nur die Einheit falsch gehabt...

0

22.4 l/mol gilt nur für die Normbedingungen p= 101,325 kPa und T= 0 °C 

https://de.wikipedia.org/wiki/Molares_Volumen

Um für andere Drücke und Temperaturen das Volumen auszurechnen nimmt man die allgemeine Gasgleichung

p*V=n*R*T

R ist eine Konstante (allerdings muss man auf die korrekten MAßeinheiten achten)

okay Dankeschön:)

0

Was möchtest Du wissen?