ich wurde betrogen: Bücher zur Selbsthilfe?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo fridawoman,

Bücher zu diesem sehr emotionalem Thema gibt es viele, meiner Erfahrung nach, muss man sich in folgende drei Rollen reindenken und die Blickwinkel der Personen verstehen, bis man die Thematik für sich abgeschlossen hat. Die Rollen wären:

  • Die Rolle des Fremdgehers
  • Die Rolle der »Außenbeziehung«
  • Die Rolle des Betrogenen

Wenn man sich in alle drei Rollen hineinversetzen kann, die Gründe versteht, wie sich eine Dritte Person in eine Beziehung einbrechen konnte, bekommst Du mehr Verständnis für alle Beteiligten in dieser Dreiecksbeziehung, und es fällt dir womöglich leichter zu verzeihen und mit dem Kapitel abzuschließen und sich wieder Deinem Leben zu widmen.

Meine Buchempfehlungen:

  • Sehr ans Herz würde ich Dir das Buch von Hans Jellouschek »warum hast Du mir das angetan« legen, sehr aufschlussreich, insbesondere wenn Du Deiner alten Beziehung doch noch eine Chance geben willst.

  • Etwas rationaler und sachlicher beschreibt Wolfgang Krüger in seinem Buch »Das Geheimnis der Treue«, warum die Liebe so oft ins Wanken kommt und Fremdgehen oft das Resultat anteknackster/eingeschlafener Beziehungen ist.

  • Last but not Least hat mich das Buch von Robert Betz (Wahre Liebe lässt frei) sehr beeindruckt, er geht das Thema mehr aus der spirituellen Richtung an, aber einige Aussagen haben es wirklich in sich, z.B. sagt Betz: »Wenn jemand fremdgeht, dann muss er das tun. Das ist kein Ausrutscher oder Fehler. Denn alles, was in unserem Leben geschieht, muss geschehen und hat einen Sinn und eine Berechtigung.«

Aber womöglich findest du Dich und Deine Situation auch in anderen Bücher besser wider… Hier bekommt Du eine gute Übersicht der wichtigsten Ratgeber.

http://www.seitensprung-fibel.de/buecher/

Die Buchempfehlungen bieten immer eine umfangreiche Rezension, die die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Büchern extrahiert. Auf diese Weise kannst Du schnell erkennen, ob Du das Buch für Dich geeignet ist und es Dir bei Deiner Verarbeitung helfen kann.

Viele Grüße Thomas Schmidt

Lieber Thomas,

vielen Dank für Deine konkreten Empfehlungen und den Link, ich werde mal reinschnuppern und versuchen, für mich das richtige zu fnden.

LG Frida

0
@fridawoman

Häng meine Antwort hier ran, weil ich zur Zeit keinen Antwort-Button habe:

Schau mal bei Amazon die Rezensionen zu Byron Katie und "The Work". Das kann sehr hilfreich sein.

Liebe Grüße

0

Hallo Frida,

es tut mir leid, dass Du diese Erfahrung machen musstest. Hier habe ja schon einige gute Büchertipps gelesen oder auch sonstige gute Ratschläge. Es sagt sich immer so leicht: Zeit heilt die Wunden. Aber manche Wunden reissen halt doch immer wieder auf. Und ständig daran erinnert zu werden, kann auch ein Grund sein, es nicht zu verarbeiten. Vielleicht ist eine Kombi gut. Erst versuchen, das Erlebte aufzuarbeiten, gerne auch mit den empfohlenen Büchern. Und dann ne Auszeit ganz bewußt nehmen, Urlaub, 1 Woche Heilfasten am Meer oder Yoga im Kloster, irgendwas drastisches und in der Zeit nur auf Dich und den Weg nach Vorne konzentrieren. Laß die Vergangenheit hinter Dir und gehe gestärkt ins neue Glück.

Viel Erfolg dabei,

steffilove1980

Ich weiß nicht, welchen Stand ihr habet, aber ich würde ein gutes Gespräch mit dem Ex einem Buch auf jeden Fall vorziehen. Vllt. habt ihr nun genug Abstand bei einem Essen (Restaurant/neutraler Boden) in Ruhe auszusprechen.

