ist beton giftig?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beton mit zugelassenen und üblichen Zusatzstoffen gibt so gut wie nichts an die Luft ab. Jedoch sollte man direkten Hautkontakt zu Beton vermeiden (alkalisch, Arsen, 6-wertige Chromverbindungen, u. w. Schwermetalle bzw. Schwermetallverbindungen) und auch nicht den Staub von Beton einatmen. Vor allem bei Fischteichen sollte man die Fische nicht in einen frischbetonierten Teich geben oder besser noch, Beton ganz vermeiden. Beton kann auch leicht radioaktiv sein (üblicherweise weit unter gesundheitl. relevantem Grenzwert) Gruß Baubiologie ProMeDa-Karlsruhe

also solange der Zement flüssig ist oder noch nicht angerührt sollte man Hautkontakt oder das Einamtmen vermeiden, da dies zu zu schweriegenden Hautrekationen (Maurerkrätze) führen kann. Zement enthält das giftigen Chromanteil. Auch bei ausgehärtetem Beton kann es durch Feuchtigkeitsschäden zu schädlichen Belastungen führen.

inwiefern durch feuchtigskeitsschäden? kann bei hartem beton also das chrom in die raumluft austreten?

wenn ich jetzt zb ein möbelstück aus beton habe (wir hatten auch mal um die ganze badewanne herum beton) , kann daraus das chrom entweichen? und soviel, dass es zu gesundheitlichen schäden kommt, gar zu krebs oder so?

0

nein mann kannst du sogar essen wenn du nicht zu viel isst

du hast ja mal überhaupt keine ahnung. lese mal die anderen antworten... zement enthält chrom...

0

Was möchtest Du wissen?