Ich war immer das Problemkind für meine Eltern..

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt leider Eltern die mit aller Macht und einer großen Portion an falsch eingesetztem Ehrgeiz ihre Kinder durch etwas "peitschen " wollen.Sie nehmen ihnen dadurch viel schöne Jugendzeit ,ihr Selbstvertrauen und den Glauben an sich selbst. Es gibt Kinder,die nicht geeignet sind zum "Akademiker" und weit besser in einem manuellen Beruf aufgehoben wären. Wenn ich gesehen hätte,daß meine Kinder die Vorrausetzungen für eine höhere Schule von ihren geistigen Möglichkeiten her nicht erbracht hätten, hätte ich gemeinsam mit ihnen einen anderen Weg der Ausbildung gesucht und sicher auch gefunden. Scheitert das ganze aber nur an Faulheit,braucht es schon etwas " Anstupsen ",aber auch nicht in der Art,wie es dein Vater macht. Du kannst nur versuchen in einem geeigneten Moment ein ausfühliches Gespräch mit deinem Vater zu suchen ,in der Hoffnung,daß es ein wenig an Umdenken bewirkt.Wünsch dir dabei viel Erfolg und ein schönes Wochenende

♥lichen Dank für dein ★chen.Vielleicht kannst du wenigstens für deinen Bruder etwas bewirken.ich halte dir die Daumen.Schönes Wochenende wünsch ich dir

0

Hallo!

Also, ich finde es von Eurem Vater ziemlich dreckig, erst Dich u. jetzt Deinen Bruder so runter zu machen. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es so "bekloppte" (sorry!) Eltern oder Elternteile gibt -- l e i d e r!!!! Vielleicht solltet Ihr Euch alle gemeinsam mal hinsetzen, und dann spricht jeder von Euch mal ganz ehrlich aus, was Ihr voneinander so denkt bzw. haltet! Ich hätte meinen Eltern damals liebend gerne mal die Meinung gesagt (in Ruhe natürlich), aber wir wurden mit Schlägen so eingeschüchtert, dass keiner von uns das gewagt hatte (wir waren 3 Kinder)! Aber wenn man mit Deinen Eltern (hoffentlich) reden kann, dann fange Du an zu reden. Sprich offen aus, wie Du Dich gefühlt hast, was für eine Meinung Du dazu hast, wie Du behandelt wurdest, u. wieviel Du des Lernens wegen zurück gesteckt hast .. und dass Dir auffällt, dass das Ganze sich jetzt bei Deinem Bruder wiederholt, und dass Du bzw. Ihr das nicht mehr so hin nehmen wollt !!!!!! Kinder, egal wie alt, sollten immer Unterstützung von den Eltern erwarten können. Und, sie brauchen viel, viel Lob .. dann können sie sich zu selbstbewussten, eigenständigen Erwachsenen entwickeln!!!

Ich hoffe, dass Ihr dieses Problem angehen könnt!!! Viel Erfolg! LG ;-)

ich würde der geschichte gerne folgen und sie glauben. allein der zeitliche ablauf funktioniert nicht. der ältere bruder ist noch heute auf der realschule und du bist mittlerweile auf dem gymnasium??? wenn es, wie auch immer passen sollte, dann glückwunsch zu deiner leistung. was deinen vater angeht, na ja, er sollte sich auf seine eigenen leistungen konzentrieren und dann noch mal schauen, wer was geschafft hat.

nein, die geschichte ist schon 'etwas' alt ^^ mein vater ist aber immer noch so deswegen hab ich das geschrieben :|

0
@ABBFEL

das macht die mangelnde leistung deines vaters nicht besser. was geht in seinem kopf rum?

0

Was heißt Problemkind? Wird der Vater gewalttätig? Ansonsten sind halt nicht alle Väter gute Väter. Vlt. ist er mit 2 Kindern überfordert. Und wie alt ist dein Bruder?

mein Bruder ist 15 und eigentlich sehr gut in der Schule..

0

Erstmal erstaunlich, wie klar du die ganze Situation schilderst!

Es macht den Eindruck, dass du dich nicht nur um deinen Bruder sorgst, sondern auch um deinen Vater ;)

Das ist schon ok, aber "perfekte Kinder" gibt es nicht, von der Vorstellung kannst du dich gleich verabschieden...

Klingt so nach ner ganz schönen Leistungsgeschichte, und als ob dein Vater ziemlich viel von euch abverlangt, aber euch dafür nicht in ausreichendem Maße anerkennt und belohnt!

Mach dein Ding, mach die Schule ordentlich, aber erwarte nicht allzuviel Lob und Verständnis von deinem Vater. Leider geben diejenigen, die selber unter (Leistungs-)Druck stehen, das an ihre Kinder weiter, das ist sehr schade...

Lernen kann nämlich auch viel Spaß machen, man muss bloß wissen wie! Und ich sags gleich: du machst nen sehr netten und lieben Eindruck, aber ein kleines bisschen zickig muss jedes Mädel sein! =)

Und noch was: Nur für die Schule lernen geht nicht! Sollte er dich und deinen Bruder noch weiter unter Druck setzen, dann geh mal zu nem Vertrauenslehrer und frag, was man da machen kann.

Ganz ehrlich: eigentlich müsste mal jemand mit deinem Vater reden, weil so nen Erziehungsstil, mit soviel Leistungsdruck ist zumindest seelisch äußerst kontraproduktiv! Später hast du dann vielleicht mal ne ganze Menge drauf, aber du weißt es nicht zu schätzen, weil dir immer gesagt wurde: "Das ist nicht gut genug, das reicht noch nicht..."

...is nich wahr, das ist bloß seine Sicht, aber es gibt auch andere.

LG

Was möchtest Du wissen?