In welcher "Sprache" denkt ein taubstummer?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Taubstumme Blinde - Taubstummenanstalten geführt wird, erhält der Taube durch das Auge nur Vorstellungen vom Sinnlichen und ist dadurch ledig- lich auf Sinnliches hingewiesen. Der ungebildete Taubstumme denkt nicht, wie der Hörende, in Worten, in Begriffen, sondern nur in Anschauungen und Bildern. Ein klares abstraktes Denken ist ihm unmöglich. Aus diesem Grunde stellte man diese Unglüttlichen in frühern Zeiten in gleiche Neihe mit den Blödsinnigen und hielt sie für bildungsunfähig.

Bilder, Worte, Gebärden...

Interessant ist die Ergebnisse einer Studie, dass die Hirntätigkeiten bei Hörenden und taube Menschen trotz der zwei verschiedene Sprachen (Deutsch und Deutsche Gebärdensprache) gleich sind.

Kommt darauf an, er kann ja trotzdem lesen, deshalb wird er auch einer Sprache mächtig sein.

Ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber ich denke nicht in einer Sprache sondern einfach mit dem Kopf. ;) Ich schätze, ein Taubstummer wird auch ohne Worte wissen, was er will oder braucht.

Was möchtest Du wissen?