Wieso ist das Eröffnungsbilanzkonto das Spiegelbild der Eröffnungsbilanz?

2 Antworten

Wenn du z. B. Kasse eröffnest, buchst du Kasse an EBK. Forderungen an EBK, Maschinen an EBK. In der Eröffnungsbilanz stehen diese Größen aber im Soll. Insofern Spiegelbild.

Wenn du Verbindlichkeiten  eröffnest, buchst du EBK an Verbindlichkeiten usw.

Insofern stimmt der Satz: Das EBK ist die Erfindung eines Menschen, der nicht ertragen konnte, dass  nicht jeder Sollbuchung eine gleichgroße Habenbuchung gegenübersteht.

Das liegt daran, weil die Anfangsbestände bei Aktiv-konten auf der Soll-Seite und bei Passiv-Konten auf der Haben-Seite stehen. Es heißt ja "Soll and Haben". Daher sind im EBK-Konto alle Anfangsbestände der Aktiv- und Passivkonten spiegelverkehrt aufgeführt.

Was möchtest Du wissen?