Ist Asbest sehr schädlich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich halte es für sehr fragwürdig, ob die Belege überhaupt Asbest enthalten, denn die Herstellung, der Vertrieb und der Einbau von asbesthaltigen Bremsbelägen ist in der EU seit Einführung der Asbestverordnung (Fassung 1989) verboten. Ihr müsstest also nicht nur ein uraltes Auto, sondern auch noch uralten Bremsbelegen fahren. Da hätte ich mehr Angst, dass das Auto nicht mehr bremst, als die, an Asbest zu erkranken. Zudem wäre der Asbeststaub zermalmt worden. Die Wahrscheinlich, dass es dabei zu einer karzinomen Erkrankung kommt, ist mEn sehr gering. Da werdet ihr wahrscheinlich eher an anderen Dingen erkranken.

asbest ist extrem schädlich, man braucht nicht ohne grund sauerstoff masken wenn man häuse rmti asbest platten abreist, allerdigns is das asbest das da beim bremsen entsteht warscheinlich sehr wenig daher glaube ich kaum das es für euch schädlich ist

Asbest ist zwar sehr schädlich und giftig. aber Dein Bremsstaub/Qualm enthält mit ziemlicher Sicherheit kein Asbest. Denn das wurde vor einiger zeit in Bremsbelägen verboten.

Was möchtest Du wissen?