Wie steht ihr zu Flüchtlingen? Spendet ihr und habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin aufgeschlossen und hilfsbereit gegenüber Menschen, die vor Mord und Totschlag, Verfolgung und Angst fliehen. Außer wer Pässe weg wirft, Ansprüche stellt, durch 4-5 Länder reist um sich die Rosinen heraus zu picken  und ideologisch religiös fordernd und verbohrt ist. Der sollte dringendst nicht in das Land gelassen werden und ansonsten mit Konsequenzen und Ausweisung rechnen müssen. Diese Menschen nehmen Platz, Nerven und Möglichkeiten denjenigen weg, die sich hier sicher und frei fühlen möchten. Vielleicht sogar Chancen sich hier zu integrieren und ein neues Leben anzufangen solange das gesetzlich möglich ist. Meine Spende sind die Steuern, ansonsten entzieht sich der Staat noch seiner letzten Pflicht.

durch 4-5 Länder reist um sich die Rosinen heraus zu picken

naja, wenn Du vor dem IS auf der Flucht bist und dann in einem Land ankommst, in dem ein Erdoahn regiert, der den IS selbst unterstützt hat, wie könnte man da bleiben oder würdest Du beim Mörder Deiner Eltern um Asyl bitten?

Warum sollte man in Ungarn bleiben, die einen nicht mal ordentlich registrieren wollen und einen wie Dreck behandeln? Wäre ich Syrier, ich würde auch nicht in einem Land Station machen wollen, das mich als Schmarotzer und Verbrecher und Terrorist sieht. 

Wenn Deutschland etwas falsch gemacht hat, dann nur das Unterlassen von Streichung der Zahlungen an die EU genau in der Höhe, was die Asylverweigerer in Europa vom Nettozahler bekommen. Dann wäre das Flüchtlingsproblem nicht nur ein Deutsches wie Herr Orbán meint, sondern auch ganz schnell wieder ein Ungarisches. 

Das ist nämlich das eigentliche Problem, dasz viele Staate in der EU nur nach der EU schreien, so lange sie Geld haben wollen aber wenn es um die Einhaltung von Verträgen geht, wollen sie von der EU nicht "bevormundet" werden. 

Alle Staaten, die nicht die Flüchtlinge ordentlich registrieren, denen werden die Gelder gestrichen. Punkt aus Ende. 

4

Ich persönliche bemittleide Flüchtlinge sehr. Sie flüchten teils über die halbe Erdkugel nur um in Frieden und Ruhe leben zu können und werden dann weiterhin in ihrem ankunftsland als terroristen,unmenschen und sozialschmarotzer betitelt. Letztens war ich in einem flüchtlingslager und hab mir dort ein biod gemacht,ob es stimmt das flüchtlinge faul und gemein sind. Was ich dann von denen gehört habe, hat mich echt berührt. Ein syrer der gerade mal fast 2 monate in österreich ist kann die deutsche grammatik besser als einige immigranten die 10 jahre schon da sind. Sie wollen so schnell wie möglich arbeiten,eine unterkunft suchen und wieder in die schule gehen. Das zeigt wie flüchtlinge wirklich sind, und nicht wie sie vonn einigen politikern dargestellt werden!

Ich spende jedes Monat in Form meiner Steuern. Das sollte reichen und seitdem man mir auf dem Parkplatz bei der S-Bahn gefolgt ist und auf meine Windschutzscheibe einen Zettel mit Handynummer und der Bitte um Rückruf installiert hat, traue ich mich nur noch mit Tränengas von der S-Bahn bis zu meinem Auto gehen. Vorher hatte ich keine Angst. Das hat mein Leben ungemein "bereichert". Hinzu kommen noch etliche verbale Belästigungen durch unsere "neuen Fachkräfte".

seitdem man mir auf dem Parkplatz bei der S-Bahn gefolgt ist und auf meine Windschutzscheibe einen Zettel mit Handynummer und der Bitte um Rückruf installiert hat, traue ich mich nur noch mit Tränengas von der S-Bahn bis zu meinem Auto gehen. 

Entschuldige bitte aber das war ich, ich wollte nur wissen ob der Wagen zu kaufen sei.

