Was sind eure persönlichen Erfahrungen mit Flüchtlingen?

31 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

einer hat mir mein rad gestohlen

ich finde ihn, auf dem diakonie parkplatz, ich sage ihm "mein rad"

er hatte natürlich so getan, als wenn er gar kein deutsch verstünde

ich sage, du hast 2 möglichkeiten, ich nehme mein rad jetzt, ich rufe jetzt die polizei

da sagt er

ich habe geld in das rad gesteckt, ich möchte 50€ für neue reifen etc haben

wäre das vor 300 jahren gewesen, wäre das der moment gewesen, wo ich ihm durch die brust geschossen hätte

ich hab ihn dann angeschrieen, dass das keine option ist und ich jetzt die polizei rufe

dann hat er mir das rad gegeben und mich w1chser genannt

ich finde sie super

Was sagt uns dieses traumatische, schreckliche Erlebnis des Antwortenden ??? Alle Flüchtlinge stehlen Räder !!! - Dieselbe unterirdisch pauschale Einstellung dürfte auch der Fragende haben, der diese plump einseitige Antwort als die "hilfreichste" klassifiziert !!!

SO produziert man Vorurteile und Feindbilder ...

MERKE: Ein einzelnes Bespiel provoziert eine Kettenreaktion von Gegenbeispielen !!

pk

1
@paulklaus

"Was sind EURE PERSÖNLICHEN Erfahrungen"

Und - oh mein Gott - er hat seine Schilderung mit einem Scherz beendet ohne 8x explizit darauf hinzuweisen, dass er nicht jeden Flüchtling per se hasst..

1

Das Bürogebäude in dem ich arbeite, liegt neben einer Flüchtlingsunterkunft. Dadurch habe ich gerade in der Mittagspause mit einigen dort zutun.

Bisher habe ich persönlich keine schlechten Erfahrungen gemacht, mit einem unterhalte ich mich jeden Tag, er ist immer sehr freundlich, gut gelaunt und begrüßt einem mit inzwischen gutem Deutsch schon von weitem. Er arbeitet in einer anderen Firma hier in der nähe in der Produktion.

Im Sommer sind immer Kinder draußen und spielen auf der Straße (ist eine ehemalige Kaserne, dort ist nicht viel Verkehr). Das erinnert mich immer ein bisschen an meine Kinderzeit, jedoch gab es dort einmal einen Vorfall. Die Kinder haben beim spielen zwischen geparkten Autos einige Kratzer rein gemacht. Natürlich ärgerlich, aber es sind Kinder, das passiert leider Gottes einfach.

Ein andern mal Stand ich an der Kasse, hatte mich ein wenig Überschätzt was meine Tragefähigkeit angeht und die zwei Flüchtlinge (eine andere Unterkunft, kannte ich nicht), halfen mir ohne ein Wort gesprochen zu haben das ganze in mein Auto zu tragen, das hätte ich nie erwartet und auch wenn es ungläubig klingt, ist wirklich so passiert.

Wirklich negative Erfahrungen habe ich bisher nicht gemacht. Mir hat niemand was getan, in meinem Bekanntenkreis gab es keine Vorkommnisse. Vl. liegt es daran, dass ich ein offener Mensch bin und keine Probleme damit habe mich mit jemanden zu Unterhalten, den ich nicht kenne, egal woher.

Jasfars: Meinst du die Frauen in Köln etc. zu Silvester 2015 waren nicht offen genug?

4
@vollstrecker20

Oh gott.. Der User hat seine PERSÖNLCIHE Erfahrung mit Flüchtlingen mittgeteilt.. Das Vergewaltigungen und Begrapschen nix mit "Offen sein" zu tun hat ist uns allen bewusst.. Kannst es wohl nicht ertragen das alle Leute hier Flüchtlinge verfluchen..

Du solltest weiter auf PI News deine Zeit verbringen Hater..

2
@ninaxx2

Sei nachsichtig!

Manche schaffen es einfach nicht aus ihrer Hassspirale auszubrechen. Sind eher bemitleidenswert...

2
@vollstrecker20

Nein, die meine ich nicht. Auch war ich selbst nicht in Köln dabei, ich dachte eigentlich das es klar war verständlich war was ich geschrieben habe. Ich PERSÖNLICH habe keine schlechten Erfahrungen gemacht. Vl. ändert sich das, vl. nicht.

