Intelligenzverlust durch Kampfsport?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt die sogenannte "Boxerdemenz"...kannst du googlen.

Du solltest aber berücksichtigen, dass die Forscher sich dort mit Profisportlern beschäftigen, die regelmäßig Kopftreffer einstecken müssen und nicht mit Menschen, die diesen Sport als Hobby betreiben und ein oder zweimal pro Woche zum Training gehen.

Ich bin nun seit über 20 Jahren in verschiedensten Kampfsportarten aktiv und kenne niemanden, der durch das normale Training unter gesundheitlichen Problemen leidet.

Hirnschäden können bei Vollkontakt schon entstehen, wenn man eine Gehirnerschütterung oder einen KO hat, wobei Jugendliche besonders gefährdet sind, weil das Gehirn noch wächst.

Aber du musst ja keine Wettkämpfe machen. Wenn du Sparring mit Kopfschutz und Leichtkontakt machst, bist du auf der sicheren Seite.

Wenn du Wettkämpfe machen willst, mal einen zu machen wird natürlich nicht so schädlich sein, wie wenn man über viele Jahre mehrere Wettkämpfe im Jahr machst.

ja! du kannst im zunehmenden Alter dement werden, durch zu viele Schläge auf deinen Kopf. google mal boxerdemenz.

Was möchtest Du wissen?