^Das habe ich hier vor ein paar Tagen einer anderen geschrieben, mir hilft die Einstellung immer... egal bei welchem Endergebnis!:

Wenn mein Mann Mist baut, was auch immer, dann stelle ich mir vor, was ich tun würde, wenn er nicht mein Mann, sondern meine beste Freundin wäre, die das bei ihrem Mann verbockt hat.... so versuche ich Verständnis und Abstand zu gewinnen, denn ich möchte meinem Mann in jeder Lebenslage nicht nur Frau, sondern auch beste Freundin sein. Mir hilft das, mit ihm ruhig über bestimmte Dinge zu reden. Rede mit ihm.... wenn er sich in diese Frau verliebt hat, dann heißt das nicht zwangsweise, dass er sich von dir entliebt hat!!! Vllt. überfahren ihn grade Gefühle, die er nicht zu deuten weiß, vllt. spielt er nur.... sprich mit ihm, aber als Vertraute.... auch, wenn´s mal kneift... halte den Schmerz mal aus, um die Wahrheit heraus zu bekommen! Sei ihm ein Freund.... egal, wie er grade fühlt kann er den gebrauchen und wird sich wundern, wenn du dieser Freund bist. Such DU dir jemanden, der dir Halt gibt und bei dem du deine Wut rausschreien kannst, wenn dich deine Gefühle überrollen. Drücke dir die Daumen und wünsche euch alles Gute und dir viel Kraft!

0

Hallo,

ich glaube nicht, das Dir Bücher helfen. Dein Mann hat Dich zutiefst verletzt und Dir geht es sehr schlecht. Er hat eine andere Frau Dir vorgezogen und sowas zu verdauen ist sehr schwer.

Das Du Dich getrennt hast, finde ich vollkommen richtig, aber jetzt Schuldgefühle zu bekommen, das ist der vollkommen falsche Weg. Auch wenn vielleicht in Eurer Ehe was nicht in Ordnung war, ist das noch lange kein Grund oder eine Ausrede, das Dein Mann das Recht hat Dich zu betrügen. Betrogen hat er und Du hast ihn nicht dazu getrieben, also mach bloß nicht den Fehler, das Du Dich mitschuldig fühlst.

Das Du der schönen Zeit hinter her trauerst kann ich gut verstehen, aber falls Du Deinem Mann noch eine Chance geben willst und er die überhaupt will, dann finde ich müsst Ihr miteinander sprechen, ein Buch kann das nicht ersetzen.

Kommt eine Versöhnung denn in Frage? Sucht Dein Mann weiterhin den Kontakt und bereut was er gemacht hat- denn nur dann würde ich mit ihm sprechen. Sollte er überhaupt nicht bemüht sein, Dich zurück zu bekommen, dann lass es , so schlimm es auch sein mag, weil dann ist er es eh nicht wert.

Aber Du hast leider ein bissl wenig geschrieben!

Wenn Du Googles gibt es bestimmt viele Bücher darüber, aber ich glaube, die vewirren Dich nur und zum Schluß gibst Du Dir noch die ganze Schuld am Fremdgehen Deines Mannes!

Liebe Grüssle und ich wünsch Dir sehr, das es Dir bald besser geht!

Dem redenden Menschen kann geholfen werden. Sprecht Euch doch einfach mal aus. Vielleicht gibt es ja auch einen Neuanfang?

Ansonsten versuche es mal mit selber schreiben in Form eines Tagebuchs! Dort kannst Du Deine Gedanken sortieren und durch das Schreiben vielleicht auch etwas Deine Seele entlasten. Oft hilft so etwas der eigenen Psyche sehr. Beim Lesen belastest Du Dich nur noch mehr (warum/wieso/weshalb)

Viel Erfolg und Glück!

Hallo Sabo,

vielen Dank für Deine Idee mit dem Tagebuch, das werde ich verfolgen. Vielleicht bekomme ich dadurch mehr Klarheit um meine vielen Gedanken, die mir im Kopf rumschwirren zu sortieren.

LG

1
@fridawoman

Exakt das soll das Tagebuch bewirken. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei und bei vielen geht das Schreiben erst gar nicht, um dann umzuschlagen in eine wahre Schreibflut. Man kann gar nicht mehr so schnell schreiben, wie man will. Versuche das unbedingt mal.

Alles Gute!

0

Was möchtest Du wissen?