Ich habe auch nicht behauptet das alle Menschen in diesem Land nett sind, denn da wurde ich schon oft eines besseren belehrt ;)

Ich habe auch nicht behauptet das alle Menschen die hier Schutz suchen oder eine Zukunft aufbauen wollen nett sind, denn es ist wie überall: In jedem Dorf, Stadt, Land gibt es nette, und nicht nette Menschen. Auch macht jeder einmal Fehler, auch du, auch ich. Es kommt auf die Menschen darauf an, ob sie sich selbst ihre Fehler eingestehen und was für Fehler das waren. Ich halte es auch Falsch das es Menschen gibt die ohne Grund gegen jeden Flüchtling ist, der hier zu uns ins Land kommt, denn es gibt KEINEN Grund, Menschen die nie etwas getan haben, den Schutz zu verwehren.

2
@Anonym20199

ninaxx2: Bemitleidenswert ist eher dass jetzt Schutzzonen für öffentlich feiernde Frauen eingerichtet werden müssen, weil unser Staat vor der importierten üblichen Alltagsgewalt gegenüber Frauen aus islamisch geprägten Kulturen in Nordafrikanischen und asiatischen Ländern kapituliert.

2
@Jasfars

Jasfers: Wo habe ich Menschen die hier humanitären Schutz vor Krieg, Verfolgung etc. ersuchen ihr gesetzlich verankertes Recht verwehrt, oder und sie mit Straftätern in sippenhaft genommen?

De facto kapituliert unser Staat im Multikultiwahnsinn vor der importierten üblichen Alltagsgewalt gegenüber Frauen, die der linke politisch korrekte Mainstream einfach nicht wahrhaben will und glaubt mit der verbalen Nazikeule jegliche Kritik an diesen mit der Masseneinwanderung importierten Gewaltserie, nieder prügeln zu können. Unser Staat sieht sich vielmehr in der Bringschuld gegnüber frauenverrachtendem Kultur und errichtet Schutzzonen für öffentliche feiernde Frauen und packt nicht das Übel an der Wurzel. Nicht nur deutsche (westliche) Frauen sind davon betroffen, sondern auch weibliche Flüchtlinge die diesen Tätern in Flüchtlingsunterkünften hilflos ausgeliefert sind, weil Frauen ohne männlichen Schutz, Freiwild für Merkels Goldjungen sind, die aber nicht kritisiert werden dürfen, weil ewig der Einzelfall ruft und alles politisch korrekt verordnet als Hetze pauschalisiert wird und Frauen unabhängig von ihrer Herkunft, Religion etc. als Kolateralschäden der selbsternannten Gutmenschen gewertet werden und sich gewaltmotivierte Jungmänner austoben dürfen.

2
@soprahin

soprain: Jetzt wo du es schreibst. Eine andere Politikerin meinte allerdings moralisierend an ihre Untertanen, "gehen sie offen auf die Flüchtlinge zu, breiten sie die Arme aus, schauen sie ihnen in die Augen". In de Augen schauen, könnte von Jungmännern die im islamischen Kulturkreis sozialisiert wurden, etwas anders verstanden werden. Aber wohl dann wenn sie die Sozialsysteme und das Land vor Kinderarmut retten sollen?

2
@vollstrecker20

Was bei euch Hetzern immer dasselbe ist, ist das Ihr NIE eine Lösung bietet. Ihr erzählt immer was von Gutmenschen, Grünlinks versiffter Geisteshaltung Merkel die Schlepperkönigin, Merkels Goldjungen usw Aber niemals einen konstruktiven Vorschlag was man momentan machen soll.. Komisch nicht..

Oder es kommt als Vorschlag: ALLE abschieben. Wer sind alle? Alle Alleinreisenden Männer? Alle alleinreisenden Flüchtlinge unter 35? Es kommt nie ein konstruktiver Vorschlag nur Gejammer!

2
@Jasfars

So weit, so gut. Und wenn es keine Gründe für deren Schutz gibt?

0
@ninaxx2

Deine Lösung ist doch alles einfach in das gemachte Nest, wer glaubt das sei eine Lösung der Probleme, wenn man einfach mal die Bevölkerungen von überall her einströmen läßt, damit sie sich auf Kosten anderer sich nieder lassen können, hat selber ein großes Problem!

0

Letzte Woche war ich einkaufen bei Aldi/Rewe, gehe durch die Eingangstür und werde von hinten gerufen: "Hallo!" Ich drehe mich um und sehe - vermutlich - einen Flüchtling, der den Finger ausstreckt und auf den Boden Richtung Eingangstür zeigt.

Nur Bahnhof verstehend komme ich ihm entgegen und schau um die Ecke. Da lag etwas am Boden...

Mein Portemonnaie! Mit Führerschein, Persi, Kreditkarte, Bankkarte, KK-Karte, car-sharing-Karte, Bibo-Karte, etc....und natürlich Geld.

