6 Antworten

Ja, das macht einen soliden Eindruck.

Hat offenbar den aus kraftübertragunstechnischen Gründen besseren Heckantrieb.

Allerdings sind 6 km eher Spaß.

Es besteht das Risiko, dass sich dort viele Interessenten finden.

6km Schiebehilfe sind gesetzliche Voraussetzung für eine Zulassung. Darüber hinaus wäre das Rad nicht zulassungsberechtigt ohne Führerschein und Versicherung.

0

Es ist viel zu schwer. Wenn ich es hätte, müsste es immer draußen vor der Tür stehen, da ich keine Garage habe. Außerdem ist es langsam, denn der Motor ist bei allen Pedelecs auf 250 Watt begrenzt. Diese 250 W müssen auch das Übergewicht den Berg hochziehen. Preis und Aussehen sind ok, sonst nichts, jedenfalls nicht für mich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung mit Fahrrädern.

32,5 kg. Und das bei einem Hardtail. Zum Vergleich: Ein gutes E-Fully hat um die 24 kg. Außerdem hat das Ding mechanische Scheibenbremsen. Sowas gehört an ein Kinderfahrrad oder maximal an ein 300€-Discounterrrad.

von der Marke habe ich noch nie gehört. Aktuell kommt für 2021 ein neuer E-Bike Katalog vom Verlag.

Samsung Akku etc.

Getriebemotor

sonst frag mal im www.pedelec-forum.de an

Bei vielen Beiträgen habe ich da aber auch nichts gesehen

Das Impressum zeigt hier eine LLC Limited der niederländischen Handelskammer

Du mußt das Rad aber selbst zusammenbauen. Übliche Händler werden Dir hier kaum helfen können !

250 Watt sind aber konform als normales 25 kmh Pedelec.

NAJA ich glaube du würdest gegen mein Fahrrad verlieren.

Grundsätzlich scheint es mir ein gutes Serienrad zu sein, dass - es liegen nciht alle daten vor - in Deutschland zulassungsberechtigt ist.

Ich hab ein wenig den Eindruck - der kann trügen - dass der 672 Akku zwar größer ist als mein 500Watt aber die Reichweite geringer sein könnte, weil der Motor zu gefräßig ist oder das Bike zu schwer.

Mir fehlt noch die wichtige Angabe der Newton Meter - falls du die findest bitte ergänzen. Die NM besagen wie gut das Rad am Berg läuft.

Mein Rad hat einen Bosch Motor 75NM der neue Boschmotor hat sogar bis zu 85 NM. Die NM besagen wie gut du einen Berg hoch kommst.

Ich bin mit meinem mittlerweile über 6000km gefahren und lasse 95% aller anderen ebikes am Berg stehen. Dabei hab ich mit 3 Herzinfarkten sicher nicht die bessere Kondition. Grund ist aus meiner Sicht die Überlegenheit des Bosch Motors.

Im Komfort könnte dein Rad meinem überlegen sein. Mein Rad ist relativ Hart gefedert und über Randsteine oder Schotterstrecken nicht so gut zu fahren. Da würde ich deinem klar den Vorzug geben. Besser (mit boschmotor) wäre hier z.B. Riese Müller Räder, aber die sind auch finanziell eine ganz andere Dimension.

Zu den einzelnen Komponenten kann und will ich mich nicht auslassen dass überlasse ich den Cracks.

Erstmal danke für die ausführliche Antwort.

Auf der Webseite steht, dass der Motor 80NM hat und ich denke mit dem komme ich auf jeden Fall den Berg hoch.

Das mit der Reichweite ist für mich eh kein großes Problem da ich wie gesagt nur "Pendle".

0
@Hsjchdn

Ich würde dem Rad 50km Reichweite mit Mittelgebirge zutrauen. Die Angaben der Hersteller sind selten richtig, da diese bei Idealbedingungen und ohne Wind und andere Einflüsse berechnet sind. auch Kälte im winter oder Hitze im Sommer kann Einfluss auf die Reichweite haben.

80NM sind sehr gut, sofern der Fahrradhersteller diese auch umsetzt. Hohe NM sind auch Stromfresser und werden daher nicht immer voll ausgereizt (gilt teilweise auch bei Bosch).

Ich finde keinen Grund das Rad nicht zu kaufen. Leistung Komfort und Preis scheinen hier für das Rad zu sprechen. Warte aber noch ab, bis die Cracks das Angebot ZERRISSEN haben. Man darf sich aber auch nicht zu weit von Cracks beeinflussen lassen. Diese haben zwar fast immer recht, reden aber auch meist von ganz anderen Preiskathegorien.

Dennoch warte ab, ob noch einer einen FEHLER findet. Ich würde mein GO geben.

Prüfe noch ab, ob eine Zulassung für Deutschland vorliegt und besorge Dir einen anständigen Gepäckträger, denn mit einem solchen Rad kann eine Tour auch mal länger werden.

PS: Ich hab immer einen Zusatz AKKU bei großen Touren dabei. So komme ich auch bis zu 140 km weit im Mittelgebirge. Kostet aber ca. 500-800€ zusätzlich.

0

so toll ist Riese & Müll aber nicht mehr. Das zeigt nach dem Firmenumzug zahlreiche Mängel, selbst beim Superdelite mit ABS Fehler, schiefen Gepäckträgern. Völlig überteuert mit Taiwan Rahmen & das für 10.200 €

0
@acheron65

oh danke für die Warnung

überteuert sind sie auf jedem Fall aber sonst schon tolle Räder.

0
@acheron65

Danke , aber wenn es Einzelprobleme sind darf man diese auch nicht überbewerten. Ich spiele mit den Gedanken an eine Riese Müller werd mich aber vorher noch kräftig umhören.

0
@WAYKOW

im anderen Post dann wieder das angebliche Premium Modell mit schiefem Gepäckträger

Bei uns gibt es 2 Läden, die R&M haben. 2021er Modelle mit neuen Farben liegen schon vor. Dieses matt gefällt mir aber nicht, ich habe 2 Charger noch mit blau-metallic.

2018 im Jan & April. Dann gibt es schon beim Charger das 3. Modell in 1 1/2 Jahren, beim Supercharger das 2 Modell mit anderen Motoren.

Fehler auch bei Bosch mit den neuen 625 Wh Akkus. Dual Akku mit 500 + 625 Wh Akku möglich

Ich habe mir jetzt noch 2 Klever bestellt. Heckmotoren, günstiger, besser verarbeitet von einem Händler in Bad Laer

0
@acheron65

Klever Muss ich mal anschauen Danke

=======================================================

Aber zurück zu dem eBIKe hier im Post

Sorry hatte ich vorher übersehen. Hab ein Problem gefunden.

Nabenantrieb. Da wird mir auch klar wieso das Rad so ein Stromfresser ist.

Ich hatte auch schon Nabenantrieb - Klasse auf flacherer Strecke und bringt auch am Berg einiges. Aber der Energieverbrauch, die Hecklastigkeit. Es gibt nur noch wenige Heckantriebe auf dem Markt. Der Mittelmotor hat sich durchgesetzt.

Für mich käme das Rad daher nicht in Frage.

0

Anm: im Text seht das der Motor 200 NM haben soll. In dens Specs steht das er 80 haben soll.

0

Was möchtest Du wissen?