Ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll um Gut bei den Eltern meines Freundes anzukommen ?

9 Antworten

Höflich vorstellen. Also so was wie "guten Tag Frau x, guten Tag Herr x, ich bin Lieschen Müller".

Die Hand geben fällt in diesen Zeiten aus und wird ersetzt durch ein Lächeln 🙂

Sei einfach Du selbst. Sie entscheiden, ob sie Dich mögen oder nicht. Und ob sie Dich mögen oder nicht, ist auch egal: Du hast Interesse an ihrem Sohn und willst nicht die Eltern für eine Beziehung haben - richtig? Wichtig ist, dass Du Dich selbst magst! Dann kannst Du ganz Du selbst sein und das tun und sagen, was Du tun und sagen möchtest.

Im Augenblick ist nicht einmal ein Händedruck drin, der die normale Begrüßung wäre.

Grüße sie einfach freundlich: "Hallo, ich bin die Rosalinde. Ich weiß nicht, was der Timo über mich erzählt hat. Wir kennen uns vom Fitnessstudio. Ja, und da bin ich."

Es klingt komisch, aber wenn beide Eltern miteinander da sind, dann wende dich eher an seine Mutter. Denn sie ist es, die den Sohn hergibt. Väter sehen das oft um einiges lockerer.

Letztlich bleibt es aber seinen Eltern überlassen, wie sie dich aufnehmen. Wir haben die Freunde unserer Kinder immer mit offenen Armen aufgenommen, weil das für uns immer ein Zugewinn zur Familie war.

Andere Eltern sind da etwas zurückhaltender.

Und bring seiner Mutti ein Blümchen mit, so ein kleines Stöckchen oder sowas.

Immer freundlich, höflich und offen sein und lächeln.

Umarmen würde ich sie nicht. Ein Händedruck reicht völlig aus!

Desinfiziermittel Vor und Nach Händedruck ! die Eltern werden begeistert sein wie sorgsam du bist.

0

Umarmen solltest du sie beim ersten Treffen auf keinen Fall.

Später hängt es davon ab, wie gut euer Verhältnis ist und ob es bei den Leuten üblich ist, sich zu umarmen. Nicht jeder mag das.

du hast recht 1,5 m Abstand, Staumaske wegen Corona

0

Was möchtest Du wissen?