Ich habe echt einen kleinen Schock bekommen...:-)

Dann habe ich mich tausendmal bedankt und wollte ihm 50 Euro geben - keine Chance, die hat er nicht genommen...:-/

Ich habe dann so eine Riesenpackung Toffiffe gekauft, ihn der Kassiererin gezeigt und die verpflichtet, die ihm zu geben, wenn er bezahlen kommt.

Davor war ich mit Töchterchen und Patentochter vor ein paar Wochen auf dem Karnevalsumzug, Kamelle sammeln. Hinter uns zwei jüngere Syrer, die mitsammelten und die Kamelle an die Mädels weitergegeben haben.

Wenn ich jetzt wieder darüber nachdenke, ärgere ich mich schon wieder, dass ich mich nicht durchsetzen konnte, aber da war partout nichts zu machen...

Atzef: Schon erstaunlich wie oft Flüchtlinge Geld finden und es ehrlich den Besitzern zurück geben, ging in der Vergangenheit, wo mindestens einmal in der Woche ein Flüchtling einen Geldfund gemacht hatte, durch alle Medien. Eine Frage der Zeit bis ein Flüchtling das "Bernsteinzimmer" findet. Bitte lass es uns wissen!

4
@vollstrecker20

Diffamierende Beleidigungen, weil ein harmloses Erlebnis nicht in euer Weltbild passt. Wie lächerlich! :-)

2
@vollstrecker20

Hat mich auch an die unzähligen "(vornehmlich) Syrer findet xxx Euro" erinnert..

"Vor knapp einem Monat hatte ein 23-jähriger Man of Color bei seinem dienstagmorgendlichen Gang zum örtlichen McDonald`s ganz besonders viel Glück. Der hungrige Mann fand einen beachtlichen Geldbetrag weit über 2000 Euro und ließ unverzüglich vom geplanten Fastfoodrestaurantbesuch ab um die beachtliche Summe selbstverständlicherweise der Polizei zu übergeben. Danke, ehrlicher Burgerfreund!"

https://de-de.facebook.com/FluechtlingfindetGeld/

Naja, aber zum Thema. Habe ne syrische Großfamilie bei mir zu Hause aufgenommen. Sehr nett. Kann nix Schlechtes sagen.

@atze

"Ich drehe mich um und sehe - vermutlich - einen Flüchtling"

Racial Profiling?? Also wirklich! Könnte auch ein Deutscher gewesen sein. Oder hat er dir nicht "deutsch" genug ausgesehen? Hast du etwa seinen Schädel ausgemessen? Oder willst du gar den Ariernachweis einführen?

2
@atzef

atzef: "Schatz der Nibelungen", fällt auch in die Kategorie der edlen Fremden! Du sitzt ja an der Quelle, lass es uns wissen!

0

Wie denken sie persönlich über die Manieren der Flüchtlinge?

In der Berufsschule müssen wir eine Vertiefungsarbeit schreiben, in der es um die Lebensqualität der Flüchtlinge geht. Wir wollen die Lebensqualität von Flüchtlingen untersuchen aber auch gleichzeitig die Meinung der einheimischen Bürger untersuchen.

Sie würden uns sehr helfen, bitte entscheiden Sie nach Ihrem persönlichen Gedanken.

Vielen Dank und freundliche Grüsse

...zur Frage

flüchtlinge vorteile?

Was sind Vorteile von Flüchtlingen?

...zur Frage

Beschränkungen von Flüchtlingen?

Könnte mir jemand beschränkungen von Flüchtlingen in Deutschland nennen im Bezug auf Bildung, Arbeit und Wohnen Danke

...zur Frage

Oskar Lafontaine fordert von den Linken ein Umdenken in der Flüchtlingspolitik. Eine Begrenzung und Steuerung der Zuwanderung müsse erfolgen. Mögliche Lösungen?

Wie könnte so eine Begrenzung aussehen aus eurer Sicht?

Die Annahme, allen Flüchtlingen stünde ein „Bleiberecht und 1050 Euro“ zu, sei „wirklichkeitsfremd“, so soll Lafontaine laut eines Artikels auf focus gesagt haben.

...zur Frage

Sind Deutsche allgemein so kaltherzig?

Habe festgestellt, dass Deutsche sehr kaltherzig sind. Und auf Lebensfragen so antworten in dem Sinne "Du bist selber schuld", "Guck was du darauf machst", usw. In anderen Ländern stelle ich eine emotionalere und wärme soziale Interaktion fest. Woran liegt das? Und ist es überhaupt schön im deutschen Land zu leben? Oder ist es besser in einem Land zu leben, wo der materielle Wohlstand zwar niedriger, dafür aber der soziale IQ höher ist? LG, an jeden der sich damit auskennt und auseinandersetzen kann :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?