1
@Abahatchi

Ha, ha, ha, du weißt ja nicht, was genau auf dem Zettel stand. Im Übrigen finde ich es voll sch. wenn so was auch noch ins Lächerliche gezogen wird. Ist ja noch nicht viel genug schon passiert.

1
@Sunygirl7777774

Das empfindet man nicht nur, das ist geschmacklos. Unser Abahatchi aus dem Reich der Apachen spielt hier den Retter der Flüchtlinge, den Verteidiger der ach so Armen und meint andere hier voll zu labern, zu belehren und lächerlich zu machen. Die öffentlich rechtlichen hätten an ihm eine Freude. Selbst "die restlichen EU Länder" wie Polen, Tschechien, Ungarn etc.. sind bei ihm die bösen. Da weiß man woran man ist. Deutschland ist ganz alleine an diesem Schlamassel schuld, da gibt es überhaupt nichts. Hätte Deutschland andere Signale gesendet und die Länder an der EU Außengrenze Unterstützt wären geordnet nicht einmal die Hälfte hier sondern in Flüchtlingslagern und würde dort auf die Heimreise in ihr eigenes zuhause warten. Wer solche Dinge ins Lächerliche zieht, der ist bei mir durch, sowas von, kannst dich gleich zu deinen Freunden dazu gesellen.

1
@Sunygirl7777774

du weißt ja nicht, was genau auf dem Zettel stand.

Musz ich auch nicht, wenn Du diese Episode nur dazu nutzt, um pauschal Menschen als "gefährlich" zu diskreditieren. Nicht um sonst hast Du nicht erwähnt, was auf dem Zettel stand, denn es hätte ja auch "Frohe Weihnachten, habe ein Geschenk für Dich ruf mich bitte an" darauf stehen können. 

Wenn ich Dir sagen würde, was mir Deutsche als Deutschen in der für mich schlimmsten Diktatur androhten, dann kann ich nicht alle Deutsche pauschal mit, "sie haben mir was gesagt, ich traute mich nicht mehr vor die Tür" in Sippenhaft nehmen. 

Unter allen Menschen gibt es Verbrecher und Hilfsbereite Menschen. Mit Deinen Anspielungen bist Du auf dem Holzweg, denn ich hatte Dir doch gesagt, dasz ich den Zettel geschrieben hatte. Nur um Dich auf die falsche Fährte zu führen und zu belegen, dasz Du von Vorurteilen getragen bist. 

1
@WillTell

@ WillTell, Du hast wohl Ahnung, was es bedeutet vor Krieg, Folter und Verfolgung auf der Flucht zu sein, und eine sichere Bleibe zu finden.

Deutschland ist ganz alleine an diesem Schlamassel schuld,

Welchen Schlamassel? Menschen in groszer Not zu helfen ist für mich kein Schlamassel, sondern weit über Deinem geistigen Horizont. 

Grusz Abahatchi

4
@Abahatchi

Du bist ein Idiot. Auf dem Zettel stand, er beobachte mich schon längere Zeit und würde sich auf einen Anruf von mir freuen. Du sagst ja selbst, es hätte ja ein Geschenk sein können. Wieso sollte mir ein Mann, was schenken wollen, ohnedem, dass er eine Gegenleistung hierfür von mir erwartet?

 

 Die Vorfälle in Köln am Sylvester waren natürlich auch nur mindesten 60 "bedauerlicher Einzelfälle" von armen Menschen, die vom Krieg verfolgt sind und die Bombendrohung in München war nur ein Neujahrsgruß, den die Polizei mißgedeutet hat, genau so wie ich den Zettel und die zahlreichen verbalen Belästigungen durch unsere "neuen Fachkräfte".

 

0
@Sunygirl7777774

Du bist ein Idiot.

Idiot kommt aus dem Griechischen und wer weis was Idiotiko bedeutet, der weis auch, dasz damit etwas gemeint ist, was einem zu eigen ist. Man ist immer klar im Vorteil, wenn man Fremdsprachen beherrscht.

Auf dem Zettel stand,

Hat ja lange gedauert, bis man hier mal erfährt, worum es eigentlich geht.

Du sagst ja selbst, es hätte ja ein Geschenk sein können.

natürlich, denn so lange man nicht weis, was auf dem Zettel steht, so lange hätte dort für alle Nichtwisser auch: Putz Dein Auto, stehen können.

