Ist Beizen oder andere lackierungen für küchenholz ungesund?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Beizen ätzend sei ist mir ganz neu, müßte dann schon längst verätzt sein, bin aber nicht. Auf jeder Beizflasche steht die Zusammensetzung, meist ist es Wasser und Pigmente aus z.B: Lehm, völlig unbedenklich. Nicht vergessen nach dem Beizen das Anschleifen (wieder Glatt machen weil die Fasern sich aufstellen). Danach unbedingt ölen oder wachsen weil die Beize ist nicht abriebfest. Auch hier gib es viele Sachen die natürlich und sogar für Kinder unbedenklich sind.

nimm eine lasur im farbton deiner wahl die auf natürlichen wachsen/ölen besteht oder einen wassergebundenen lack der dünstet nicht aus

Holz in der Küche sollte immer geölt werden. Gute Firnis gibt es nicht im Baumarkt. Sie ist in Geschäften für Kunstmaler erhältlich. Du kannst sie auch einfach und billig selbst herstellen. Anleitung in dem Buch mit Buchnummer ISBN 978-3-939397-82-3 Interna-Verlag.

Beizen oder Lackieren, sind Grundverschiedene Begriffe, über Beize gehört immer eine Deckschicht die, die Beize Schützt muss/soll, und die besteht zu 98% aus Wasser

über Beize gehört immer eine Deckschicht

Nein.

Beizen ist nichts anderes als Färben. Diesen Vorgang kann man auch so belassen.

0
@rudelmoinmoin

An der Aussage, dass danach weitere Schritte gemacht werden müssen ist schlichtweg nicht richtig.

Oft wird nach dem Beizen das Holz so belassen, wie es ist.

Schützen braucht man Holzgegenstände, welche ausschliesslich 'zuhause' und nichtz weiter beutzt werden nicht!

0
@KittyCat2909

aua, das tut weh, >weitere Schritte gemacht werden müssen ist schlichtweg nicht richtig.< dann hast du mit dies Materie keine Kenntnisse, z.b. mein Naturtisch, der viel/oft benutzt wird, sollte >Oft wird nach dem Beizen das Holz so belassen, wie es ist.< so ein Käse habe ich hier noch nicht gelesen

0

Was möchtest Du wissen?