IQ-Test bei Mensa oder Psychologen aussagekräftiger?

3 Antworten

Hallo, Mieau

Bei dem Test, den Mensa verwendet, handelt es sich um einen identischen Test, wie er auch von Psychologen verwendet wird. Der günstigere Preis bei Mensa kommt lediglich dadurch zustande, dass er als Gruppentest abgelegt wurde.

Von diesen Tests gibt es jedoch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade (wie Du ja bereits bemerkt hast). Der Mensa-Test misst besonders trennscharf in einem IQ-Bereich von IQ=130 bis 145 nach er Wechsler-Skala (sd=15).

Je weiter man sich im Ergebnis von diesem Kernbereich entfernt, auf den der Test normiert ist, umso größer wird die Unschärfe in der Messgenauigkeit.

Soll heißen: Ich gehe davon aus, dass der Psychologe einen Test verwendet hat, der für einen durchschnittlichen IQ-Bereich normiert wurde - insofern dürfte das Ergebnis für Dein Ergebnis genauer sein, als der des IQ-Tests, der für einen anderen Ergebnisbereich vorgesehen war.

Allerdings kann jeder IQ-Test nach Tagesform des zu Testenden durchaus um etwa +/- drei IQ-Punkte abweichen.

Herzliche Grüße

krato333

Es kann abweichen um 7 oder so das ist durchaus möglich. Da spielt die TagesVerfassung und und und ne Rolle. Wie konzentriert du bist. Das spielt bis zu mehreren Wochen vor dem test mit ein.

Welcher test jetz stimmt kann dir keiner sagen. Nimm einfach den durcgeschnitt von beidem da beide seriös sind.

Naja, du musst natürlich auch alle möglichen Einflüsse einbeziehen.

Vielleicht warst du an einem Tag weniger ausgeruht, es handelte sich um eine andere Tageszeit, du hattest Sorgen usw.

Es gibt so viele Möglichkeiten.

Und ehrlich gesagt finde ich nicht, dass 7 Punkte Unterschied sonderlich bedeutend sind, wenn beide Werte im durchschnittlichen Bereich sind. Ob du nun einen IQ von 98 oder von 105 hast, von mit aus auch 112 und 119, wen juckt das schon?

Und wenn (nur mal angenommen), das eine Ergebnis in Hochbegabung und das andere nicht fällt? (Gerade bei einer Bekannten so)

1
@Mieau

Es spielt keine Rolle. Was für einen Unterschied sollte das machen? Es ist ja nicht so, als stünde im Lebenslauf, welchen IQ eine Person hat.

Wenn es hingegen um eine Mitgliedschaft bei Mensa geht und man dort einen Test absolviert hat, dann werden die wohl ihr eigenes Ergebnis werten.

0

Was möchtest Du wissen?