Ich will gekündigt werden sofort! aber wie?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es gibt Verhaltensweisen, die deinen Chef zu einer fristlosen Kündigung berechtigen, aber niemand kann ihn dazu zwingen, das auch umzusetzen. Abgesehen davon könntest du dich dadurch schadenersatzpflichtig oder sogar strafbar machen. Also - bitte entschuldige, wenn ich das so deutlich sage - lass den Scheiß!

Viel sinnvoller ist es, wenn du ein Gespräch mit deinem AG suchst, deine Lage schilderst und um einen Aufhebungsvertrag bittest. Geht er nicht darauf ein, kannst du auch selbst kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gründe, die eine fristlose Kündiging rechtfertigen, sind so schwerwiegend, dass Du Dir selbst ein Bein stellen würdest - und Du keine weitere Ausbildung finden wirst.

Werd erwachsen und geh den Weg, der für alle am fairsten ist: entweder Du bittest um einen Aufhebungsvertrag oder Du reichst einfach selbst die Kündigung ein. Sprich mit Deinem Ausbilder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Gründe die zur fristlosen Kündigung führen könnte, würden auch dafür sorgen, dass dich kein anderer Arbeitsgeber wieder einstellt. Würde jedenfalls einen total schlechten Eindruck machen.

Wieso macht ihr nicht stattdessen einen Aufhebungsvertrag oder du kündigst eben ganz normal. Abgesehen davon, solltest du dir vorher absolut sicher sein,d ass du wirklich einen neuen Ausbildungsvertrag in der Tascher hast, bevor du kündigst und nachher ohne Job dastehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss das. Kündige normal und die Sache ist erledigt.
Fristlos gekündigt wirst du meistens nur wenn du eine Straftat begehst und ich glaub nicht dass du das willst. Das hätte womöglich für dein restliches Leben Konsequenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

A) hast Du noch Probezeit?

Aber b) selobst dann müssen Fristen gewahrt werden.

Ansonsten müßtest Du was gar nicht gutes anstellen.. lass mal lieber. Besser wäre dann ggf. noch, um eine Aufhebung zu bitten.. wo bei ich mir nicht sicher bin, ob das bei Azubis überhaupt geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
20.02.2017, 14:39

Aber b) selobst dann müssen Fristen gewahrt werden

Bei Azubis in der Probezeit gibt es keine Frist.

3

1. mach das nicht.

3. Arbeitgeber informieren sich oft über einen beim alten arbeitgeber.

4. Kündige doch einfach selber.

5. kannst du eh jetzt keine neue Ausbildung anfangen. Die starten fast alle im Herbst.

Willst du wirklich eine Kündigung erzwingen kannst du z.b. Sachen klauen oder jemanden beleidigen oder einfach nicht mehr zur arbeit  gehen, also unentschuldigt fehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um einen Aufhebungsvertrag bitten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was meinst was ich alles will ?

Verschaff dir einen guten Abgang und damit geht es dir sicherlich besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufhebungsvertrag wäre eine möglichkeit. Soll aber viele Nachteile mit sich bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinem Chef . Das ist die beste Môglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?