Wieso sollte mir ein Mann, was schenken wollen, ohnedem, dass er eine Gegenleistung hierfür von mir erwartet?

Ich selbst hatte schon Frauen etwas geschenkt, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

Die Vorfälle in Köln am Sylvester waren natürlich auch nur mindesten 60 "bedauerlicher Einzelfälle" von armen Menschen,

jedem Vergehen ist nach zu gehen oder hatte ich etwas anderes behauptet? Um jedoch eines Klar zu stellen. Im Durchschnitt vergewaltigen Deutsche nicht weniger als hier lebende Ausländer. 

In Köln ist die Polizei wenigstens aktiv gewesen. Es wäre aber nicht das erste mal, dasz in Deutschland der Mob, egal woher er stammt (Deutschland), regiert und die Polizei nur dumm rumsteht.

https://www.youtube.com/watch?v=QabZsnkYORA

Sunygirl7777774, wenn man vernünftig seine Anliegen vorbringen will, dann sollte man nicht mit Anspielungen, wie mit dem Zettel, aufwarten, sondern lieber gleich sagen, worum es genau geht. 

4

Ach sag bloß. Ich dachte, du hättest den Zettel geschrieben? Da hättest du ja wissen müssen, was drauf steht. Wenn man sich schon auf die Seite dieser "Kulturbereicherer" stellt, sollte man schon sachlich bleiben und nicht so einen Müll verzapfen, weil man meint, solche Vorfälle ins Lächerliche ziehen zu müssen. Es ist schön, dass die Kölner Polizei eingegriffen hat. Aber noch schöner wäre es gewesen, es hätte die Vorfälle erst gar nicht gegeben. Diese Männer hatten offensichtlich einen Migrationshintergrund. Benimmt man sich so seinem Gastland gegenüber? Ich hoffe, die CSU setzt sich durch und das Gesetz wird tatsächlich bald so geändert, dass alle Migranten, die Frauen sexuell belästigen sofort Deutschland wieder verlassen müssen. Sogar Frau Merkel findet diese Vorfälle schlimm. Da kann man mal sehen, was das für Dimensionen annimmt.

0
@Abahatchi

Ich meinte dich, die Weiser. Es gab technische Probleme und deshalb ging es nicht anders. Ist das alles, was dir dazu einfällt oder bist du jetzt platt?

0
@Sunygirl7777774

Mir fällt immer etwas ein, aber dies wäre noch lange kein Grund etwas zu Kommentieren. 

Also, zum Kern zurück. 

Du hattest eine Anspielung gemacht, die nach allen Seiten offen war, also jegliche Form von Spekulation zuliesz. Solche pauschalen Anspielungen, ohne eben genau zu schreiben worum es geht, werden eben all zu oft genutzt, um etwas unterschwellig zu suggerieren. Deine Andeutung bzw. Anspielung war eben so allgemein, dasz eben sonst was auf dem Zettel hätte stehen können, zum Beispiel auch: vielen Dank für die Blumen oder morgen vergewaltige ich Dich erneut.  

Genau das ist der Punkt, warum ich meinen Kommentar schrieb. Es sorgt eben nur für Miszverständnisse, wenn man um den heiszen Brei herum redet. Daher auch mein Kommentar, mit entsprechender Bemerkung. Wenn Du Objektivität haben willst und nicht nur für Gerüchte sorgen willst, dann sag was Sache ist. 

So, hast Du ja nun gemacht nach einigem Zögern.

CSU setzt sich durch und das Gesetz wird tatsächlich bald so geändert, dass alle Migranten, die Frauen sexuell belästigen sofort Deutschland wieder verlassen müssen.

Was ist das denn nun schon wieder? Wenn einer umsonst nach Hause gebracht werden will, musz er also einfach mal eine Frau sexuelle belästigen? Wenn jemand einen Mann oder eine Frau sexuell belästigt, dann ist das er einmal nach unserer Gesetzeslage zu ahnden, damit er auch gleich weis, wie man sich Zuhause gegenüber anderen Menschen zu verhalten hat. Auch können sie dann gleich davon berichten, was in Deutschland passiert, wenn man jemanden sexuell belästigt oder miszbraucht, je nach dem. 

2

Was möchtest Du wissen?