in 10. Klasse überspringen!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz einfach zu erklären. Ein Schnitt von 2.0 ist nichts besonders(den hatte ich jedes Jahr und habe auch nichts übersprungen). Wenn man einen Schnitt von 1.0 hat, dann ist das etwas besonderes und nur dann kann man davon ausgehen das man Überspringen kann aber das ist auf der Realschule eher der Fall, das man dann auf das Gymnasium wechselt. Und wenn man auf dem Gymnasium einen 1.0-1.4 Schnitt hat, sprich einen NC ...dann kann man über ein Überspringen nachdenken :)

Um eine Klasse zu überspringen, muss man um einiges besser als 2,0 sein. 2,0 ist ja gerade guter Durchschnitt. Ich kenne Leute die einen Schnitt mit 1,0 auf dem Gymnasium hatten, nicht sitzen geblieben sind und nicht überspringen durften. Um zu überspringen, muss man sich deutlich unterfordert zeigen, das ist keiner der wiederholen muss. Es gibt schon einen Grund, dass du sitzen bliebtest.

Ja weil ich faul war aber bin schlau nur halt in mathe hab ich ein Problem. Sonst ist alles gut halt nur zu faul gewesen. Und da ich ja den Stoff der 9 schon hatte werde ich eben unterfordert sein..

0
@drippingblood16

Mein Gott, du bist arrogant und ignorant, gewiss nicht unterfordert und schlau. Verstehst du denn den Unterschied zwischen Unterforderung und Wiederholung nicht? Unterdordert ist man, wenn man sehr, sehr klug ist, für den Stoff, den man neu erlernt viel schneller als andere braucht und sich schon langweilt, weil alles zu einfach ist. Aber niemand der wiederholen musste, wird je unterfordert sein, da er den Stoff ja schon kennt! Viel Spaß wenn du nächstes Jahr am Abkaccen bist, so einfach, wie du dir das vorstellst, ist das wiederholte Jahr nicht. (Meine schlechte Rechtschreibung liegt gerade nicht an jeglichen Orthographieunkenntnissen, sondern daran dass ich am Handy bin)

0

Warum überspringen? Wiederhole die 9. und mach dann eine gute bis sehr gute 10. = Realschulabschluß, bzw. mittlere Reife und überlege dir dann evtl. auf`s Gymnasium in die Oberstufe zu gehen oder eben eine Ausbildung anzufangen.

Ich möchte nach der 10.ten Abitur machen. Jedoch kann ich mir garnicht vorstellen mit neuen Schülern klar zukommen. Deswegen möchte ich ja überspringen. Und da ich alles schon aus der 9 kenne, werde ich unterfordert sein, und das ist ein Grund um zu überspringen.

0
@drippingblood16

Das ist der Falsche Gedanke. Du sagst du wirst wohl einen 2.0er Schnitt habe, dann bist du nicht unterfordert. Wenn du einen 1.2 er Schnitt oder so hast, dann bist du unterfordert!

1

Wenn man sitzen geblieben ist eine Klasse zu überspringen ist jetzt mal echt eine kreative Idee..

Ein ehemaliger Mitschüler von mir hat von der 10. Halbjahr glaube Gymnasium etc. in die 9 gewechselt und danach wieder in die 10. ...

0
@drippingblood16

Ja, und der ist nach deinen Ausführungen nicht sitzen geblieben, so wie du, sondern freiwillig zurück... Großer Unterschied.

1

Ein ehemaliger Mitschüler von mir hat von der 10. Halbjahr glaube Gymnasium etc. in die 9 gewechselt und danach wieder in die 10. ...

0

Tipp von mir lass es sein. Dir fehlt der Stoff des ersten halbjahres der 10. Esseiden du machst ihn während du wiederholt mit

Genau das möchte ich auch tun. Ich wollte eigentlich nicht wiederholen sondern abbrechen. Aber gut das ich von dieser Entscheidung weggekommen bin. Ich muss ja in eine neue klasse wo ich keinen kenne und deswegen möchte ich so schnell wie möglich dort weg.

0

Mit einem Schnitt von 2.0 wirst du sicher nicht überspringen dürfen...

Ab welchem denn sonst? Ich glaube 1.0 ist sehr schwer zu schaffen.

0
@drippingblood16

Na, glaubst du denn, mit einer einfachen 2 wird man mal eben eine Klasse hochgestuft, wenn man will? Nachdem man schon mal sitzengeblieben ist? Wie stellst du dir das denn vor?

0

Was möchtest Du wissen?