Ich liebe weder Mann noch Frau

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja es ist möglich.

Es gibt dafür auch einen Begriff: Asexualität (wenn man sich weder zum einen noch zum anderen Geschlecht hingezogen fühlt, keinerlei Interesse an Sexualität etc hat)

Liebe, das ist ein weiter Begriff. Man kann vieles lieben, für vieles Liebe empfinden. Nicht nur für einen oder mehrere Menschen.

Wenn man noch nie verliebt war, hat das nichts zu bedeuten. Es kann immer mal irgendwann der Tag kommen an dem man sich dann doch in eine Person verliebt bzw. sich zu der Person hingezogen fühlt.

Ist man noch jünger, kann es auch an der Selbstfindungsphase liegen. Man braucht erst mal Zeit um herauszufinden wo man selbst steht, man will sich erst selbst akzeptieren und lieben lernen (im übertragenen Sinne) bevor man Akzeptanz und Liebe für andere Leute empfinden kann.

Sei froh, dass du so frei leben kannst - ohne den Druck von außen, jemanden haben zu müssen, nur weil man das in unserer Gesellschaft so sieht Bist noch jung und für die Liebe bleibt noch viel Zeit. Schau dich doch um...die Beziehungen die so jung geschlossen werden, bringen meistens Kummer mit sich. Also von Liebe keine Rede...

Eher noch nicht der begegnet welche etwas bei Dir ausgeloest hat, od. das verdraenkt weil Du meist , dass Du nicht so atraktiv bist aber kommt noch. Es gibt zwar Asexuelle Menschen, aber das ist sehr selten, danke ich nicht bei Dir , dass es so ist in Jungen Jahren kann sich noch viele aendern.

Gibt es denn keinem Star, den Du " heiss " findest od. fuer ihm schwaermst. So ging es bei meir als Typ an ich fand zuerst eine aus einer Serie toll und hatte dann Fantasien, ok war nicht real , aber halt so. Spater verscuht ich halt dann real in der Disco Damen kennenzuleren. Wenn das bei Dir auch so ist , vermudlich Jungs ist es kein Problem , Du hast halt noch keinen kennen gelernt den Du so toll findest in Deinem jungen Alter.

0

Du bist asexuell, dazu darfst und solltest du stehen. Das ist genauso "normal" wie Homo- oder Heterosexualitaet. Lass dir von niemandem ein reden, du seiest "abnorm" oder falsch.

Du entsprichst mit deinen Einstellung sicher nicht der Norm. Das weißt du ja selbst. - Aber deshalb kann man dich trotzdem nicht im negativen Sinn als "abnormal" betrachten.

Man kann nicht einmal sagen, dass du unfähig zur Liebe bist. Es scheint dir nur die naturgemäße Veranlagung zur "sexuell" orientierten Liebe zu fehlen.

Solange du selbst mit deinem Leben zufrieden und glücklich bist und in deiner Art zu leben eine Erfüllung siehst, brauchst du dir deshalb keine Sorgen zu machen.

Besonders schön an dieser Antwort finde ich, daß hier nicht die Schublade "Asexuell" geöffnet wurde.

0
@earnest

Was ist so schlimm an Asexualität? Die Frage geht an euch beide.

0

Was ist schon normal? Wenn du dich damit wohl fühlst, sehe ich kein Problem.

Lies mal die Geschichte von Lou Andreas Salome. Hochintelligente Frau - aber lange Zeit asexuell. Man vermutet, dass sie erst mit 30 ihre Jungfräulichkeit verloren hat.

Ein weiblicher Sheldon eben.

Mach dir nichts draus. Vielleicht hast du einfach zu viel Hirn abbekommen... :-)

Was möchtest Du wissen?