Islam 72 Gruppen im Höllenfeuer, 1 wird gerettet?

3 Antworten

Der hadith lautet ja nur so:

Eine Gruppe meiner Ummah wird immer der Wahrheit folgen und siegreich sein, und sie werden durch die, die sie im Stich lassen, oder sich ihnen entgegensetzen, nicht zu Schaden kommen, bis der Befehl Allahs (der Tot oder der Tag der Auferstehung) kommt.“ (Al-Bukhari Nr. 71, 3641 und Muslim, Nr. 1920)

Logischerweise nimmt JEDE Gruppe für sich selbst in Anspruch, die eine rechtgeleitete Gruppe zu sein; alles andere wäre ja Blödsinn, da niemand eine Gruppe aufrechterhält oder in einer Gruppe bleibt, von der er annähme, sie sei die falsche.

Die einzige Gruppe, die sicher sein wird ist Ahl us-Sunnah wal-Jama'ah, die an der Sunnah des Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) und seinen Gefährten (radiAllahu anhum) festhalten. Sie sind es, über die der Prophet (sallAllahu alayhi wa sallam) sagte:

... ist also nichts als eine unbelegte Behauptung ohne Wissen aus sunnitischem Mund, insofern ist das def. eine Lüge, wenn man das als Fakt darlegt. Tatsächlich ist es nicht mehr als ein frommer Wunsch eines jeden Muslim. Denn bewiesen ist diese Aussage in keinster Weise; lediglich mit Scheinargumenten und unter Ausschluß von Verstand und Logik lässt sich ein "Beweis" dafür basteln. Ich persönlich hätte mit solchen gebastelten Beweisen Bauchschmerzen - ob diese anmaßende Arroganz tatsächlich gottgefällig ist, denn ...

"Wer auch nur einen Funken Hochmut in sich trägt, wird das Paradies nicht betreten!"

Uneinigkeit besteht darüber, ob die 72 fehlgeleiteten Gruppen nun den kuffar zuzurechnen sind, oder ob sie - grade noch so - Muslime sind.

Nachtrag: "Die Sunniten" können es nicht sein. Die Sunniten unterteilen sich in 4 Rechtsschulen und womöglich sogar noch weiter, weshalb es doch allenfalls eine dieser Rechtsschulen sein könnte.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Intensives Koranstudium - Inzw. Ex-Muslima alhamdullilah

Also damit sind Muslime gemeint, die sich an den Koran und die Sunnah halten und und sich von ihrer Neigung nicht steuern lassen. Sie erfinden und ändern nichts und ihre Quellen zum Verstehen und Praktizieren des Islams sind der Koran und die Sunnah. Da sich viele Strömungen/Sekten innerhalb des Islams geformt haben, hebt sich diese Gruppe, also Ahlu Elsunnah Wal Jamaa’a, dadurch hervor, dass sie Sunniten heißen. Und ursprünglich gibt es keinen Sunniten, Schitten, Aleviten,…. Es gibt nur Muslim, der nur an den Koran und Sunnah glaubt und sich daran hält.

Die Jujngs vom IS, die halten sich doch an den Koran! ...also sind SIE es, die die einen von 72 sind!?!

0

Jeder Muslim denkt, er sei in genau der richtigen Gruppe.

Logisch, sonst würde er ja wechseln.

Aber wie sollten Sunniten die korrekte Gruppe sein können?

Zu Mohammeds Zeit gab es die Zeitehe und laut sunnitischen (!) Gelehrten und Überlieferungen war es UMAR der die Zeitehe dann verbot.

Dabei darf nur Allah verbieten und laut einigen Muslimen begeht man shirk (die größte aller Sünden, nach manch Meinung sogar eine von Allah unverzeihliche!) wenn man jemandem folgt, der etwas verbot was Allah nicht verbot.

Alle Sunniten, für die ja die Zeitehe verboten ist, begingen demnach shirk, die größte aller Sünden.

Und das ist nur eines von vielen Beispielen.

Was möchtest Du wissen?