Ich versteh Er√∂ffnungsbilanz und Schlussbilanz in Rechnungswesen einfach nichtūü•≤?

1 Antwort

Hey, da du sagst, dass du Buchungssätze benötigst, gehe ich davon aus, dass du einen Beispiel-Abschluss und dann im Folgejahr eine Beispiel-Eröffnung machen sollst.

Das Ganze ist in textlicher Form schwer zu erkl√§ren und w√ľrde den Rahmen einer kurzen Antwort sprengen.

Ganz vereinfacht gesagt läuft die Buchhaltung so ab:

  1. Du eröffnest alle Bestandskonten (Eröffnungsbilanz)
  2. Du machst unterjährig die ganzen normalen Geschäftsfälle (Aufwendungen, Erträge, etc.)
  3. Am Jahresende wird die GuV gemacht (Erfolgsrechnung)
  4. Das Ergebnis wandert ins Konto Eigenkapital (Gewinn oder Verlust)
  5. Nun kannst du auch alle anderen Bestandskonten abschließen
  6. Fertig ist die Schlussbilanz
  7. Im nächsten Jahr kannst du die Schlussbilanz dann wieder einmal spiegeln (umdrehen) und erhältst eine neue Eröffnungsbilanz

Ich bin auch Nachhilfelehrer und k√∂nnte dir in einer kostenlosen Probestunde das Thema einmal 45 Minuten face-to-face erkl√§ren. Du findest mich auf der Nachhilfe-Plattform Easy-Tutor ūüėä

https://www.easy-tutor.eu/terminbuchung/60f734300001000000009252/

Unabh√§ngig davon w√ľnsche ich dir viel Erfolg bei der Schulaufgabe! ūüĎćūüí°

Woher ich das weiß:Berufserfahrung