Induktion durch zeitliche Feldänderung?

 - (Schule, Mathematik, Physik)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die ersten 2 lässt sich die Erklärung aus der folgenden Gleichung herleiten:

H=I/2*Pi*r

Das bedeutet, die stärke des magnetischen Feldes ist um so stärker, je größer der elektrische Strom ist, heißt, die stärke des magnetischen Feldes verändert sich, wenn sich der Strom verändert. Je weiter man allerdings von der Quelle entfernt ist also von dem Stromdurchflossenen Leiter bzw. der Spule desto schwächer wird es. Bei der einen Variante wird der Strom entweder schlagartig anfangen zu fließen oder schlagartig unterbrochen beides führt zu einem sich zeitlich verändernden Magnetfeld und zwar zwischen Minimum und Maximum. Bei der 2. Variante wird der Stromfluss verringert wodurch auch hier eine Zeitliche Veränderung des Magnetfeldes die Folge ist nur eben nicht direkt zwischen Minimum und Maximum sondern zwischen einem bestimmten Wert und einen anderen höheren bestimmten werde je nach Stromstärke.

Wird die Spule nach rechts bewegt, haben wir mehr Magnetfeld Linien die durch die Spule gehen als vorher was zu einer Änderung des Magnetflusses führt Erinnerung H=I/2*Pi*r der Radius wird kleiner also wird auch mehr induziert.

Durch die Entfernung des Eisenkerns, wird ebenfalls die Magnetische Durchflutung verändert, da der Eisenkern durch seine Permeabilität also seine magnetischen Eigenschaften dafür gesorgt hat, dass die Magnetfeldlinien in diesen gebündelt wurden und so die 2 Spule mehr vom Magnetfeld durchflutet wurde. Bei der Entfernung verändert sich also der magnetische Fluss durch die 2. Spule was für eine Induktion einer Spannung sorgt.

Der Punkt ist, egal wie aber das Magnetfeld muss sich ändern, damit eine Spannung induziert wird ansonsten wird nichts induziert.

3: Das die Spule durchströmende Magnetfeld verändert sich durch die Entfernung in seiner Intensivität.

4: Durch die schlechtere Übertragung des Magnetfeldes verändert sich die Intensivität des die Spule durchströmenden Magnetfeldes.

Dankee

1

3..Die Fläche, durch die das Magnetfeld dringt, ändert sich

4..Die magnetische Flussdichte wird geringer, wenn der eisenkern rausgezogen wird. Dabei wird spannung induziert.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrungen und Schule

Vielen Dankk

0

Was möchtest Du wissen?