Ich kann die Freundin meines Vaters nicht leiden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich weiß nicht wie du zu deinem Vater stehst aber wenn er dich so behandelt würde ich zu meiner Mutter ziehen da es überhaupt nicht geht wenn du dich zuhause nicht wohlfühlt wegen seiner Freundin außerdem sollte er lernen Kritik annehmen zu können aber so ist die Liebe mit de Rosaroten Schleier der alle Makel verdeckt. Entgültig ist es deine Entscheidung aber ich würde empfehlen wirklich zu deiner Mutter zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn seine  Reaktion und seine Drohungen hart sind, musst du mit ihm reden. Es ist immerhin noch dein Vater und es ist dein Recht deine Meinung zu äußern. Suche dafür allerdings eine ruhige Atmosphäre, damit ihr auch in Ruhe reden könnt. Und auch wenn das jetzt hart klingt, stelle ihm wenn alles nichts bringt ein Ultimatum. Sag ihm wenn sich da nichts ändert, siehst du zu deiner Mutter. Und so traurig es auch ist, wenn er dich wegziehen lässt, dann weißt du ja was du ihm als Tochter bedeutest....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mal etwas zurückschrauben?

Wer soll denn den urlaub bestimmen? Du? ok dann zahl auch. Sie wird es schon mit deinem Vater abgesprochen haben.

Und bei so Sachen wie mi der Nagelschere geh in die höfliche offensive: Warum denkst du denn das ich das war?

Es ist im Prinzip schon in Ordung, das du dich bei der Oma ausweinst, dann so ganz einfach ist es für dich sicherlich nicht. Nur das dannach ist halt aus dem Ruder gelaufen. ( War es Papas Mama oder Mamas Mama ( die Oma)).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann zieh doch zu deiner Mutter. Unterhalt für dich muss er dann sowieso zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zu meiner Mutter gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?