İslamische Theologie

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Salam, du kannst in Deutschland "islamische Theologie" studieren. Z.B. in Frankfurt (wo ich selbst studiere) oder in Münster (hier kannst du dich auch jetzt zum Religionslehrer ausbilden lassen), Erlangen und Osnabrück. Ich kenne die Profs von allen Standorten überall bist du gut aufgehoben, insch Allah. Du musst selber wissen, was deine Vorlieben sind und danach den Standort auswählen. Du konntest auch im Ausland studieren, doch wirst du dann keinen Abschluss haben, der hier anerkannt ist. Du brauchst in Deutschland die <>, weil der Studiengang an der Uni stattfindet. Numerus clausus gibt es an keinen Standort, soweit ich weiß (in Münster mit den Religionslehrern bin ich mir nicht sicher). Du solltest Spaß am Erlernen von Sprachen haben, da das Studium ein Studium der Geisteswissenschaften ist. Du musst Arabisch lernen und bei uns in Frankfurt auf jeden Fall noch Persisch oder Türkisch/Osmanisch lernen. Das Studium bei uns dauert zunächst 6Semseter (Bachelor). Du solltest aber einen Master mit einplanen (+4Semester), weil ohne Master nur Desaster ;-) Ich hoffe meine Infos helfen dir eine wenig bei deiner Entscheidungsfindung.

Alles Gute

das Wort "allgemeine Hochschulreife" ist irgend wie verschwunden beim speichern. Ach so, lass nicht verunsichern, wegen Aussagen, wie an den Unis würdest du nur einen verweichlichten "Euroislam" lernen. Natürlich ist dies eine Uni und keine Madrasa oder Moschee und du musst dich kritisch mit den Quellen umgehen, aber das ist den Muslimen, auch in ihrer Geschichte, nicht fremd (z.B. Hadithkritik). Das Studium ist offen und es liegt, was du daraus machst. Alles Gute

0

aleykum salam danke dir erstmal vielen vielen dank, ich bin selber türke und kann auch bisschen arabisch, eig. wollte ich in türkei studieren aber wie du es meintest das ich keinen abschluss und gute chancen wie hier in deutschland, ich werde für dieses studium insa'allah alles geben, und alle sprachen die du mir vorgeschlagen hast insa'allah lernen .. vielen vielen dank,

Alles gute gleichfalz.

0

Salamunalaykum, du hast ja gesagt dass du im moment in frankfurt studierst, richtig? Was für ein Abischnitt hattest du und wie ist es so dort zu studieren? Denn ich habe es auch vor vielleicht islam theologie in frankfurt studieren, inşaallah aber ich weiss nicht ob meine noten dafür genügend wären.

0

Hallo

ich weiss nicht, nach welchen Kriterien du suchst, aber du könntest nach ,,Islamische Akademie Deutschland" googeln oder/und nach ,,Institut für Human- und Islamwissenschaften" oder wenn du auch an einem Online-Studium interessiert bist kannst du auch hier schauen http://ou.miu.ac.ir/ (Al-Mustafa Open University ) an der Al-Mustafa International University braucht man soweit ich weiss, kein Abditur, um dort zu studieren ! Bei Al-Mustafa Open University
kannst du mal auf die Links ,,ACADEMIC DEPATMENTS" und ,,COURSES" gehen und schauen, ob dir das zusagt, sonst kannst du auch ein Kurzzeitstudium im Ausland testen! (so ein Kurzzeitstudium wird individuelnach Bedürfnissen und Interesse zu sammengestellt und kann einpaar Wochen bis ein paar Monaten dauern) dazu nach Folgendem googeln
,,Institute of Short Term Educations and Sabbaticals" und dort unter anderem auf die Links ,,course details" und ,,Educational Packages" schauen, allerdings bietet auch die Al-Mustafa Open University, ein Kurzzeitstudium neben einigen anderen Studiengängen an!!! Beide Einrichtungen, sowohl die Al-Mustafa Open University, als auch das
,,Institute of Short Term Educations and Sabbaticals" gehören zur Al-Mustafa International University. Wenn man vor Ort studiert bekommt man kostenlos eine Unterkunft mit Verpflegung zur Verfügung gestellt, plus ein monatliches Taschengeld. Die Uni stellt auch Wohnungen und Bungalows für Verheiratete mit oder ohne Kinder zur Verfügung, nur nicht gerade die groessten Luxuswohnungen, aber manche Wohnungen sind auch ganz schön und neu, kommt immer darauf an, was grad frei steht oder neu gebaut wurde! Die Al-Mustafa International University verfügt auch über
die ein oder andere Uni oder Fakultät, an denen man sich die Lehrer und das Programm selbst aussuchen kann. Mann kann sich sogar in kleinen
Gruppen zusammenschliessen und sich Lehrer von ausserhalb der Uni holen und sich die eigenen Unterrichts und Lehrmaterialien sprich Literatur
und Buecher aussuchen und bekommt dann das ganze von der Uni finanziert und auch Unterrichtsräume zur Verfügung gestellt! Gemeinsam in jener Gruppe die man sich selbst zusammengestellt hat, gibt man dann gemeinsam die Prüfungen ab usw....Die Al-Mustafa-International University hat was weiss ich wieviele Zweigstellen in vielen Staaten der Erde!


Viel Erfolg


Und hier der Link des Instituts für Kurzzeitstudien (,,Institute of Short Term Educations and Sabbaticals") http://en.istes.miu.ac.ir/
Wenn du aber bei google ganz einfach den Namen ,,Institute of Short
Term Educations and Sabbaticals" eingibst, dann findest du deren Website auch ganz einfach

0
@MeinStudiengang

und hier der Link von ,,Al-Mustafa International University" ganz allgemein http://en.miu.ac.ir/ die Website existiert, genauso, wie die Website der ,,Mustafa Open
University" und die Website des Instituts für Kurzzeitstudien in
verschiedenen Sprachen oder wieder ganz einfach bei google Folgendes eingeben ,,Al-Mustafa International University"

0

Die Zweigstelle in Gorgan ist sicher für alle Rechts-und Denkschulen interessant, vor allem aber wohl für die sunnitischen Rechts-und Denkschulen! Siehe hier: http://gorgan.miu.ac.ir/ leider existiert aber die Seite dieser Zweigstelle noch nicht auf Englisch! In der Zweigstelle in Gorgan, müsste es die gleiche Unterstützung wie an den anderen Zweigstellen geben!!!

0

Diese Frage ist zwar schon 7 Jahre alt, aber es hat sich seit dem einiges geändert.

Deutschland akzeptiert keine Religionslehrer, Imane oder sonstige Gelehrte mehr die

in der Türkei studiert haben, bzw. von der Türkei ausgebildet werden.

Der sogenannte Soft-Islam, der "nicht richtige Islam" wie er hier von einigen genannt wurde, der hier in Deutschalnd gelehrt wird ist kompatibel mit dem deutschen Grundgesetz und verbietet, das Steingen von Frauen, das Abhacken von Händen, Ehrenmorde, die Diskriminierung von Frauen und anderes.

Wem das nicht genügt, sollte in ein Land gehen, wo das erlaubt ist, aber uns nicht mit mittelalterlichen Bräuchen belästigen. Wir haben uns unsere tolerante, freie und grosszügige Gesllschaft im Laufe der letzten Jahrhunderte schwer erarbeitet und wünschen keinen Rückschritt in Intoleranz und Frauenfeindlichkeit.

Was möchtest Du wissen?